Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11

Vollsparrendämmung Dachboden (Altbau)

Diskutiere Vollsparrendämmung Dachboden (Altbau) im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Soest
    Beruf
    Bauer
    Beiträge
    2

    Frage Vollsparrendämmung Dachboden (Altbau)

    Hallo,
    ich möchte meinen Dachboden ausbauen, was haltet Ihr von dem Dämmungsaufbau ??

    Aufbau von Außen nach Innen

    1.Dachziegel (vorhanden)
    2.Dachlatten (vorhanden)
    3.Konterlatten (vorhanden)
    4.Unterspannbahn Diffusitionsoffen (vorhanden)
    5.Zwischensparrendämmung 140 mm ISOVER ZKF Klemmfilz WLG-035
    (Der Sparren ist leider nur 140mm dick)
    6.Dampfsperre
    7.Lattung 40mm mit Zwischendämmung 40 mm Isover Kern-Dämmplatte WLG-035
    8.12,5 Rigipsplatten

    Was haltet Ihr von diesem Dachaufbau? Kann die Dampfsperre zwischen den Dämmungen Probleme verursachen ??

    Gruß
    Frank123
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Vollsparrendämmung Dachboden (Altbau)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Bausachverständiger
    Beiträge
    381
    Hallo Frank123,
    ich weiß, dass einige der Meinung sind , dass die Dampfsperre zwischen den Dämmungen keine Probleme verursacht. Nur, ich habe noch in keiner Fachzeitschrift, Fachartikel etc. hierzu Aussagen gefunden. Ich weiß nicht, ob es funktioniert.
    Ich weiß aber, dass es funktioniert, wenn die Dampfbremse vor der gesamten Dämmung angebracht wird.
    Warum nicht so:
    Aufbau von Außen nach Innen:
    1.Dachziegel (vorhanden)
    2.Dachlatten (vorhanden)
    3.Konterlatten (vorhanden)
    4.Unterspannbahn Diffusitionsoffen (vorhanden)
    5..Lattung auf Sparren, 40mm
    6.Zwischensparrendämmung 180 mm ISOVER ZKF Klemmfilz WLG-035
    7.Dampfsperre
    8.12,5 Rigipsplatten
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    juwido
    Gast

    Frage gast

    Hallo !
    Denke unter Sparren quer dämmen ist effektiver wie Sparren aufdicken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Gast360547
    Gast

    nee, nich richtich

    Moin,


    @Frank123,

    http://planungsgruppe-dach.de/dampfb...htschicht.html

    da können sie nachlesen.

    @ Schwabe,

    das ist rechnerisch nachweisbar. Ein Herr in einer Stadt im Ruhrgebiet hat dazu wohl ein Programm, selber geschrieben, wie er gern betont.

    @juwido,

    nur bedingt richtig. Problem ist bei einer nur unter dem Sparren verlaufenden Wärmedämmung, dass Mauerkronen im Giebelbereich und evtl. bei Trennwänden nicht gedämmt sind und schicke Wärmebrücken mit der Gefahr der Schimmelbildung darstellen.

    Grüße
    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    4
    Hallo Frank123,

    beginne demnächst mit dem Bau eines EFH in Holzrahmenbauweise (Fertighaus).
    Eigenleistung bei mir ist u.a. auch der Dachausbau.

    Lt. Werksnorm der Fertighausfirma kommt die Dampfsperre zwischen die Dämmungen.
    Auch bei diversen Dämmstoffherstellern wird es genau so beschrieben.

    Ein Vorteil hierbei ist, dass man unter der Dampfsperre einen weiteren Hohlraum für evtl. Installationen (Steckdose, Kabel, usw.) hat, ohne diese durch die Dampfsperre führen zu müssen.

    An der von Dir beschriebenen Reihenfolge ist aus meiner Sicht nichts zu mäkeln!!!

    Gruß
    Marc
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Gast360547
    Gast

    haaalllooooooo

    Moin,

    @marcbausd,

    wenn sie den kleinen Artikel gelesen hätten, dann wüßten Sie, dass Ihre Aussage zu pauschal ist.

    140 mm "oben" und 40 mm "unten" + innere Bekleidung = wieviel % raumseitig?

    Grüße
    si
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    4

    ...ähm...

    @stefan ibold

    Sorry, hab nur was zum Thema Position der Dampfsperre geschrieben.

    Zur erforderlichen Dämmstoffdicke kann und will ich nix sagen.

    ...das überlass ich den Experten!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    juwido
    Gast

    Pfeil Ja,

    meinte auch eigentlich nur die zusätzlichen 40mm.

    Dichtfolie auf Ebene 140/40 finde ich auch riskant, zumal GK-Platten nicht unbedingt dicht bleiben müssen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Soest
    Beruf
    Bauer
    Beiträge
    2

    Frage

    Hallo,
    erstmal danke für die Tipps von Euch !!

    Ich hatte heute eine Firma zur Baustellenbesichtigung, laut Aussage des Trockenbauers wäre das mit der Dämmung so O.K.

    Ich habe noch kein Angebot, was für ein Preis wäre angemesseen ?

    Komplette Dämmung wie von mir beschrieben
    80 qm Vollsparrendämmung mit Dampfsperre (komplett verlebt), Regips verklebt und gespachtelt (15 sichtbare Quersparren müssen eingefasst werden)

    30 qm Firstwände Ständerwerk mit Dämmung und Regips (verklebt und gespachtelt)

    Durch Ständerwerk abgetrennte Toilette ca 2,5 qm mit Tür (komplett, Regips gespachtelt)


    Danke schonmal und Gruß

    Frank123
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    09.2005
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Bausachverständiger
    Beiträge
    381
    @ stefan ibold
    das mit dem Programm mag ja stimmen. Und sicherlich wird der Herr sagen, dass sein Programm funktioniert. Übernimmt der Herr auch dafür die Gewährleistung ? Aber warum liest man nirgendwo etwas über diese Ausführungsvariante ?
    Mit freundlichen Grüßen
    Schwabe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Avatar von jetter
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    natürlich Mecklenburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Dat löppt
    Beiträge
    1,061

    man, man, man

    @Schwabe
    schon mal was von DIN 4108-3 gehört?

    Hier ist etwas zu dem Thema gesagt.

    oder andeutungsweise auch hier ist etwas dazu zu lesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Decke zwischen OG und Dachboden
    Von stefan123 im Forum Trockenbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 20:05
  2. Fussbodenaufbau auf Holzdecke im Dachboden
    Von MaRo im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 08:52
  3. dachboden dämmung, fußboden
    Von Olaf im Forum Dach
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2003, 17:44
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.05.2003, 15:20
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.12.2002, 12:22