Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Ausbau Spitzboden lohnend?

Diskutiere Ausbau Spitzboden lohnend? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Bamberg
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    1

    Ausbau Spitzboden lohnend?

    Hallo,

    wir stecken derzeit mitten im Hausbau und hatten vor, unseren Spitzboden zur Hälfte zu einer Art kleinem Studio/Arbeitszimmer/Lesezimmer auszubauen (die andere Hälfte wird ein Stauraum mit Tür). Günstigerweise befallen mich gerade Zweifel, ob die dafür veranschlagten 15.000 Euro wirklich sinnvoll investiert sind oder nicht eingespart bzw. an anderer Stelle eingesetzt werden sollten.

    Kurz zu den Eckdaten:
    - Fläche des Studios: 10,17 qm (2,86m x 5m)
    - Dachneigung: 42 Grad
    - Länge der 2-Meter-Linie von einer Dachhälfte zur anderen 1,30m
    - Gesamthöhe Dachstuhl bis zum First 2,30m
    - großes Studiofenster geplant, jedoch keine Dachflächenfenster, Gauben o.Ä. bis jetzt geplant (zu dunkel?)

    Mir ist schon klar, dass da oben dann kein Palast wartet, aber Platzangst oder ein Engegefühl sind natürlich auch keine guten Voraussetzungen, um den Raum zu nutzen. Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass wir mit einem Generalunternehmer bauen, mit dem schon mehrere Bekannte und Freunde gebaut haben und sehr zufrieden waren. Nach Meinung des Unternehmers kann man durchaus ein kleines Studio oder Arbeitszimmer einrichten und der Lichteinfall wäre "ausreichend" (O-Ton --> kann ja vieles heißen).

    Da wir absolut hausbauunerfahren sind und ich mir die Dimensionen auch nicht wirklich vorstellen kann, wäre es sehr nett, wenn ein paar von euch Meinungen oder Erfahrungswerte dazu haben.
    Vielen Dank schon mal und beste Grüße!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ausbau Spitzboden lohnend?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wäre ein Wohnraum im Spitzboden überhaupt genehmigt?
    Ist die Statik dafür ausgelegt?
    Wie ist der Zugang geplant?
    Beziehen sich Deine Maßangaben auf den "Rohbau"?

    Bei 1,30m zwischen den Dachhälften würde ich das Thema vergessen. Nur mal zum Vergleich, ein Mensch der die Arme ausbreitet hat in etwa eine Spannweite um die 1,60-1,70m. Wenn ich unterstelle, dass sich Deine Maßangaben auf den Rohbau beziehen, dann kommt noch Dachinnenverkleidung, Bodenaufbau usw. hinzu. Das engt den Raum noch einmal deutlich ein.

    Als Stauraum ist das problemlos, doch ob man dafür die Summe investieren sollte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von londoncalling Beitrag anzeigen
    ....- Länge der 2-Meter-Linie von einer Dachhälfte zur anderen 1,30m...
    gib die kohle für was anderes aus.
    leg dir mal einen zollstock auf den boden, mit 1.30m,
    dann kannst du in etwa abschätzen wie breit der bereich
    vom "studio" ist, bevor du dir die rübe anhaust.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen