Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300

    Länge Handlauf

    Auch bei mehrmaligem Lesen finde ich weder in der aktuellen DIN 18065 noch in der Musterbauordnung eine explizite Aussage über die Notwendigkeit, Handläufe mind. von Stufenvorderkante Antritt zu Stufenvorderkante Austritt zu führen. Irre ich, oder gibt es nur die indirekte Formulierung "...über den gesamten Treppenlauf"?


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Länge Handlauf

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    über den gesamten treppenlauf heisst von vorderkante anntrittsstuffe bis hinterkante auftrittsstufe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300

    Länge Handlauf

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    über den gesamten treppenlauf heisst von vorderkante anntrittsstuffe bis hinterkante auftrittsstufe.
    Sehe ich auch so, der von mir kontrollierte BT aber nicht, der jetzt die genaue Quelle will und "gesamten Treppenlauf" als Aussage nicht akzeptiert.


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Informatiker für Systemintegration
    Beiträge
    150
    naja, das wuird ihm halt dann der richter sagen, wenn es vor gericht geht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    der jetzt die genaue Quelle will und "gesamten Treppenlauf" als Aussage nicht akzeptiert.
    ergibt sich doch aus logischen gesichtspunkten aus dem text.
    dann soll er doch die quelle seiner definition offen legen. oder war schon abnahme?
    außerdem scheint er einem besonderen sparzwang zu unterliegen, wenn 28 cm handlauf zu viel sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300

    Länge Handlauf

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ergibt sich doch aus logischen gesichtspunkten aus dem text. dann soll er doch die quelle seiner definition offen legen. oder war schon abnahme?
    Ja, sein Beleg ist schon angefordert zur Abnahme, war erst Vorbegehung. Ich meinte, mich an eine explizite Vorgabe der 18065 zu erinnern, finde ich aber nicht mehr.

    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    außerdem scheint er einem besonderen sparzwang zu unterliegen, wenn 28 cm handlauf zu viel sind.
    Es geht um ca. 30 Häuser x 5 Geschosse inkl. Keller x 3 Handlaufstücke pro Geschoss und um 4 Lichtschalter je Geschoss. Da kommt einiges zusammen!


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    http://nullbarriere.de/din18040-1-treppen.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640
    Die DIN 18040 bezieht sich auf: bitte lesen.

    Vorwort DIN 18040-1


    "Ziel dieser Norm ist die Barrierefreiheit baulicher Anlagen, damit sie für Menschen mit Behinderungen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind (nach § 4 BGG Behindertengleichstellungsgesetz).

    Die DIN 18065 verweist in dem Punkt auf die MBO.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    warum soll man sich nicht auf barrierefrheit beziehen, bei 5 geschossern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640
    Hallo,

    was hat den Barrierefreiheit mit der Anzahl der Geschosse zu tun?

    Wo steht das in der Fragestellung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    weil in einem einfamilienhaus, die frage der länge des
    handlaufes nicht aufkommt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    in BW ist es so, dass geschossbauten mit mehr als 2 wohnungen
    eine wenigstens, barrierefrei erreichbar sein muß.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640
    ...das mit dem Einfamilienhaus ist richtig, erklärt aber nicht den Zusammenhang zwischen der Menge der Stockwerke und der Barrierefreiheit.

    Und zudem tragen wir mit dieser Diskussion nicht zu der ursprünglichen Fragestellung bei.

    Und Tschüß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    warum soll man sich nicht auf barrierefrheit beziehen, bei 5 geschossern?
    Es geht im konkreten Fall um bis zu fünfgeschossige Reihenhäuser, die jeweils eine Wohneinheit enthalten. Barrierefreiheit ist weder öffentlich rechtlich gefordert noch privatrechtlich vereinbart, insofern irrelevant.


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    fünfgeschossige reihenhäuser mit einer wohneinheit
    da brauchst du mit barrierefreiheit natürlich nicht ankommen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen