Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 30

Loch in der Wand: Steckdosen gegenüberliegend

Diskutiere Loch in der Wand: Steckdosen gegenüberliegend im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    JResniz
    Gast

    Loch in der Wand: Steckdosen gegenüberliegend

    Hallo zusammen,

    habe heute gesehen, dass unser Elektriker im DG Steckdosenaussparungen gefräst hat - alles soweit okay. Nur in den Kinderzimmers hat er in der Trennwand von beiden Seiten (115er KS-Wand) gegenüberliegend eine Aussparung gefräst (man kann nun also durchgucken). Das ist wohl Mist - habe ich soweit verstanden. Die Wand ist nicht tragend - das einzige was mich als beunruhigt ist die Auswirkung auf das Schalldämmmaß.
    Ist das vernachlässigbar oder sollten wir drum bitten, dass die eine Seite wieder zugemacht wird?

    Danke für euren Input
    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Loch in der Wand: Steckdosen gegenüberliegend

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Inkognito
    Gast
    Ja, sollten Sie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    JResniz
    Gast
    Okay, also gedämmte Steckdosen o.ä. gibt es nicht?

    *Kinderzimmern
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Inkognito
    Gast
    Jetzt ist das eine Sache von 5 Minuten, der Terror später wenn einer lesen und der Andere fernsehgucken will... Ich glaube es gibt sogar schallgedämmte UP-Dosen für Trockenbauwände, aber warum eine Krücke wenn es auch richtig geht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    JResniz
    Gast
    Dann am besten gleich beide Seiten wieder zu machen? Weiß der Elektriker mit was? Kann man dafür einfach Mörtel nehmen?
    Müssen wir schauen, ob wir die dann noch Ersatz bohren lassen.
    Es sind derzeit 4 Doppelsteckdosen und eine einzel je Kinderzimmer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Inkognito
    Gast
    Eine Seite zu, mit Mörtel, den Ersatz ein paar cm daneben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    JResniz
    Gast
    Okay, so werde ich es ansprechen, hoffe er macht es ohne zu viel Diskussion. Lieben Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    oh jeh oh je,
    und was ist mit dem Schlüsselloch und dem Schlitz unter der Tür ?
    Tür zumauern !!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    JResniz
    Gast
    Daher ja die Ausgangsfrage, ob man es ändern lassen sollte, oder ob es nicht so wild ist
    Die Lösung mit dem Versetzen und Zumörteln klingt doch vertretbar dachte ich jetzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,713
    Zitat Zitat von JResniz Beitrag anzeigen
    Die Lösung mit dem Versetzen und Zumörteln klingt doch vertretbar dachte ich jetzt.
    Dem ist auch so .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    JResniz
    Gast
    Das einzige wo ich nun etwas Bedenken hätte wäre, dass der Mörtel nicht ordenltlich gemacht wird und ich irgendwie noch mehr von der schönen Wand wegfräsen lasse. Na ja, mal sehen, was er am Montag sagt - da ist dann auch der Bauleiter wieder da.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Inkognito
    Gast
    Zitat Zitat von baufix 39 Beitrag anzeigen
    oh jeh oh je,
    und was ist mit dem Schlüsselloch und dem Schlitz unter der Tür ?
    Tür zumauern !!!!!
    Als Bautechniker sollte einem doch das Problem geläufig sein? Und eine Verbindungstür zwischen Kinderzimmern würde ich, unter anderem, aus genau diesem Grund auch nicht haben wollen, da haben Sie durchaus recht.

    Ansonsten ergibt kurzes googlen mit den Suchbegriffen: "up dosen gegenüber schallschutz" diverses zu finden, sogar Schallschutzdosen für Massivwände die für den gegenüberliegenden Einbau gedacht sind.

    @Threadstarter: Eine falsch gesetzte Dose mit Mörtel zuwerfen, das bekomme sogar ich hin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2013
    Ort
    haan
    Beruf
    Bautechniker
    Benutzertitelzusatz
    Maurermeister seit 1976
    Beiträge
    1,091
    ich sehe immer wie die Verkomplizierung von Arbeiten.
    wo ist denn jetzt das Problem ?
    Die normalen UP Dosen sind 46 mm tief, stehen noch ca. 10 mm Putzstärke über.
    Dose auf einer Seite einsetzen, von der anderen Seite 4 ca Mörtel rein, Dose eingipsen.
    Dürfte für den ach so schlimmem Schallschutz reichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von JResniz Beitrag anzeigen
    Die Lösung mit dem Versetzen und Zumörteln klingt doch vertretbar dachte ich jetzt.
    Und was glaubst du, befähigt einen berliner Sachbearbeiter kompetente Antworten in Sachen Schallschutz zu geben?

    Dieses "Loch" wird wird im wirklichen Lebensalltag von zwei Kindern keine merkliche Rolle spielen. Wenn du nun ein Schlagzeugkabine neben einer Gesangskabine planen würdest, ok. Lass den Elektriker die Dosen und Steckdosen einbauen und gut ist das. Hatte früher selber so einen Aufbau zwischen Schlafzimmer und Flur und man hört definitiv keine sprechenden Steckdosen wenn der Fernseher läuft.

    Und bedenke, dass in diesem Forum nur wenige Leute mit praktischer Lebenserfahrung vorhanden sind, sondern viele Architekten, Planer, Bauingeneure, usw. die ihre Weisheiten aus Formelsammlungen und Datenblättern haben, aber die mit der täglichen Praxis nichts am Hut haben (und mit tägliche Praxis mein ich nicht auf der Baustelle stehen und irgendwem erzählen, dass der Schallschutz um 2dB unterschritten wurde, weil seine Berechnung das so hergibt, sondern mit praktischer Erfahrung meine ich einen Unterschied von 2dB zwischen zwei Kinderzimmern jemals real gehört zu haben, geschweige denn zu erkennen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    393
    Zitat Zitat von zille1976 Beitrag anzeigen
    Und bedenke, dass in diesem Forum nur wenige Leute mit praktischer Lebenserfahrung vorhanden sind, sondern viele Architekten, Planer, Bauingeneure, usw. die ihre Weisheiten aus Formelsammlungen und Datenblättern haben, aber die mit der täglichen Praxis nichts am Hut haben.
    Eine Wand mit zwei Steckdosen auf beiden Seiten zu schwächen, ist ein hirnloser Baufehler, der auch durch Beleidigungen einer Berufsgruppe nicht gemildert wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen