Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Schneverdingen
    Beruf
    Stellver. Leiter Versand / Lager
    Beiträge
    10

    KFW 70 ok ????

    Hallo Leute,

    wir wollen ein KFW 70 Haus bauen.

    ich habe heute nun die KFW Berechnung von unserem Architekten bekommen und bin doch etwas erstaunt darüber.

    also gebaut werden soll

    Winkelbungalow 145 qm ohne Keller ohne DG Ausbau mit Holzbalkendecke

    verbaut wird:

    Luft Wasser WP mit Fußbodenheizung
    Zentrale Lüftungsanlage mit WRG
    Fenster 88mm Profil mit 3fach Ug 0,6 Glas
    Kaminofen

    Fundamentaußendämmung 6cm
    Sohlenunterdämmung 10 cm WLS 032
    Dämmung zwischen Sohle und Estrich 8cm
    Dachdämmung 20cm WLS 032
    Mauerwerk 17,5 cm 16cm WLS 032 Dämmung + Klinkerstein

    es ist auch eine PV Anlage geplant, wurde aber nicht in die KFW Berechnung einbezogen, da noch nicht genau feststeht welcher Anbieter welche Leistung Größe usw.


    heraus kam QP 54,9 kwh/m² und ein HT Wert von 0,278

    wir haben zwar KFW 70 erreicht aber mit 69% QP und 84% für den HT Wert.

    Der Architekt sagte, er ist etwas erstaunt das es doch so knapp geworden ist.

    Ich finde schon das wir eine recht gute Dämmung und Anlagentechnik verbaut bekommen, Anlagentechnisch wird es Vaillant werden und dennoch so eine knappe Sache.
    die PV Anlage evtl. ca. 4 kwp wird da wahrscheinlich nicht viel rausreißen können.


    Was meint Ihr zu diesen Werten und Angaben??

    Ist da nicht eigentlich mehr drin? oder überschätze ich die Geräte im Haus??

    Bitte um eure Meinung und evtl. Erfahrungen oder auch Kritik wie auch Anregungen.

    Gruß und Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. KFW 70 ok ????

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wo ist das Problem? Erreicht ist erreicht, und nur das zählt (in diesem Fall).
    Auf die Heizlast, Heizkosten, etc. hat das sowieso keinen Einfluss. Ob die Berechnungen korrekt sind, dazu müsste man jetzt alle Berechnungen kontrollieren. Der Nährwert wäre jedoch überschaubar, ob jetzt 84% HT oder 87% oder 80%, was würde sich dadurch für Dich ändern?
    Vielleicht wurden auch Wärmebrücken pauschal angesetzt usw. usw.

    Anhand Deiner Beschreibung der Bauteile kann man Vermutungen anstellen, die Berechnung hat gezeigt, dass KfW70 erreicht wird, also ist doch alles im grünen Bereich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast
    Ich hab mal Bock heute: Also Deine 10 cm Sohlenunterdämmung mit 0,32 möcht ich sehn. Vermutlich musste er schon 0,32 rechnen, da sonst die ganze Hütte fällt.

    Und dann solls wieder die Luftpumpe richten...

    Und mit 20 cm Dachdämmung reisst man auch keine tote Henne vom Nest. Im ebenerder schon 3 mal nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Zitat Zitat von MoRüBe Beitrag anzeigen
    ... Also Deine 10 cm Sohlenunterdämmung mit 0,32 möcht ich sehn. ... dito

    Und mit 20 cm Dachdämmung reisst man auch keine tote Henne vom Nest. Im ebenerder schon 3 mal nicht. sehe ich auch so
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Klingt doch ganz realistisch.
    Es ist eben gerade nicht übermäßig gedämmt.
    Und ne LWP ist auch eher suboptimal.
    Sei froh, daß es überhaupt reicht (die WP wird rechnerisch "besser" angesetzt als sie tatsächlich sein wird)!

    Ist denn kein Erdkollektor möglich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Schneverdingen
    Beruf
    Stellver. Leiter Versand / Lager
    Beiträge
    10
    Was heisst nicht uebermaessig gedämmt?
    Ich dacht mit wls032 kann man nichts falsch machen!!?? Viele andere hausanbieter bauen mit 035 und gasbrennwert plus solar. Dazu vllt ne 12 wand daemmung und ebenfalls auch nir 24 cm im dach als 035.
    und trotzdem kfw 70 !?

    Scheint es mir nun wirklich so schlecht zu werden was das energetische angeht??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von JpsRed Beitrag anzeigen
    Was heisst nicht uebermaessig gedämmt?
    Ich dacht mit wls032 kann man nichts falsch machen!!??
    Die WLG ist ja nur die halbe Miete, die Dämmstärke kommt ja auch noch hinzu.

    Scheint es mir nun wirklich so schlecht zu werden was das energetische angeht??
    Was ist schon schlecht? Es geht besser, das ist wohl klar, und es geht noch schlechter. Wenn Deine Anforderung "KfW70" war, dann ist diese erfüllt. Wenn deine Anforderung war, ein möglichst gut wärmegedämmtes Haus zu bauen, dann würde ich das Konzept überdenken.

    Viele andere hausanbieter bauen mit .....
    OK, mal Klartext. Ein Hausanbieter baut das was Du ihm vorgibst, und zwar so, dass er einen Verkaufspreis erzielt bei dem Du noch keinen Herzinfarkt bekommst, und er noch eine ordentliche Marge hat. Deswegen gibt es auch fertige "Pakete" die schon bestmöglich optimiert sind. Das sind Wirtschaftsunternehmen, die leben davon, dass sie Geld verdienen. Wenn die Anforderung nun KfW70 ist, dann wird der Anbieter versuchen, diese Anforderung mit möglichst wenig Aufwand (Kosten) zu erreichen, denn je weniger er investieren muss, um so mehr Marge bleibt ihm. Manche Hausanbieter sind da ziemlich kreativ wenn es darum geht die Kunden zu einem Kauf zu bewegen. Schließlich geht es um viel Geld.
    Ob Du später höhere oder niedrigere Heizkosten hast, das ist dem Hausanbieter ziemlich egal, er wohnt ja später nicht in diesem Haus. Sein Aufrag lautet "KfW70" und genau das hat er zu erfüllen. Von Bonbons war nicht die Rede.

    Damit ich nicht falsch verstanden werde, so ein Haus muss nicht schlecht sein, es könnte halt nur sein, dass die Kunden unter "energiesparend" etwas anderes verstehen.

    Fazit: Dein Haus ist so geplant, dass es KfW70 erfüllt. Mehr war nicht gefordert und das wird auch erreicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,373
    Kann mal jemand die Jahreszahlen der Verordnungen aktualisieren ..


    Wir schreiben das Jahr 2015 ....bald ist Sankt Martin und dann kommt der Nikolaus mit dem Knecht Ruprecht und holt den Knüppel aus dem Sack...

    Und dann wird noch genauer gerechnet !

    Spaß beiseite !

    KFW..Effizienz- sind nur Schlagwörter .

    Es gibt ja auch Spülmaschinen -Tabs die Alles können....

    Und in allen " Lebenslagen " gilt es ,vorher das Hirn aktivieren und dann Handeln ..

    Wer kann da noch mithalten ?

    Gut gedämmt ist halb gewonnen ..

    Im Raum stehend ,könnte man darüber jahrelang diskutieren !

    Ist denn wenigstens das Grundstück den Ansprüchen angemessen ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    @jodler:

    Nimm endlich andere Tabletten, oder sage Deinem Betreuer, dass er Dich nicht mehr nach 22 Uhr ins Internet lässt!

    Warum schreibst Du sechs Wochen nach dem letzten Kommentar in diesem Thread noch so ein Null-Posting?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,373
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    @jodler:



    Warum schreibst Du sechs Wochen nach dem letzten Kommentar in diesem Thread noch so ein Null-Posting?
    Och ,so inhaltslos ist das gar nicht .

    Man muss es nur verstehen , was ich geschrieben habe .

    Kann man aber nur ,wenn man versteht ,was Eff xy ist und die Zusammenhänge versteht.

    Und da das die meisten nicht verstehen ....



    Ergänzt doch mal den Titel des Unterforum mit den aktuellen EnEV Fassungen liebe Admins

    Vielen Dank

    @mastehr

    such Dir mal eine sinnvolle Beschäftigung ,dann ist man auch etwas entspannter .

    Viel Glück
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,913
    @Jodler: Wechsel du lieber den Betreuer!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Schneverdingen
    Beruf
    Stellver. Leiter Versand / Lager
    Beiträge
    10
    ich melde mich mal nach ca. 5 Monate wieder... ^^

    also nun nach einer exakten Berechnung werden wir (lt. Papier und theoretischem Wert) besser als KFW 55 und fast KFW 40 erreichen.

    ich weiss es ist nur auf dem Papier aber gibt einem trotzdem ein gutes Gefühl

    PS: wieso kann ich den ersten Beitrag nicht mehr bearbeiten??
    dort sind leider von mir 2 falsche Werte geschrieben worden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2014
    Ort
    RP
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1,373
    Antwort :

    Weil man nur 5 Minuten editieren kann und nicht 5 Monate ..

    Und welche Werte sind jetzt besser geworden ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Schneverdingen
    Beruf
    Stellver. Leiter Versand / Lager
    Beiträge
    10
    es wurde in der ersten Berechnung die Fenster Verglasung und ebenfalls die warme Kante nicht berücksichtigt, eine dezentrale anstatt einer zentralen Lüftungsanlage berechnet.

    zumindest haben wir in der ersten Berechnung 54kwh rausbekommen, nun aber doch 41kwh. für KFW 40 hätten wir min 35 erreichen müssen, kfw 55 stand bei 52kwh.

    wie ich finde ein sehr guter Wert, zumindest in der Theorie.
    wie es letztendlich sein wird werden wir sehen, da wir die PV Anlage noch garnicht mit einberechnet haben, da wir noch nicht genau wissen wie groß welche Leistung usw. diese sein wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #15

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Und der Transmissionswäremverlust? Bitte einmal Referenzgebäude und den errechneten angeben. Ebenso den Wärmebrückenzuschlag mal bitte angeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen