Ergebnis 1 bis 13 von 13

undefinierbare Abwasseranschlüsse im Altbau

Diskutiere undefinierbare Abwasseranschlüsse im Altbau im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    19

    Frage undefinierbare Abwasseranschlüsse im Altbau

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zu den "Abwasseranschlüssen"(?) in einem 1974 gebauten Einfamilienhaus.

    In einer Garage, welche direkt an das Haus angrenzt (siehe Zeichnung) sind 3 Rohre (100er) im Boden zu finden.
    Mich macht die Anordnung etwas stutzig. Hat jemand von euch eine Ahnung, wofür das so 1974 gemacht worden sein könnte?
    Es riecht zwar nicht stark, aber leicht nach "Abfluss".

    Name:  Abwasseranschlüsse.jpg
Hits: 446
Größe:  24.2 KB

    Ich wüsste eigentlich gern, ob ich diese Anschlüsse für das Abwasser eines Badezimmers nutzen kann, welches oben drüber gebaut werden soll - wer könnte dies sicher überprüfen?
    Ein Unternehmen, welches die Rohre mit Kameras prüft? Oder haben die Stadtwerke soetwas wie "Abwasseranschlusspläne"?
    Oder kann man dort in Erfahrung bringen, ob das Abwasser vom Regenwasser getrennt ist?

    Soweit ich weiß, darf hier bei uns seit einigen Jahren das Regen-Wasser nicht mehr über den "normalen Abwasserkanal" geführt werden.
    Die Anordnung und die Anzahl wirkt auf mich ein wenig "unüblich"?!

    Vielen Dank schonmal und viele Grüße

    P.S.: entschuldigt meine noch nicht ganz ausgereiften Photoshop-Künste :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. undefinierbare Abwasseranschlüsse im Altbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    791
    Bestandspläne mit Entwässerung sichten.

    Es gibt doch sicher auch einen Revisionsschacht für das Abwasser. Da kann man vorab feststellen, ob die 3 Rohre mit der Abwasserentwässerung verbunden sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von rechter Winkel Beitrag anzeigen
    Bestandspläne mit Entwässerung sichten.

    Es gibt doch sicher auch einen Revisionsschacht für das Abwasser. Da kann man vorab feststellen, ob die 3 Rohre mit der Abwasserentwässerung verbunden sind.

    vielen Dank für die Antwort.

    Leider waren die Unterlagen welche wir beim Kauf erhalten haben nicht ganz vollständig. Wo bekomme ich solche Bestandspläne?
    Und wo findet man den Revisionsschacht normalerweise? Also auf dem Grundstück ist (auf den ersten Blick) kein Schacht sichtbar. Oder evtl. unterhalb des Rasens?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    791
    Beim Bauamt in die Akte reinschauen. Dann könnt Ihr euch auch sofort (kostenpflichtige) Kopien von der Genehmigungsplanung für das Haus anfertigen lassen (Wer weiß, wofür es noch gut ist).

    Möglicherweise ist die Revisionsöffnung sogar im Haus (Schachtabdeckung im Kellerbodenbereich).
    Sonst vielleicht direkte Revision über den Straßenschacht. Da kann man natürlich nicht so einfach drangehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Als erstes beim örtlichen Entwässerungsbetrieb nachfragen.
    Wenn die keine bzw. nur ungenügende Infos haben, dürfte es auf Kamerabefahrung hinauslaufen (schon um zu klären, ob alles korrekt angeschlossen und wie der Zustand der Grundleitungen ist).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    der Sinn der 3 Rohre in der Garage ist mir auch unklar.

    wenn man neugierig ist könnte man mal ein paar (oder einen) Eimer voll Wasser in die verschiedenen Öffnungen
    schütten um zu sehen was passiert.

    mit einem langen Draht untersuchen,
    oder die teure Variante mit der Kamera,

    erst mal beim örtlichen Bauamt sich Informieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    791
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Als erstes beim örtlichen Entwässerungsbetrieb nachfragen.
    Wenn die keine bzw. nur ungenügende Infos haben, ....
    Also bei uns nehmen die nur ihre eigenen Kanäle ins Kataster auf. Da sind noch nicht einmal die privaten Anschlüße an deren Leitungsnetz dargestellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von baufix 39 Beitrag anzeigen
    ...

    wenn man neugierig ist könnte man mal ein paar (oder einen) Eimer voll Wasser in die verschiedenen Öffnungen
    schütten um zu sehen was passiert.

    ...
    Ein Bekannter hat dort Wasser rein geschüttet und gemeint, dass man es im Schacht in der Straße sehen kann ...
    Leider war ich da nicht dabei - deshalb weiß ich nicht, wie sicher diese Aussage ist und wie viel Wasser dabei zu sehen war.

    Aber wenn man das Wasser gesehen hat, dann dürfte man dort doch kein Abwasser herleiten, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von rechter Winkel Beitrag anzeigen
    Also bei uns nehmen die nur ihre eigenen Kanäle ins Kataster auf. Da sind noch nicht einmal die privaten Anschlüße an deren Leitungsnetz dargestellt.
    Ist regional höchst unterschiedlich.
    Bei uns unterhalten die das Leitungsnetz bis zur Grundstücksgrenze.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Frag mal deinen Abwasserentsorger, ob die mal mit Nebel in die Rohre können. Fehlanschlüsse und Fremdeinleiter werden ja auch so gesucht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    den Test nochmal machen mit eingefärbten Wasser,
    wenn der Kanal an der Strasse ein Mischwasserkanal ist dann wäre es möglich .
    nur die 3 Rohre, welcher Sinn könnten die gehabt haben ????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Dipl. Ing. Arch.
    Beiträge
    40
    Zitat Zitat von baufix 39 Beitrag anzeigen
    ... die 3 Rohre, welcher Sinn könnten die gehabt haben ????
    Wenn man sein Auto in der Garage wäscht, ja dann...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Unternehmer
    Beiträge
    19
    Also lt. Abwasserentsorger handelt es sich um einen Mischwasserkanal - es liegt also nur ein Kanal in der Straße und dort kann sowohl Regen-, als auch Abwasser rein.
    Werde jetzt mal mit der Kamera reinschauen lassen, um rauszufinden was es mit den 3 Rohren auf sich hat.

    Leider kann mir hier lokal auch niemand sagen, für was diese 3 Rohre sein sollen - ist also nichts "normales", das man regionsbezogen (warum auch immer) damals gemacht hätte :-)

    Gibt es nicht auch die Möglichkeit, dass solche Rohre - wenn Sie denn dann nicht an die Kanalisation angeschlossen sind - als "Trocknungshelfer" für die Bodenplatte genutzt wurden?
    Damit die Bodenplatte schneller belastbar ist vielleicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen