Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    27

    Problem mit Warmwasser-Zirkulationspumpe

    Hallo zusammen,

    ich hab ein Problem mit meiner Zirkulationspumpe. Sie läuft, aber fördert kein Wasser (man spürt die Vibration an der Pumpe).
    Pumpe ist eine WILO Star-Z NOVA.
    Ich hab sie schon mal abgeschraubt und trocken laufen lassen. Der Propeller dreht sich. Es ist auch nichts verschmutzt.
    Ich hab auch mal versucht die Leitung zu spülen, d.h. bei abgeschraubter Pumpe mal das Wasser wieder aufgedreht und 30 Liter durchlaufen lassen.

    Die Pumpe lief jetzt 3 Jahre ohne Probleme.

    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Problem mit Warmwasser-Zirkulationspumpe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    3 Jahre sind doch in Ordnung.
    Erwartest Du etwa, daß derartiges Spielzeug - Verzeihung: solche Hocheffizienzpumpen - länger hält/halten?

    Immerhin sagt die Werbung: "Die neue Qualität des Sparens" nichts darüber aus, ob der Betreiber oder der Hersteller mehr gespart hat...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    27
    So richtig weiter hilft deine Antwort nicht wirklich.

    Wenn die Pumpe nicht laufen würde und sich der Propeller nicht drehen würde, wär die Sache klar: Pumpe im Eimer.
    Aber so ist es ja nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bist Du sicher?
    Daß der Motor ohne Last läuft, heißt noch lange nicht, daß die Pumpe ordnungsgemäß arbeitet!

    Die Dinger sind derart auf Kante genäht, daß z.B. schon eine zunehmende Lagerreibung ausreicht, das System kippen zu lassen. Das ist nicht vergleichbar mit früheren Pumpengenerationen, deren Motoren noch größere Leistungsreserven hatten.
    Nicht ohne Grund weist der Hersteller ausdrücklich darauf hin, daß bei dieser Pumpenserie die Motoren sehr einfach ersetzt werden können...

    Andere Ursachen sind selbstverständlich möglich und per Ferndiagnose leider nicht auszuschließen.
    Zumindest nicht von mir.

    Gibts im Zirkulationsstrang ein Rückschlagventil?
    Ggf. dieses prüfen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    27
    Rückschlagventil? Keine Ahnung

    Dass sie läuft bin ich mir sicher, man spürt deutlich die Vibration an der Pumpe und auch an der Wasserleitung.
    Wenn ich die Pumpe trocken laufen habe, kann ich mit der Hand den Propeller fast nicht anhalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ein Motörchen von unter 5W...?

    Die Lösung lautet demnach:
    Rufe einen Fachbetrieb!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    27
    Also Rückschlagventil gibts keines, hab ich nachgeschaut.
    Werd jetzt wohl meinen Heizungsbauer holen... mal guggen was der sagt. Die Pumpe hat immerhin 5 Jahre Garantie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von dertoni83 Beitrag anzeigen
    Die Pumpe hat immerhin 5 Jahre Garantie.
    Dann mal genau schauen, was durch diese Garantie abgedeckt ist. Da kocht jeder Hersteller sein eigenes Süppchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    War das denn damals eine komplette Neuanlage oder eine Nachrüstpumpe in Bestandsanlage?

    Halte uns bitte über die Ergebnisse auf dem Laufenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    27
    War das denn damals eine komplette Neuanlage oder eine Nachrüstpumpe in Bestandsanlage?
    4 Wochen nach Einzug wurde die Pumpe nachgerüstet, da das mit der WW-Versorgung im Bad nicht so perfekt funktioniert hat.

    Sobald mein HB da war meld ich mich mit Ergebnis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    In der Regel gibts 2 Ursachen wenn das Pümpchen nichts mehr fördert der Motor aber läuft.

    Entweder ist Luft im Pumpengrundkörper und das Pumpenrad fördert deswegen nichts
    oder die Schwerkraftbremse klemmt oder wurde durch Wasserabstellen oder ähnliches blockiert.

    Nichts was ursächlich durch "Garantie" abgedeckt ist, vor allem nachdem die Pumpe auch schon zerlegt wurde.

    Die "Pümpchen" neigen gerne dazu beim kleinsten Stäubchen oder Luftperlchen funktionsmäsig aus den Latschen zu kippen, insbesondere wenn die Wasserqualität zur Kalkausscheidung neigt ....

    Bislang seh ich nichts was "Garantie" rechtfertigen würde. Wenn z.B. die Schwerkraftbremse durch 3 Jahre Betrieb schwergängig wird ist das Verschleiss, genauso wie z.B. eine Fehlfunktion durch unvorteilhafte Wiederinbetriebnahme nach dem Wasserabstellen etc.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2014
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    IT
    Beiträge
    27
    So, hier mal ne Rückmeldung:

    Hab mit meinem HB telefoniert. Er war sich sicher dass da direkt bei der Pumpe eine Schwerkraftbremse ist, und ich hab sie tatsächlich gefunden. Er ist sich ziemlich sicher, dass die blockiert. Sicher wissen tu ich das aber erst in ein paar Wochen, da er dann eh zur Wartung der LWP da ist, ist dann ja etwas billiger wenn er nicht extra kommen muss.

    Das Teil alleine reinigen lass ich lieber :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wird auch besser sein. Wo Du doch schon mit dem Finden gewisse Schwierigkeiten hattest...

    Zitat Zitat von dertoni83 Beitrag anzeigen
    Also Rückschlagventil gibts keines, hab ich nachgeschaut.
    Zitat Zitat von dertoni83 Beitrag anzeigen
    Er war sich sicher dass da direkt bei der Pumpe eine Schwerkraftbremse ist, und ich hab sie tatsächlich gefunden.
    Na also!

    Er ist sich ziemlich sicher, dass die blockiert.
    Das hätten wir auch als erstes vermutet, wenn Du die Existenz nicht abgestritten hättest...

    Danke für die Rückmeldung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen