Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Sinus09
    Gast

    freistehende Mauer aus alter Kopfsteinpflasterstraße, ist das Möglich?

    Hallo,

    ich bin neu in diesem Forum, weil ich keine fundierten Aussagen bekomme.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Vor meinem Haus wurde die Straße erneuert. Die Steine aus dieser Kopfsteinpflasterstraße liegen zur freien Verfügung im Dorf.
    Ich möchte meinen kleinen Hof gern einen neue Mauer spendieren (2seitig).

    Der eine Schenkel ist ca. 10m lang, und der andere ca. 8m lang.

    Auf dem Hof ist Antikpflaster verlegt, der Sockel des Hauses ist aus (ich glaube) Porphyr gemauert und ansich stehen wir auf diesen nicht perfekten Stil. Es soll natürlich aussehen und kann gern Macken haben.

    Um den Sockel des Hauses wieder aufzugreifen ist meine Frage...

    Kann ich eine ca. 1,90m hohe Mauer aus diesem alten Kopfsteinpflaster bauen? Hält sowas in Verbindung mit Trasszement? Oder bekomme ich bei diesen Steinen keine ausreichende Bindung hin.

    Falls das nicht möglich ist, welche Alternativen gibt es?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. freistehende Mauer aus alter Kopfsteinpflasterstraße, ist das Möglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    Tue es nicht ,

    Halten wird es nicht ,bei der höhe ist es auch noch lebensgefährlich ,und schesse aussehen tuts auch noch .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2012
    Ort
    Bürstadt
    Beruf
    Maurer u. Stahlbetonbauermeister
    Beiträge
    207
    Meiner Meinung nach kann mit der richtigen Technik auch mit diesem Material ein Festungsmauerwerk erichtet werden.
    Dazu sind Strebepfeiler und Stahleinlagen sowie Kkraftschlüssige Verbindungen mit ausreichend dimensionierten Fundamenten
    erforderlich. Für eine Ausführung von Leihen würde ich ganz sicher abraten, den unter eine 1,90m Hohe Mauer passen eine Menge
    Leichen.

    Safety first.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    ich frage mich bei sowas immer wieder , warum pflastersteine pflastersteine heissen .....

    und mauersteine mauersteine ........

    so mit einbindemass , und solche sachen interessieren irgendwie nicht ...


    sicher kann man versuchen aus scheisse gute butter zu machen , das mit der farbe wird so schwer nicht sein , beim geschmack könnte es schwierig werden .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    vielleicht fragt mal einer nach einer pflasterung seines hofs mit kalksandsteinen, die günstig auf dem bauhof noch rumliegen.

    @ sinus - die halbwertszeit der wand kann recht kurz ausfallen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Norddeutschland
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    6
    Pflastersteine können, wenn sie denn entsprechend gleichmäßig sind, geeignet sein, um Einfassungen wie auf dem anhängenden Foto, zu bauen. Wahrscheinlich auch problemlos ein oder zwei Reihen höher, aber dann ist Schluß, dafür sind sie nicht gemacht.Name:  20150724_093610.jpg
Hits: 282
Größe:  66.1 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    da geb ich mal @Wieland vollkommen Recht!!

    geht allerdings nicht wie herkömmlich mit Mauermörtel, und einfach
    die Steine aufeinander setzen, das fällt sehr bald um.

    Kopfsteinpflaster, wahrscheinlich Basalt, wird es bei einer Höhe von 1,80m schon sehr schwierig
    einen Verbund in das Mauergefüge hin zu bekommen, zumal die Breite dann schon mindestens 40 - 50 cm werden sollte.

    bei der Länge, ca. 50m Klamotten aus der Strasse ???????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Eine gemauerte Wand mit 1-Stein Breite oder 2-Stein-Breite wird nicht halten, bei der Höhe. Bliebe nur die Ausführung als Schwergewichtswand oder mit entsprechend vielen tragfähigen Pfeilern dazwischen - die aber für Winddruck und Windsog nachgewiesen sein müssen.
    Alternativ kann das Straßenpflaster auch in Gabionenkörbe füllt werden, welche dann im Verband und mit Verbund auf ein tragfähiges Fundament gestapelt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    wasweissich
    Gast
    Alternativ kann das Straßenpflaster auch in Gabionenkörbe...
    kann man auch sein lassen und einfach die einfahrt damit pflastern .

    sieht klasse aus und ist was für kleine ewigkeit...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen