Ergebnis 1 bis 15 von 15

Alter PCV / Linoleum - Enternen oder lassen?

Diskutiere Alter PCV / Linoleum - Enternen oder lassen? im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Freiberg am Neckar
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    5

    Frage Alter PCV / Linoleum - Enternen oder lassen?

    Liebe Experten,

    während der Arbeiten an unserem Haus 50er Baujahr sind wir unter diversen Teppichen auf alten Linoleium / PVC Belag gestoßen. Die Böden sollen später mit Laminat belegt werden.

    Raum 1
    Boden1.jpg

    Der Boden riecht extrem unangenehm, beim abziehen des Belags bleibt ein filzige Schicht auf dem schwarzen Kleber (Bitumen / Teer ?) zurück. Beim Anschleifen des Klebers entsteht ein süßlicher Geruch. Die "filzige" Schichtlässt sich mit dem Spachtel entfernen, der Kleber nur durch schleifen mit einer Topfscheibe o.ä.

    Raum 2

    Raum2-1.jpg
    Raum2-2.jpg

    Im zweiten Raum lässt sich der Belag recht einfach abziehen, riecht nicht ganz so unangenehm (nur wenn man direkt mit der Nase am Boden riecht), darunter kommt eine ca 1cm Dicke schicht über den Estrich hervor die ich nicht identifizieren kann.

    Frage

    Wir sind uns unsicher wie wir mit den Böden umgehen sollen, was uns wirklich stört ist der Geruch. Der Boden aus Raum 2 wird recht einfach zu entfernen sein, ich weiß aber nicht was der 1cm Dicke Belag über dem Estrich ist und ob darauf direkt Laminat verlegt werden kann. Alternative aus meiner sicht wäre eine Versiegelung (Material?).

    Beim Boden in Raum 1 haben wir Bedenken das sich in der "filzigen" Schicht, dem Kleber oder dem Boden Asbest versteckt, da der Aufwand fürs entfernen extrem hoch ist weiß ich nicht ob wir besser versiegeln sollen oder rausreißen und dabei evtl. Asbestbelastung in Kauf nehmen.

    Was würdet ihr mit den alten Belägen tun? Meinungen und Fachkundige Hinweiße sind gerne gesehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alter PCV / Linoleum - Enternen oder lassen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640
    Abb. 1 und 2 sind wohl echtes Linoleum, der Filz darunter ist üblicherweise nicht asbesthaltig (Sicherheit gibt eine Probe).
    Der holzige Estrich sieht aus wie Steinholz und kann aus den 50ern asbesthaltig sein.
    Bei dem süsslichen Geruch würde ich auf Naphtalin (Mottenkugeln) tippen. Ein (teerhaltiger) Kleber, der sowas ausströmt, ist nicht gesund und es besteht auch Gefahr, dass neue Beläge dadurch angelöst werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Freiberg am Neckar
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    5
    KATMat danke für deine Rückmeldung! Dann werde ich unter geeigneten Vorsichtsmaßnahmen die Beläge entfernen.

    Die Idee ist jetzt:

    Den Steinholz Estrich und den Boden nach dem Entfernen des Klebers mit mit Ausgleichsmasse auszugießen, dann hätte ich m.E. wohl das Problem gelöst das sich aus dem Steinholz evtl. was löst und Reste des Klebers durchdrücken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Ausgleichsmasse verhindert keine Weichmacherwanderungen und hat auch keine absperrende Wirkung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Fulda
    Beruf
    Raumausstatter
    Beiträge
    45
    Der Steinholzestrich verträgt kein Wasser, also keine wässrige grundierung und auch keine normale Spachtelmasse. Hier muß auf jedenfall mit PU grundierung gearbeitet werden. Auf jeden Fall muß der Untergrund tragfähig sei. Sonst am einfachsten Fenster auf und raus damit!

    Die Filtpappe unter dem Linoleum ist unproblematisch, wenn schwarzer Kleber vorhanden, dürfte dieser PAK haltig sein, und mit sichheit Schdstoffhaltig. Eventuell kann man diesen Abfräsen lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von trendberater Beitrag anzeigen
    Eventuell kann man diesen Abfräsen lassen?
    Abfräsen! Bei Steinholzestrich!
    Ja ne - is klar!

    Liest Du eigentlich mal, was andere hier schreiben??? So in SachenAsbestgehalt von Steinholzestrichj z.B.???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Stolzenberg
    Gast
    Vielleicht ein Grund die Raumausstatter mit zu meiner Liste der potentiellen "Verdächtigen" hinzuzufügen...

    Probenahme, Bearbeitung und alles andere (außer "ansehen") ist durch den Gesetzgeber auch dem Privatmann untersagt. Die Grauzone klärt der Staatsanwalt!

    Klar und deutlich: Probe nehmen LASSEN und bei positivem Asbestbefund noch einmal hier oder bei der Genehmigungsbehörde nachfragen was zu tun wäre!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2015
    Ort
    Fulda
    Beruf
    Raumausstatter
    Beiträge
    45
    Selber erst mal lesen was ich geschrieben habe, da steht ganz klar, Fenster auf und raus damit!
    Zu Deutsch Ausbauen und Entsorgen oder entsorgen lassen.
    Das Abfräsen bezog sich auf den schwarzen Kleber! sollte da natürlich auch Steinholzestrich darunter sein, dann am besten Ausbauen. und ja wenn es Aspesthaltig ist, natürlich durch eine zertifizierte Firma ausbauen lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nein - DAS hast Du nicht geschrieben.
    Du hast wie so oft ziemlichen Unfug geschrieben gehabt, nur das der Unfug diesmal auch noch gefährlich war!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640
    liegt aber im Trend
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Freiberg am Neckar
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    5
    Also ich wollte noch mal Feedback geben, habe den Linoleum raus gerissen und das was darunter vor gekommen ist mit einem 2K Epoxid (Primer MF) bestrichen (Empfehlung vom Bodenleger). Absolut kein Geruch mehr, Fasern etc alles Fest im Harz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Altlaster/Baugrundler
    Beiträge
    640
    Fest im Harz klingt gut. Da ist Stolzenberg bestimmt dabei ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Stolzenberg
    Gast
    Jepp, denn man will ja auch noch in ein paar Jahren was verdienen...

    Mal schauen wann folgende Frage kommt: Wie bohre ich jetzt ein Loch für die Trittleiste zwischen den Räumen?!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Freiberg am Neckar
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Stolzenberg Beitrag anzeigen
    Jepp, denn man will ja auch noch in ein paar Jahren was verdienen...

    Mal schauen wann folgende Frage kommt: Wie bohre ich jetzt ein Loch für die Trittleiste zwischen den Räumen?!?
    Wie darf ich das verstehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von at2oo1 Beitrag anzeigen
    Wie darf ich das verstehen?
    Beim Durchbohren des Epoxid in den Steinholzestrich gibbs ja auch "Staub".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen