Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Köln
    Beruf
    IT
    Beiträge
    1

    Lichteinfall bei geschlossenem Rolladen

    Hallo zusammen,
    ich bin im April in unser neues Haus eingezogen und habe nun eine Merkwürdigkeit festgestellt, die ich so nicht hinnehmen möchte. Wenn ich in unserem Haus die Rolladen schließe, habe ich in den seitlichen Führungsschienen einen Lichteinfall, der so stark ist, dass ich bei Tageslicht ohne Probleme im komplett geschlossenem/verdunkelten Raum nach ein paar Sekunden sehen kann. Mehr als ein Zwielicht bekommen die Rolladen nicht hin.
    Der Lichteinfall ist an den Punkten zwischen den einzelnen Lamellen (dort wo krümmungsbedingt immer ein kleiner Rücksprung innerhalb der Führungsschiene ist) am stärksten und zieht sich die komplette Fensterhöhe auf beiden Seiten hoch. Diese Lichtdurchlässigkeit ist allerdings nicht bei allen Fenstern gleich stark (natürlich immer die Fenster zur selben Seite verglichen), was mich zur Reklamation bei dem Fensterhersteller veranlasst hat.

    Von diesem habe ich dann folgende Stellungnahme erhalten:
    Grundlegend möchten wir vorab anmerken und darauf hinweisen, dass Rollläden aufgrund Ihrer Bauweise keine lichtdichte Verdunkelung herstellen können.
    Lediglich das Stabmaterial bzw. die Lamellen selbst, wenn diese nicht transparent sind, dürfen keinen Lichtdurchfall zulassen.
    Dies ist bei Ihnen gegeben.
    Im Bereich der Lamellenverbindungen (Stäben), den seitlichen Führungsschienen sowie am oberen und unteren Anschluss ist Streulicht zulässig.
    Die Verarbeitungsrichtlinien des Herstellers hinsichtlich der Schienenausführung und der Abzugsmaße sind jedoch einzuhalten.
    Beide zuvor genannten Punkte sind bei Ihnen gegeben.
    Ein direkter Lichteintritt hingegen wäre unzulässig.
    Dies ist aber bei Ihnen nicht der Fall.
    Dies zur Kenntnis und Beachtung.


    Alleine die Aussage, dass Rolläden nicht lichtdicht verdunkeln können, ist schlichtweg inkorrekt. Ich war über das Wochenende bei meiner Familie zu Hause und dort sind die (20 Jahre alten) Rolläden sehr wohl absolut verdunkelnd. Ebenso hatte ich befreundete Bauherren gebeten mal bei ihnen nachzuschauen, wie deren Verdunklungsgrad ist. Im Ergebnis hatten alle absolute Dunkelheit im Hause, mit Ausnahme derer, die den selben Hersteller wie ich haben.
    Jetzt habe ich noch den Sonderfall, dass meine Außenfensterbank eine Rollschicht aus Klinker hat und nicht ganz glatt ist. Dass ich dadurch ein wenig Lichteinfall an der Unterseite haben kann (oder eine Abschlussleiste anbringen muss), war mir bewusst, aber dass der Lichteinfall durch die Führungsschienen kommt, finde ich doch ein wenig befremdlich.

    Weiß hier jemand, wie die Bestimmungen zum Lichteinfall bei geschlossenem Rolladen aussehen und ob man hier noch nachbessern kann? Mir würde es ja schon reichen, wenn die Schlafräume dunkel wären, da meine kleinen Kinder speziell im Sommer nicht so gut in den Schlaf finden, wenn es nicht wirklich dunkel ist.

    Specs: Die Außenwand besteht aus einem 24er Mauerwerk mit 16 cm Dämmung und 11,5 cm Klinker. Die Fenster sitzen mit dem Rolladen unmittelbar hinter dem Klinker. Die Fenster sind Standard-weiß aus Kunststoff, wobei das gleiche Phänomen auch bei anderen Bauherren mit Antrazith-farbigen Kunsstofffenstern zu beobachten ist (diese sind auch nur foliert und im Kern ebenfalls weiß). Fensterhersteller ist die Firma Weku.

    Danke für eure Antworten,
    Marc
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lichteinfall bei geschlossenem Rolladen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Hallo, die Suchfunktion bietet hier umfassende Hilfe.

    Hier mal ein recht aktuelles Thema:

    -Rollläden-verdunkeln-nicht-richtig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    102
    Also wir haben Rollläden aus Plastik in RAL 7016 und in den Führungsschienen sind durchgehend solche Borsten/feiner Filz (Haarlänge etwa 1cm) drin. Wenn wir die Rollos runter machen, haben wir eine totale Dunkelheit selbst wenn die Sonne auf die Rollläden scheint.

    Es kommt an keiner Ecke oder Seite Licht rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    787
    Kunststoffrolladen in RAL 7016? Welche Limitierungen hinsichtlich der Größe gibt es da? Hast du einen Her...stell...namen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    102
    Nein Hersteller habe ich nicht, hat alles unser Architekt gemacht.
    Unsere Rollläden sind alle so hoch wie unsere Zimmer (ca. 250cm und die breiteste müsste so um die 170cm sein.) Bisher gab es keine Probleme und es sieht verdammt geil aus an unserem Haus.

    Wir habe eine weiß bzw. creme Fassade, alle Metallteile/Bleche/Lampen/Rollläden/Türen/Fenster/Satschüssel sind in RAL 7016 und die Dachbalken haben eine eichehell Lasur. (Stadtvilla mit Anbau und Garage)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen