Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    75

    Sat-Dose notwendig?

    Hallo zusammen,

    von meinem Technikraum geht ein Leerrohr zum Wohnzimmer. Dort hätte ich gerne 2 Sat Anschlüsse für einen Twin-Receiver und ein LAN-Kabel für Video on demand. Leider finde ich nirgends eine Dose die zwei Coax Anschlüsse und 1 oder 2 Lan Anschlüsse verbindet.

    Meine Frage ist, benötige ich überhaupt eine Dose oder kann ich nicht direkt die Kabeln an die Geräte anschließen? Anstatt der Dose wollte ich eine Blindabdeckung nehmen und Löcher für die Kabeldurchführung bohren. Wobei diese Dosen später sowieso hinter einem Sideboard verschwindet.

    Oder habt ihr noch elegantere Vorschläge? Mein Elektriker möchte mir ein Heimnetzwerk für über 700 EUR verkaufen, bei dem ich aber keine Vorteile gegenüber einer sternförmigen Verkabelung sehe.

    Wünsche ein schönes Wochenende

    Gruß
    Christian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sat-Dose notwendig?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Cat6-Doppeldose + Sat-Doppeldose

    Normalerweise werden für die Verkabelung Verlegekabel verwendet. Diese lassen sich nur per LSA auflegen (auf der Dose). Einen Stecker draufcrimpen funktioniert nicht.
    Was heißt "ein Heimnetzwerk für 700€" - und was meinst du mit Vorteil gegenüber sternförmiger Verkabelung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    75
    Das angebotene Systen nennt sich Homeway (weiß nicht ob ich das hier nennen darf). Dafür benötige ich überall extra Dosen die dann mit einzelnen Modulen versehen werden können. Vielleicht habe ich auch einfach nicht den Nutzen davon verstanden. In unserer alten Wohnung hatte ich einfach ein Coax Cable vom LNB und ein Lan Kabel vom Router zum Fernseher gelegt und war rumdum zufrieden mit der Lösung. Leider wurde nur ein M25 Leerrohr eingebaut, weshalb ich leider kein vorkonfektioniertes LAN Kabel einsetzen kann.

    Ich dachte an Patchkabel, die ich anschließend mit einem RJ45 Netzwerkstecker versehen wollte. Mit diesem Kabel wollte ich dann direkt an den Fernseher.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    75
    Ich habe halt nur eine freie Dose an dem Standort liegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Funktionieren wird es mit deiner Bastellösung. Schön ist aber anders!!

    Ich würde mir die Arbeit machen und eine zweite Dose setzen und alles sauber verkabeln.

    Du kannst aber auch einfach auf die Coax-Kabel F-Stecker drauf machen und auf die Netzwerk(verlege)kabel 8P8C-Stecker draufmachen (im Volksmund RJ45 gennant).

    Und JA, es gibt für Verlegekabel geeignete 8P8C Stecker. Sogar ohne Crimpzange etc.. Von der Firma, die heißt wie der Vogel aus der Asche..
    Bestellnummer 744363 - 62 beim Elektronikversandhandel aus Hirschau in der Oberpfalz.

    Wir verwenden die im professionellen Umfeld für Laboraufbauten.. frag mich nicht warum.. muss man die Laborratten fragen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Entwicklungsingenieur
    Beiträge
    87
    Zitat Zitat von Snuggles82 Beitrag anzeigen
    Das angebotene Systen nennt sich ***** (weiß nicht ob ich das hier nennen darf). Dafür benötige ich überall extra Dosen die dann mit einzelnen Modulen versehen werden können.
    Was heißt hier überall? Ich hatte verstanden, du brauchst es nur im Wohnzimmer? Da reicht dann eine Dose aus mit SAT + LAN-Modul. Auf der Seite des Herstellers stehen übrigens die Preise (da gibts einen Shop auch). Bei einer Dose würde ich einen Materialpreis von deutlich unter 100 EUR annehmen.

    Zitat Zitat von Snuggles82 Beitrag anzeigen
    Leider wurde nur ein M25 Leerrohr eingebaut, weshalb ich leider kein vorkonfektioniertes LAN Kabel einsetzen kann.
    Was heißt hier leider? Das ist ein Standardmaß und bei einer üblichen Installation mit üblichen Dosen kein Problem. Das Problem entsteht ja nur dadurch, dass Du eine Bastellösung haben und ein bißchen Geld sparen möchtest, oder?

    Zitat Zitat von Snuggles82 Beitrag anzeigen
    Ich dachte an Patchkabel, die ich anschließend mit einem RJ45 Netzwerkstecker versehen wollte. Mit diesem Kabel wollte ich dann direkt an den Fernseher.
    Naja...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Recklinghausen
    Beruf
    Energieelktroniker
    Beiträge
    493
    Zitat Zitat von Elias73 Beitrag anzeigen
    Das Problem entsteht ja nur dadurch, dass Du eine Bastellösung haben und ein bißchen Geld sparen möchtest, oder?
    Das Problem ist, dass es keine Twin-Coax und Twin-RJ45 Unterputzlösung gibt, die in eine Einbaudose passt. Und nicht dass der TE nach deiner (mit Verlaub kaum einen interessierenden) Meinung geizig ist. Anscheinend hat er nicht vor, extra dafür ein neuen Loch in die Wand zu bohren und sich die Bude einzusauen.

    @TE: Vielleicht wäre ja auch eine Aufputzlösung eine Möglichkeit. Es gibt Aufputzgehäuse in die du dann die Standard-Unterputzdosen einbauen kannst. Davon dann zwei nebeneinander. Ich weis aber nicht ob du dann vom Platz mit deinem Lowboard noch nah genug dran kommst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    such mal nach "Multimedia-Dose NEDAP 9757562"
    oder hier ein Bild aus der Google Suche
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    München
    Beruf
    Entwicklungsingenieur
    Beiträge
    87
    Zitat Zitat von zille1976 Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass es keine Twin-Coax und Twin-RJ45 Unterputzlösung gibt, die in eine Einbaudose passt.
    Doch, die gibts, in dem System, das der TE bereits genannt hat, was ihm der Elektriker anbieten wollte (die 700 EUR wäre aber die Luxuslösung, die gar nicht notwendig ist. mMn).

    Zitat Zitat von zille1976 Beitrag anzeigen
    mit Verlaub kaum einen interessierenden
    Hm, bisschen Selbstüberschätzung, der Versuch, für alle hier zu sprechen, nicht? Die H***W**-Lösung ist doch dem TE zu teuer für den Nutzen, was war also an meiner Aussage falsch? (Wobei ich selber auch 700 EUR ziemlich übertrieben dafür finde, was der TE braucht, das geht auch günstiger).
    Und selbst wenn was dran falsch war, kein Grund mich so schräg von der Seite anzumachen.

    Zitat Zitat von zille1976 Beitrag anzeigen
    Anscheinend hat er nicht vor, extra dafür ein neuen Loch in die Wand zu bohren und sich die Bude einzusauen.
    Ach, deine spekulative Meinung, was der TE wohl möchte, interessiert mehr?
    Mit einer gescheiten Bohrkrone und einem Staubsauger saut da gar nix, hab ich schon oft genug gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Großmugl
    Beruf
    regeltechniker/operater
    Beiträge
    883
    Passende Stecker auf die Kabel enden draufzwicken, blinddeckel mit Kabelauslass hat jeder Hersteller im Programm, und fertig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928
    Zitat Zitat von Snuggles82 Beitrag anzeigen

    Mein Elektriker möchte mir ein Heimnetzwerk für über 700 EUR verkaufen, bei dem ich aber keine Vorteile gegenüber einer sternförmigen Verkabelung sehe



    Gruß

    Christian
    Das Heimnetzwerk ist doch aber auch sternförmig aufgebaut.

    Alle Zuleitungen [Tel./I-Net/Sat....] kommen im Technikraum an u. werden von dort zu den einzelnen Dosen im Haus geführt. Ich habe das genannte System im Einsatz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2013
    Ort
    Eifel
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    75
    Nur zur richtig Stellung, die 700 EUR wären fürs Wohnzimmer, Büro und 3 Kinderzimmer. Wobei die Kinder noch ganz klein sind und sie in den nächsten 10 Jahren sicherlich kein Fernseh oder Internet in ihr Zimmer bekommen. Deshalb hat der Elektriker dort nur die Grunddose eingeplant und die Module könnte man ja jederzeit bei Bedarf nachkaufen. Nur wer garantiert mir, dass der Hersteller in 10 Jahren noch auf dem Markt ist? Welche Anschlüsse dann Standard sind weiß heute auch kein Mensch.

    Mir ist bewusst, dass bei der vom Elektriker vorgeschlagenen Lösung ebenfalls eine Sternverteilung gelegt wird. Neben den Dosen benötigt man ja offensichtlich auch noch so eine Art Verteiler im Technikraum. Außer der Möglichkeit mir meine Dose individuell zusammen zustellen, habe ich noch keinen Vorteil gefunden. Wir sind beide "Technikmuffel" und von dem gesparten Geld würden wir lieber ein paar mal lecker essen gehen.

    Schöner wäre natürliche eine Dose mit 2x Sat und 1 oder 2x LAN. Finde ich irgendwie erstaunlich das es so etwas noch nicht gibt. Die von Olga verlinkte Dose hat leider auch nur einmal Sat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Snuggles82 Beitrag anzeigen
    Schöner wäre natürliche eine Dose mit 2x Sat und 1 oder 2x LAN.
    Die Biegeradien von Koaxkabeln sind auch in nach DIN 18015 übertiefen uP-Dosen kaum einzuhalten wenn sie nur mit einer Antennensteckdose belegt sind.

    Der Sinn, eine zweite u.P.-Dose für Netzwerk durch nur erschwert anzuschließende Kombinationsdosen einzusparen, erschließt sich mir nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Verstehe noch immer den Sinn irgendeines Systems nicht?! Das ist einfachste Sat/Netzwerktechnik. Multischalter + Router in den Technikraum, Verlegekabel + Dosen setzen lassen, fertig. Das sollte sich doch finanziell in Grenzen halten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    irgendwo in NRW
    Beruf
    Elektrofachmann
    Beiträge
    86
    Zitat Zitat von Dipol Beitrag anzeigen
    Die Biegeradien von Koaxkabeln sind auch in nach DIN 18015 übertiefen uP-Dosen kaum einzuhalten wenn sie nur mit einer Antennensteckdose belegt sind.

    Der Sinn, eine zweite u.P.-Dose für Netzwerk durch nur erschwert anzuschließende Kombinationsdosen einzusparen, erschließt sich mir nicht.
    Mir auch nicht, möchte nicht wissen wie es nach der Installation in der uP Dose aussieht.

    Lutz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen