Ergebnis 1 bis 2 von 2

Dachausbau mit oder ohne Balkon

Diskutiere Dachausbau mit oder ohne Balkon im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    südbayern
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    15

    Dachausbau mit oder ohne Balkon

    Servus,

    ich bräuchte mal ein paar Einschätzungen. Werde meine Dachwohnung mit einer neuen Aufdachisoliereung und Gauben ausbauen. Da gibt es nun mehrere Möglichkeiten.
    Die eine wäre auf die maximal genehmigbare Länge eine durchgehende Schleppgaube bauen zu lassen. Schätzungsweiße die kostengünstigste Möglichkeit. Die Wohnfläche steigt etwas, Dachfenster wären weg und ich hätte wesentlich mehr Licht. Damit wären meine Grundbedürfnisse die mit dem Umbau erreicht werden sollen schon mal abgedeckt.

    Eine zweite Möglichkeit wäre eine kleine Dachgaube und ein Gegengiebel. Die Aufteilung kommt zum einem von der Möglichkeit den Umbau genehmigt zu bekommen und zum anderen könnte ich so noch einen Balkon an den Gegengiebel an/ausbauen. Ohne Gegengiebel bekomme ich den Balkon nicht genehmigt.
    Mehr Licht in der Wohnung verspricht der Gegengiebel aber nicht zwingend. Letztlich muss ich sagen, dass durch die andere Aufteilung der gesamte Lichteinfall auf die Zimmer die auf der umzubauenden Dachseite schlechter ist als mit den Schleppgauben. So würde damit z. B. ein Zimmer kein zusätzliches Fenster bekommen können was mit der Schleppgaubenvariante aber drin wäre.
    Nun bin ich mir nicht so sicher ob sich der Gegengiebel mit Balkon lohnt.
    Raumhöhe bekomme ich mit den Schleppgauben genug und es wird auch so ein Sichtdachstuhl entstehen. Das ist also kein Pluspunkt für den Gegengiebel.
    In dem Zimmer an dem der Gegengiebel angedacht ist wäre wohl etwas mehr Lichteinfall drin, aber das wird nicht all zu viel ausmachen, ist eh schon ein helles Zimmer. Dafür muss ich aber in einem anderen Zimmer auf ein zusätzliches Fenster verzichten (wäre aber auch nur das Schlafzimmer).
    Nun zum Balkon. Ich weiß nicht wie lohnenswert ich das Einschätzen soll. Der Balkon hätte so die Maße von ~4,5m Länge und eine Breite von ~1,2m vielleicht auch maximal 1,4m aber mehr dann sicher nicht.
    Das ist natürlich ziemlich schmal. Meine Erfahrungen mit Balkon und/oder Terrasse sind etwas bescheiden. In meiner ersten Wohnung hatte ich gar nichts. In meiner zweiten Wohnung hatte ich eine große Terrasse was zwar schon war, aber wegen ungünstiger Lage nicht wirklich oft benutzt wurde.
    In der jetztigen Wohnung habe ich schon einen Ostbalkon, nicht groß, nicht wirklich toll. Sonne ist gegen Mittag weg und mehr als Wäsche trocknen und ähnliches mache ich auf dem Balkon auch nicht. Der Balkon ist aber auch nur 2m lang und ~1,3m breit. Da kann man einfach nicht viel machen.
    Der neue Balkon würde zusätzlich noch etwas "Raum" zur Wohnung geben. Die Balkonfläche könnte ich mit einem Umbau auf Schleppgauben z. B. nicht reinholen (Baulich nicht möglich/genehmigbar).
    Sonst hab ich keine direkte Möglichkeit mal eben aus der Wohnung raus zu gehen, also keine Terrasse. Gibt noch einen schönen Garten an dem wir immer Grillen usw. wenn ich mich aber mal schnell in die Sonne liegen möchte geh ich ehrlich gesagt nie in den Garten.

    Hat jemand Erfahrung mit Südbalkonen die ähnliche Maße haben. Besser gesagt auch so schmal sind?
    Würdet ihr sagen es lohnt sich oder doch lieber die Mehrkosten in den Innenausbau (mehr Luxus) investieren?
    Hab die 1,2 Meter die in der Breite zu erwarten sind mal Abgesteckt. Naja, hat man halt Platz für ein kleinen Tisch und einer Bank auf einer Seite. Da er doch recht lang ist kann man auf der anderen Seite noch ein oder zwei Liegestühle aufstellen. Dann ist aber Schluss.
    Stelle es mir aber dennoch schön vor den Luxus eines Südbalkons mit nicht der schlechtesten Sicht zu haben, aber ob es sich dann wirklich lohnt und benutzt wird...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachausbau mit oder ohne Balkon

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    machbar ist fast alles. Bei 4,5m x 1,2m wird´s aber eng. 2 Liegen hintereinander und der Balkon ist voll. Man muss sich ja auch noch ein bisschen bewegen können.

    Die praktische Umsetzung ist aber nicht so einfach. Das beginnt mit dem Boden (Stichwort Abdichtung, Balkontür usw.) und endet bei einer Lösung zum Verschatten, denn sonst hält man es auf diesem Balkon im Sommer keine 10 Minuten aus.

    Ich würde das zuerst einmal planen lassen, Kosten ermitteln, vielleicht hat sich das Thema dann schon erledigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen