Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 49
  1. #1

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320

    Hauseinführung mit KG Rohren?

    Hallo zusammen!

    Laut unseren Architekten werden für die Hauseinführungen KG Rohre als Leerrohre in die Bodenplatte eingelegt und unter den Frostschürzen durchgeführt (Haus ohne Keller mit HA/HWR im EG; Lastfall zeitweise aufstauendes Sickerwasser). Einzige Ausnahme ist wohl Wasser wofür ein "blaues Rohr" von den Stadtwerken verwendet werden muss.

    Gibt es sinnvolle (und bezahlbare) Alternativen zu den KG Rohren?

    Entsprechen die KG Rohre überhaupt den a.R.d.T.? Nein, behaupten zumindest einige Hersteller von recht teuren Hauseinführungssystemen. Wie seht Ihr das?

    Gruß, J.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hauseinführung mit KG Rohren?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    "blaues Rohr"
    und sowas gibt es in rot , gelb , schwarz ......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Da fragt man vorab die zuständigen Netzbetreiber, was diese akzeptieren, nicht akzeptieren oder schlicht vorgeben bzw. u.U. selbst beistellen wollen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Da fragt man vorab die zuständigen Netzbetreiber, was diese akzeptieren, nicht akzeptieren oder schlicht vorgeben bzw. u.U. selbst beistellen wollen!
    Wie gesagt: Wasser => blaues Rohr der Stadtwerke; für den Rest ist KG Rohr anscheinend ok.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    "blaues Rohr"
    und sowas gibt es in rot , gelb , schwarz ......
    hab vergessen zu schreiben , kann man kaufen

    und wesentlich teuerer ist es auch nicht .

    die versorger sagen dir auch , wie sie es gerne hätten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Ok, also ihr sagt ich soll anstatt KG Rohre einfach die bevorzugten roten, gelben, schwarzen,... Rohre der Stadtwerke auch für die anderen Einführungen nehmen?

    Und was ist jetzt der Vorteil gegenüber KG Rohren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Netzwerk IT
    Beiträge
    103
    Ich würde auch unbedingt den/die Versorger dazu befragen (falls der Planer das nicht getan hat). Bei uns (gemauerter Keller) hat der Versorger eine Mehrsparteneinführung verlangt. Dazu haben wir dann Futterrohre gebraucht. Ob das dann KG-Rohre als SN8 SN4 oder was auch immer war, war dem Versorger egal. Sollte man dann aber noch wegen des Innendurchmessers mit dem Hersteller abstimmen - wenn das Rohr innen 1mm zu groß ist, kann es sein, dass die Dichtheit nicht mehr garantiert ist (wegen der Ringraumdichtung).

    Bei der Durchführung durch die Bopla gibt es wohl Mehrsparteneinführungen zum Einbetonieren.

    Beim KG-Rohr als Leerrohr wird man wohl wieder irgendwie abdichten müssen (z.B. Brunnenschaum - hamwaimmaschonsogemacht).

    Für Ringraumdichtungen habe ich passende KG-Rohre nur in DN 160 SN8 gefunden - SN4 war innen schon zu groß (also für Ringaumdichtung 150mm).
    Langer Rede ... - Versorger fragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Kann mir einer sagen, wie man ein KG-Rohr mit irgendeiner Leitung oder einem Kabel oder gar einer Gasleitung drin gasdicht und wasserdicht bekommt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    Kann mir einer sagen, wie man ein KG-Rohr mit irgendeiner Leitung oder einem Kabel oder gar einer Gasleitung drin gasdicht und wasserdicht bekommt?
    Mit Sand und Spucke oder Kuhdung :P
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Das mit dem Kuhdung könnte sogar funktionieren, wenn der trocken eingestampft dann immer feucht gehalten wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Gas gibt es bei mir nicht. Es geht um Elektro, Telekom/Kabel und die Kältemittelleitungen und Steuerungsleitungs der Wärmepumpe.

    Also liege ich mir meiner Vermutung, dass KG-Rohre nicht das gelbe vom Ei sind gar nicht so falsch. Wenn ich mich allerdings auf den Baustellen in der Nachbarschaft umsehe, dann seh um nur KG-Rohre!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ein Tipp für die Zukunft: Nur weil du etwas siehst ist es noch lange nicht richtig
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Ahhhh ja, kein Methan. Gut so. Was ist mit Radon? Oder vielleicht Faulgase aus dem Untergrund ... iss ja immerhin recht feucht und sumpfig (gewesen) in der Gegend?


    Nur weil's "Alle" machen, ist's trotzdem falsch.

    Nach der Mindestbetondeckung unter der Bodenplatte und vor allem den Abstandsleisten frag ich mal besser nicht. Vom Fundamenterder sei ebenso nicht gesprochen. Wenn's schon an einer schnöden Hauseinführung scheitert, die fertig erwerbbar ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Mathematiker
    Beiträge
    320
    Die würden dann ins KG-Rohr und übers KG-Rohr in mein Haus kommen? Das hört sich schon mal nicht gut an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von meisterLars
    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Kreis Soest
    Beruf
    Straßenbauermeister
    Beiträge
    439
    Das liegt an "Ham wa schon immer so gemacht" und "Die solln sich nich so anstellen. Rohr is Rohr."
    Wir sind für mehrere Versorger in Sachen Hausanschlüsse unterwegs, bei mit Sicherheit 80% der Neubauten sind KG-Rohre verbaut. Und jedes mal die gleiche Leier... Wasser und Gas sagen muss raus, Strom würd durchgehen, aber mit Bauchschmerzen, der Telekom ist es schei**egal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen