Ergebnis 1 bis 6 von 6

Kellerwand feucht? Ursache herausfinden...

Diskutiere Kellerwand feucht? Ursache herausfinden... im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    7

    Kellerwand feucht? Ursache herausfinden...

    Hallo zusammen,
    wir haben ein Haus mit einer Einliegerwohnung im Keller gekauft. Auf den ersten Blick sah alles gut aus. Jetzt haben wir für den Maler die Fußbodenleisten entfernt und die Steckdosen abgeschraubt.
    Unter den Fußbodenleisten ist es schwarz und eine Steckdose rostet (siehe Bilder). Ich vermute also wir haben ein Feuchtigkeitsproblem.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Ganze nur durch falsches Lüften entstanden ist. Das die Vorbesitzer nicht richtig gelüftet haben, sieht man auch an anderen stellen. Es kann aber natürlich auch von Außen/unten kommen.
    Im Internet wird man ja von Handwerkern gewarnt, die unnötig Keller neu abdichten.*
    Was meint ihr? Gutachter/TÜV zu Rate ziehen?

    Gruß und Danke

    Unter Fußbodenleiste.jpgSteckdosen.jpgSteckdosen nah Rost.jpgKeller Einliegerwohnung 2.jpgKeller Einliegerwohnung 1.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerwand feucht? Ursache herausfinden...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    TÜV besser für Autos, nicht unbedingt für Häuser.

    Feuchtigkeit hinter der Sockelleiste bekommt man mangels möglicher Luftzirkulation auch nicht bei Dauerlüften abgelüftet. Das muss also eine andere Ursache haben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich würde mehr als 1,50 € auf die Anschlußhöhe der oder gleich die gesamte Abdichtung im Anschluß an die Kelleraussentür als Ursache wetten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich würde auch einen Abdichtungsmangel außen in Betracht ziehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    7
    Abgesehen von der Steckdose ist ja vor allem eine Wand betroffen. An dieser Wand geht ja außen die Treppe runter. Vor der Kellertür ist dann 1,2m x1,2m große Fläche mit einem Abfluss. Erstens kann ich mir gut vorstellen, dass der ab und zu verstopft war und zweitens ist kein Dach drüber. Das heißt es spritzt ja, wenn es regnet. An der anderen Treppenwand (also nicht am Haus) geht der Putz ab. Hier müssen wir eh was machen. Mein ihr das Problem würde man mit einem Dach über der Treppe und einem sauberen Abfluss wieder in den Griff bekommen? Ansonsten müsste ja die Komplette Treppe abgeschlagen werden um die Wand neu abzudichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wie sagt Stefan immer:

    Reichen - fühlen - schmecken.

    Oder:
    Du hast die Grenzen des Internets und seiner Möglichkeiten erreicht. Alles weitere geht nur mit örtlicher Inaugenscheinnahme!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen