Ergebnis 1 bis 8 von 8

Vinyl-Bodenbelag

Diskutiere Vinyl-Bodenbelag im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4

    Vinyl-Bodenbelag

    Hallo,

    bei uns wurde in ein paar Räumen ein Vinyl-Designbelag verlegt. Insgesamt wurde vor allem an den Rändern sehr lieblos gearbeitet. Das meiste verschwindet aber wohl unter den Fussleisten. Ein komisches Gefühl bleibt aber trotzdem.
    Wie wir jetzt aber gesehen haben, reicht der Belag teilweise bündig bis an die Wand. Wir haben beim (Maler-)Meister nachgefragt - und er hat uns gesagt, dass man bei Vinyl-Bodenbelag keine Randfugen lassen müsste. Man liest jetzt unterschiedliches. Am überzeugensten finde ich noch, dass es auch hier Probleme insb. mit Schallbrücken etc. geben kann? Gibt es da irgendwelche Din-Normen?

    Auch sieht man jetzt schon Spalten zwischen einzelnen Planken. Gibt es dort ein zulässiges Höchstmass? Kann überhaupt spaltenfrei verlegt werden?

    Wir sind ziemliche Laien und daher doch etwas (sehr) unsicher. Danke
    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vinyl-Bodenbelag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Randabstand sollte schon sein.
    Fotos?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Fotos habe ich hier hochgeladen (einmal von den Rändern, dann von den Fugen etc.):

    https://onedrive.live.com/?id=D9A762...E9YGvDlmQvagxs

    https://onedrive.live.com/?cid=d9a76...GbqxhCigvT11p8
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Der Randabstand ergibt sich automatisch, wenn bis an den Estrich-Randstreifen verlegt wird und dieser erst NACH Verlegung entfernt wird. Fugen sind möglich, da das PVC schrumpfen darf. Bei ausreichender Akklimatisierung eher selten. Fugen durch unebenen Boden sind da schon häufiger.
    Ich gehe davon aus, daß es sich um laminiertes Material , fest mit dem Untergrund verklebt, handelt. Das Material darf auch Winkelabweichungen haben, bei hochwertigen Herstellern auch selten, bei Günstigvariante schon ab uns an zu sehen, auch bei der Budget-Schiene der ansonsten teuren Hersteller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Ja, dass mit dem Randabstand hätte ich auch so gedacht. Zusätzlich ist dann noch Spachtelmasse über die Dehnungsfuge geflossen...
    Es handelt sich bei dem ausgewählten nicht um eine Billigvariante. Verlegt hat es ein Innungsbetrieb. Wir hatten uns extra nicht für das billigste Angebot entschieden, sondern für einen "gestandenen" Betrieb. Um Ärger zu vermeiden, wollten wir gleich etwas mehr bezahlen.
    Wenn ich es richtig verstehe, sind Fugen bei der Neuverlegung eher selten - so dass vielleicht unsauber gearbeitet wurde, (leider) aber nicht mangelhaft genug, um es nachbessern zu lassen. Dass teilweise Kleber durch die Fugen hervortritt, ist dann wohl auch nur die logische Konsequenz? Weiter vermuten wir, dass der Belag nicht wie empfohlen angewalzt wurde (laut Herstelleranleitung sollte dies mit einer Gliederwalze > 50 kg erfolgen). Überprüfen wird man das aber wohl nicht mehr können?

    Bis hier aber erstmal herzlichen Dank
    Jens
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Wenn es Kleber durch die Fugen drückt, hat der aufgetragene Kleber nicht lange genug abgelüftet, es wurde zu frisch verlegt.
    Dann verschieben sich die frisch verlegten Planken beim Anwalzen und es gibt Fugenbildung.
    Ich glaube im Moment ist kein PVC-Design-Belag am Markt der in nassen Kleber gelegt werden muß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Vielen Dank! Langsam verstehe ich die Zusammenhänge! Hat die zu frische Verlegung noch weitere Nachteile, oder sollen wir uns mit dem "bisschen" Kleber und den Fugen abfinden und uns den weiteren Ärger ersparen? Ich höre schon bei der Abnahme: "das ist nicht so schlimm, da müssen Sie sich keine Sorgen machen, das kann passieren".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von PeterB Beitrag anzeigen
    Ich glaube im Moment ist kein PVC-Design-Belag am Markt der in nassen Kleber gelegt werden muß.
    Da hat er der, der Peter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen