Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Landsberg
    Beruf
    Industriemeister Mechatronik, Betriebswirt
    Beiträge
    7

    Grundstückgrenzen abfangen?! Bitte um Hilfe

    Erstmal Hallo an alle und vielen Dank im voraus, für diejenigen welche
    eine Idee haben.

    Habe das Grundstück (A u. B) gekauft, Gesamtgröße etwa 1100qm,
    welches demnächst geteilt werden soll, wobei ich das Grundstück A
    behalten werde. Es soll jeweils ein EFH mit Doppelgarage gebaut werden.
    Das nördliche Grundstück wurde auch kürzlich verkauft und wird demnächst bebaut,
    das südliche wird vorerst nicht bebaut.


    Das Grundstück fällt auf die Länge hin, also von der Straße weg ca. 1.5m ab auf die
    gesamte Länge von 51m hin.


    Nun zwei Fragen die mich beschäftigen:

    Wenn ich das Grundstück aufschütten lasse, wie am besten befestigen zum Nachbargrundstück hin?
    Sind nach Berechnungen etwa 1000m3

    Das Grundstück B erst verkaufen und dann das eigene aufschütten lassen? So müsste ich aber wiederrum
    zur Einfahrt Von B L-Steine setzen lassen, oder gesamtes Grundstück aufschütten lassen und dann so verkaufen?



    Vielen Lieben Dank
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Grundstückgrenzen abfangen?! Bitte um Hilfe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Landsberg
    Beruf
    Industriemeister Mechatronik, Betriebswirt
    Beiträge
    7
    Oder habt ihr eine bessere Idee, z.b. eine Mauer, oder sogar nur die nördliche Seite sichern zwecks der langen Einfahrt zu Grundstück B
    und zur Süd-Seite von der Terrasse weg (4m) mit leichtem Hang zur Grundstücksgrenze auslaufen lassen?
    Bin für jede Idee dankbar
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    erkundige dich erst einmal, ob eine auffüllung bis 1,50 m höhe überhaupt zulässig ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    warum denn überhaupt aufschütten? Das Grundstück ist doch schon jetzt mit einem mittleren Gefälle von unter 3 % ziemlich platt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    würde ich auch so sehen, 1.5m auf 51m ist doch fast topfeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Landsberg
    Beruf
    Industriemeister Mechatronik, Betriebswirt
    Beiträge
    7
    Ich darf pro Grundstück bis 500m3 und einer Höhe von 1.20m aufschütten.

    Problem ist, dass es gleich direkt zur Straße hin in den ersten 5m 0,75m abfällt, der Rest erstreckt sich dann über das gesamte Grundstück.

    Bezüglich Garage und Haus macht es doch Sinn auf Straßenniveau zu kommen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Trier
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von mex555 Beitrag anzeigen
    Ich darf pro Grundstück bis 500m3 und einer Höhe von 1.20m aufschütten.
    ...
    Sagt wer? ... Und dann sind es immer noch weniger als 1000m3 und 1,5m.
    Würde das erst mit dem Nachbarn klären ;-) - spreche da aus Erfahrung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Landsberg
    Beruf
    Industriemeister Mechatronik, Betriebswirt
    Beiträge
    7
    Gemeindesatzung sagt das...
    Die fehlenden 30cm kann man denk ich gut
    In kauf nehmen und die letzten 2m leicht auslaufen lassen.

    Denk auch dass es am besten wäre mit den Nachbarn zu reden.

    Würdet Ihr trotzdem den Grund aufschütten und dann verkaufen oder erst verkaufen und dann mit dem nachbarn zusammen das aufschütten angehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ich würde mir keine gedanken über eine aufschüttung
    machen. schau mal auf einem lineal nach, was 30cm sind
    und irgendwann baufahrzeuge anrücken....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Trier
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    297
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    ich würde mir keine gedanken über eine aufschüttung
    machen. schau mal auf einem lineal nach, was 30cm sind
    und irgendwann baufahrzeuge anrücken....
    Das ist doch Mupits. Wenn es hart auf hart kommt hat ein klagender Nachbar Recht und die 30cm sind dann zuviel da der BPlan wohl was anderes dazu sagt. Es gibt tatsächlich Nachbarn für die sind 30cm fast 2m. Ist so ... muss aber nicht sein, deswegen erst klären dann schütten :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen