Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    70499 Stuttgart
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    83

    Keller direkt gegen Lehm betoniert

    Hallo.

    Bin an der Überlegung ein 1 Fa. Haus zu kaufen. So weit ist alles OK frisch renoviert, Sanitär, Heizung, Elektro Neu. Wo`s happert ist der Keller.

    Beim Erstellen des Hauses so um die 60er Jahre haben die Maurer gegen den abgestochenen Lehm betoniert. Der Keller zeigt an versch. Stellen, dass Feuchtigkeit großflächig von Außen nach Innen dringt. Innenputz und Farbe löst sich, es richt muffig.

    Frage, lässt sich das mit der eindringenden Feuchtigkeit irgendwie ohne Außen aufzugraben und abisolieren von Innen sanieren?

    Das Haus hat eine L 10 x B 10m. Was kostet ca. so eine Sanierung?
    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Keller direkt gegen Lehm betoniert

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann kauf die bude lieber nicht. du kannst bei der instandsetzung der kelleraußenwand arm werden.

    ich möchte lieber nicht wissen, wie kellerwand von außen aussieht, wenn die freigelegt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Zitat Zitat von Skalare Beitrag anzeigen

    Frage, lässt sich das mit der eindringenden Feuchtigkeit irgendwie ohne Außen aufzugraben und abisolieren von Innen sanieren?
    Nein. Zumindest ist es nicht wirtschaftlich. Lebe mit dem Keller, wie er ist, oder lass den Kauf sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    70499 Stuttgart
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    83
    Danke!

    Ein Stück der Kelleraußenwand habe ich gesehen. Es zeigt sich grober Kies, Beton, der voll Offen ist, also keinerlei geschlossene Betonstruktur wie man es heute nach Einsatz von Rüttlern kennt. Mit einem Schraubenzieher kann man die Kiesel, so ca. 2-3cm groß,
    gut rauspuhlen.

    In der Zeitschrift von Haus und Grund wird des öfteren für eine Silikonharz Verpressung geworben. Ist eine solche Maßnahme eine
    Möglichkeit um die Kellerwände zu sanieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Zitat Zitat von Skalare Beitrag anzeigen
    In der Zeitschrift von Haus und Grund wird des öfteren für eine Silikonharz Verpressung geworben. Ist eine solche Maßnahme eine
    Möglichkeit um die Kellerwände zu sanieren?
    das kann eine Möglichkeit sein.
    ob sie den gewünschten Erfolg hat, ist sehr fraglich
    für den Lieferanten des Materials hingegen ist der Erfolg sicher
    bei dem beschriebenen Zustand der Kellerwand kannst du gleich einen Tankwagen kommen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von reezer Beitrag anzeigen
    das kann eine Möglichkeit sein.
    ob sie den gewünschten Erfolg hat, ist sehr fraglich
    für den Lieferanten des Materials hingegen ist der Erfolg sicher
    bei dem beschriebenen Zustand der Kellerwand kannst du gleich einen Tankwagen kommen lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen