Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Buchhalter
    Beiträge
    1

    Ein horizontaler Riss - aber an drei Seiten des Hauses...wie sanieren...

    Wir haben im Juni 2011 unser Haus bezogen. Gebaut wurde über den Winter, das Frühjahr. Porenbeton 36cm, darauf Kalk-Zement-Leichtputz, dann Weber Star 220 2,00mm Farbputz.
    Nun haben wir seit 2013 Rißbildung zu verzeichnen.
    Einmal Kerbrisse an 2 Fenstern und in horizontaler Ebene (dort wo die Lage gegen Feuchtigkeit eingebracht wurde) an 3 Seiten des Hauses fast über die gesamte Längen je einen Riß. Diese Risse an den drei Seiten des Hauses sind bei hoher Luftfeuchtigkeit kaum bis gar nicht zu erkennen. Ist die Luft aber trocken sind diese Risse ca. 1mm breit. Die Ränder sind empfindlich und platzen bei Fingernageldruck ab (sieht man nur bei Trockenheit).
    Zumindest auf einer Seite ist dieser Riss auch innen zu bemerken (hinter den Küchenmöbeln erkennbar als ein Schrank ausgewechslt wurde). Die anderen Wände sind mit Glasfasertapeten beklebt, an einem fenster ist ein Kernriß aufgetreten).
    Außerdem besteht an 2 Ecken infolge dieser Rißbildung auch ein Abplatzen des Putzes an den Eckschienen.
    Es besteht noch Gewährleistung bis Juni 2016.
    Die Baufirma beurteilt es folgendermaßen. Es handele sich um Schwindrisse infolge der verschiedenen verbauten Materialien, die infolge von Austrocknungsprozesse sowie Einflüssen von Wärme und Kälte zu Spannungen in der Wandkontrukion führen können und will wie folgt vorgehen. Etwas Putz ist noch vorhanden und wird vermengt mit Acryl und dann wird alles aufgepinselt und abgetupft im Oktober bei trockenerer Luftfeuchtigkeit. Diese "Tupfung" wäre natürlich etwas sichtbar.
    Die Baufirma versichert, dass hier kein echter Mangel vorliegt und da "nichts weiter" passiere.
    Ein Widerspruch dazu ist allerdings die Meinung der Baufirma, dass man ja hier in einigen Jahren eine Dämmschicht aufbringen kann, dann wäre das Problem sowieso gelöst.
    Wir wollen aber keine Dämmschicht aufbringen, sondern unseren Ruhestand ohne weitere Bauarbeiten im neuen Bungalow nur genießen...
    Wie schätzen hier die Experten die Sachlage ein. Welche Lösungen gibt es eventuell noch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ein horizontaler Riss - aber an drei Seiten des Hauses...wie sanieren...

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Einzig sinnvolle Lösung:
    Vom (unabhängigen, bezahlten) Fachmann die Ursache ergründen lassen!
    Dann gibts auch Handlungsempfehlungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Nairitz
    Beruf
    Maler
    Beiträge
    11
    Lass einen Fachmann kommen, der sagt dir was zu machen ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Informatiker für Systemintegration
    Beiträge
    150
    ich denke für den TE wäre interessant zu wissen, was für einen Fachmann er braucht.
    Einen Putzer? Maler? Statiker? Architekt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    829
    Er hat noch Gewährleistung, also erst mal die Baufirmen anschreiben. Wenn der Riß durch die Wand geht dürfte es kaum ohne Statiker gehen. Je nach Reaktion der Firma kann man auch mal bei der Maurer Innung anfragen und dort nach einen Sachverständigen fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen