Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Werlte
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    41

    Raffstore und Hohlschicht

    Hallo liebe Forengemeinde,

    das Thema Raffstore wurde ja schon des öfteren angesprochen aber leider konnte ich in keinem Thema einen richtigen Lösungsansatz zu unserem Problem finden.

    Wir bauen unser Haus in Holzrahmenbauweise und haben eine Hohlschicht von 6 cm, dann zum Teil einen Verblender (Klinker) und Terasse und Balkon verputzt.

    Unser Problem ist bereits sicherlich bekannt. Die 6 cm Holhlschicht reichen für den Einbaukasten des Raffstores nicht aus! Wir möchten ungern einen Auf- oder Vorsatzkastn verbauen.

    Habt ihr hier eine Lösung für uns?

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Raffstore und Hohlschicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Sturz höher legen, Fenster weiter nach innen montieren, über dem Fenster in Kastenhöhe die HRB-Wand dünner machen.




    Upppsss - ich hab ja keine Ahnung und soll mich raus halten.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    im anderen fred ist doch alles in sauberen tüten oder hängt das problem auch an der "schlechten bauzeichnerin"? bei deiner bauweise solltest du rechtzeitig über den wandaufbau - gerade im fensterbereich - vor vertragsabschluss entscheiden. jetzt bleibt dir nur der nachtrag oder der vorbauraffstore.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Werlte
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    41
    Ist schon OK Ich bin um jede Hilfe dankbar und jetzt lassen wir den Streit aus dem letzten Thema bitte bei seite

    Verstehe die Antwort nur nicht ganz genau, wir haben ja keinen Sturz bei einer Holzrahmenbauwand oder? Also einfach den Fensterausschnitt nach oben etwas größer machen, eine Aussparrung nach innen vornehmen und da dann den Kasten rein montieren?

    Hast du ggf. eine Grafick oder ein foto auf dem man das sehen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Werlte
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    41
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    im anderen fred ist doch alles in sauberen tüten oder hängt das problem auch an der "schlechten bauzeichnerin"? bei deiner bauweise solltest du rechtzeitig über den wandaufbau - gerade im fensterbereich - vor vertragsabschluss entscheiden. jetzt bleibt dir nur der nachtrag oder der vorbauraffstore.
    Wir haben keine Verträge da wir fast alles in Eigenleistung machen. In zwei Wochen wird die Sohlplatte gemacht, überlege nur ob wir die Fundamente etwas breiter machen um den Verblender etwas weiter nach aussen zu setzen und die Hohlschicht vergrößern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Gerade bei Eigenleistung ist doch eine präzise Ausführungsplanung das A&O. Was ein Handwerker aus dem Ärmel schüttelt, wenn vielleicht auch manchmal "irgendwie", das ist dem Laien ein Buch mit 7 Siegeln.
    Jeder Zimmerer hätte nach meiner Beschreibung gewusst, wovon ich rede.

    Und eine Bodenplatte mit lastableitender Bewehrung kann doch nicht "mal eben" um X cm grösser werden, ebensowenig baurechtlich ein ganzes Haus aussen 10 oder 20 cm breiter und länger

    Baustopp, Detailplanung bis hin zu Abbundplänen fertigen lassen und dann weitermachen mit einer auch für Laien umsetzbaren Basis!

    Sonst bist Du beim First und stellst fest, das Fundament hätte doch besser X cm weiter links oder hinten gesessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Werlte
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    41
    OK Danke, dann werde ich dem Schwager diese Problematik vorab schildern. Er ist Zimmermannsmeister und arbeitet im Abbundunternehmen. Dann soll er erst die Planung machen und dann schauen wir wegen der Fundamente und Platte.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Werlte
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    41
    Wobei er meint, die Sohlplatte müsse als erstes gemacht werden, damit er Maß nehmen kann!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Häää??

    Es gibt bei eienr vernünftigen Ausführungsplanung einen genau vermaßten Plan der Sohlplatte, der Grundlage für die Ausführung ist. Im Rahmen der nach 18202 zulässigen Toleranzen kann ein Zimmerer dann auch seine Wände fertigen.

    UNd auch für eine Abbundzeichnung brauchts eine Detailplanung als Grundlage. Es muss doch klar sein, wie die Decken an die Wände angeschlossen werden, ob das dann mit den Kästen passt (und nicht das Deckenauflager im Wege ist, wenns kein Baloon-frame ist) usw usw.
    Nichts gegen Zimmermeister, aber so eine Detailplanung gerade für Bauteilanschlüsse anderer Gewerke sauber auszuführen, bedarf schon sehr weitgreifenden Fachwissens über das eigene Gewerk hinaus.

    Wenn Du so weiter machst, wirst Du hier noch viele Themen beginnen und auf der Liste der Online-Detailplanungs- und Bauleitungssucher hier im Forum einen der vorderen Plätze erobern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Werlte
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    41
    Ist doch super, dann wird euch nicht langweilig

    Ich werde euch dann über weiteren Status berichten. Die Planung machen wir schon sehr genau und detailiert, daher nehmen wir auch erst Maß wenn die Sohlplatte fertig ist. Die Theorie die z.B. ein Architekt am Arbeitsplatz plant und die Umsetzung auf der Baustelle ist oftmals immer etwas anderes! Um diese Fehler bzw. Abweichungen zu vermeiden, nehmen wir das genaue Maß zum fertigen der Wänder erst nach fertigstellung der Sohlplatte auf.

    Jetzt bleiben wir aber ertsmal bei Thema. ich denke wenn ich das Problem mit der 6 cm Hohlschicht bei Ihm ansprechen werde wird genau deine Antwort auch von Ihm kommen! Daher erst einmal danke dafür, dann kann ich wenigstens mitreden. Darum geht es ja in der heutigen Gesellschaft und ausserdem wird man nicht dümmer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Oberstadtfeld
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    42
    Dazu hätte ich eine kurze Frage: wir haben bei uns teilweise Raffstoren und teilweise Rolläden geplant. Die "Raffstore-Fenster" sitzen aufgrund der Lamellen etwas weiter innen. Gibt es eine Möglichkeit, die "Rolladen-Fenster" zwecks gleicher Optik auch auf dieselbe Tiefe einzubauen? Habe da mal was gelesen, unser Fensterbauer sagt aber nein. Optisch ist es in unserem Fall auch gar nicht schlimm, es interessiert mich nur. Zur Info: T9 36,5er Mauerwerk.
    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von jnWICK Beitrag anzeigen
    Die Theorie die z.B. ein Architekt am Arbeitsplatz plant und die Umsetzung auf der Baustelle ist oftmals immer etwas anderes!
    Ach so. Na dann....







    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    jnWICK - ich sehe es genau anders, eure planung ist sehr ungenau, du müsstest bei genauer planung weder fragen noch die bodenplatte für abbundpläne messen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Werlte
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    41
    Rolf - Ich verstehe das aber ich habe es schon sehr häufig gehört dass die Maße erst aufgenommen werden, sobald die Bodenplatte fertig ist und das eben genau aus dem Grund, dass die Planung immer von der Ausführung abweicht! Die Fachfirma, die für die Bodenplatte zuständig ist, kann in der Praxis oder im Baufeld immer um einige cm vom Plan abweichen. Daher lieber auf nummer sicher gehen. Wir haben keine Eile, daher ist es doch nur sicherer.
    Wenn die Abbundfirma hier aus Erfahrungen spricht, würde ich es mir selber nur empfehlen, dieses auch so berücksichtigen oder sehe ich das falsch...?! Oder wollt Ihr mir jetzt sagen: Dann haben die alle keine Ahnung weil die ja nur den praktischen Teil ausführen und das alle keine Planer sind!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    aus dem Grund, dass die Planung immer von der Ausführung abweicht!
    Wieso sollte dies so sein??? Wozu dann überhaupt eine Planung, wenn sich (bei Euch) ohnehin keiner daran hält?

    kann in der Praxis oder im Baufeld immer um einige cm vom Plan abweichen.
    "Kann"...ja. Sollte aber nicht! Dazu gibt es die Bauleitung, die die Maßhaltigkeit überwacht, wobei bei einer Fachfirma mehrere cm Abweichung nicht passieren dürften.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen