Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24

Schließzylinder defekt?

Diskutiere Schließzylinder defekt? im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Betzdorf
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    32

    Schließzylinder defekt?

    Hallo,

    wir haben einen D**-Schliezylinder, wo der Schlüssel waagerecht eingeführt wird.
    Nun das Problem: von außen klappt alles nur von innen lässt sich der Schlüssel nicht mehr drehen, sodass man den Schließzylinder nicht einmal mehr ausbauen kann. Was kann man noch probieren? Wie kann das sein, er ist von innen so gut wie nie betätigt worden!

    Danke.

    LG

    Chemikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schließzylinder defekt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Warum lässt sich der Zylinder nicht nach außen ausbauen?
    Wenn es wegen des Aufbohrschutzes ist, musst Du halt die Drückergarnitur abbauen.
    Dass er von innen nie benutzt wurde, dürfte die Ursache sein.
    Schloss und Schlüssel haben sich einseitig aufeinander abgenutzt.
    Probier doch mal andere Schlüssel aus.

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    vielleicht mal wd40 reinsprühen wenns ein zylinder mit rutschkupplung ist ( zylinder lässt sich von aussen aufschliessen auch wenn innen ein schlüssel steckt ) kann das passieren.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Betzdorf
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    32
    Hallo und danke für die Antworten.

    Also es ist so ein Zylinder, der sich auch schließen lässt, wenn innen ein Schlüssel steckt (Not- und Gefahrenfunktion). Ich habe sowohl schon einen neuen Schlüssel probiert als auch ein spezielles Schließzylinderspray von W***h.
    Nix geht, der Schlüssel geht rein, lässt sich aber nicht drehen. Und der Zylinder lässt sich bei der Tür nur nach innen ausbauen, also mit dem inneren Schlüssel.
    Was nun?

    LG

    Chemikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Und der Zylinder lässt sich bei der Tür nur nach innen ausbauen,
    Weswegen? Hat das Türblatt vielleicht nur ein kleines Rundloch für den Schlüssel?
    Aus welchem Material ist das Blatt? Was für Beschläge?

    Ansonsten: Fachmann ranlassen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bautischler; Selbstständig
    Beiträge
    31
    Schätze mal, dass es eine HT mit Ringrosette ist. Dann kann der PZ tatsächlich nur nach innen entfernt werden. Also Fachmann ran lassen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Du kannst doch bei geöffneter Tür den Zylinder auch von außen auf "kurz neben mittig" drehen und den Zylinder innen rausnehmen ?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bautischler; Selbstständig
    Beiträge
    31
    Bei einer Ringrosette nicht. Die ist ( je nach Hersteller ) im Rahmenprofil eingelassen oder verklebt. Und bei der "kurz neben mittig" Stellung kannst du den Schlüssel nicht mehr abziehen und er passt nicht durch die Rosette. Wenn Außen ein Schutzbeschlag oder eine Wechselgarnitur montiert ist, kann und muss diese demontiert werden. Dann ist es ein leichtes den PZ auszubauen. Ansonsten hilft nur noch der Fachmann. Oder im schlimmsten Fall das Knackrohr
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Betzdorf
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    32
    Was ist ein "Knackrohr"? Und was geht dabei alles kaputt????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Wenn der Zylinder eh wegfliegt, kann man auch den Schlüssel einfach mal abschleifen. Dann passt der durchs Loch. Ferdsch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bautischler; Selbstständig
    Beiträge
    31
    Mit einem Knackrohr lässt sich der Zylinder mehr oder weniger mittig auseinander brechen. Und zwar im eingebauten Zustand. Vorrausetzung ist aber, dass er auf einer Seite min. 10-15mm vorsteht. Kaputt geht dabei "nur" der Zylinder. Sollte aber nur die letzte Möglichkeit sein.
    Am besten wäre es, von du von der Problemstelle ( innen und außen ) Fotos machst. Dann kann dir genauer gesagt werden, was wie zu tun ist

    Wenn der Zylinder eh wegfliegt, kann man auch den Schlüssel einfach mal abschleifen. Dann passt der durchs Loch. Ferdsch.
    Oder so
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Taipan Beitrag anzeigen
    ...kann man auch den Schlüssel einfach mal abschleifen. Dann passt der durchs Loch. Ferdsch.
    So würde ich es auch machen, wenn es gar nicht anders geht. Schade das der Chemiker an ihn gestellte Fragen nicht beantwortet.
    Dann macht Hilfe richtig Spaß.

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Betzdorf
    Beruf
    Lehrer
    Beiträge
    32
    Hallo Thomas aus Magdeburg,

    sorry, dass ich nicht antworten konnte. Aber es ist so wie oben beschrieben: man kann den Zylinder nur nach innen ausbauen, da außen so eine Zieh- und Aufbohrschutzrosette drauf ist. Geht dann wohl leider wirklich nur durch ein Abschleifen eines Schlüssels. Ich hoffte nur genau so einen Aufwand umgehen zu können.
    Auch frage ich mich, wie so etwas bei einem Markenzylinder nach wenigen Jahren sein kann?
    Der Zylinder ist teil einer Schließanlage und somit recht teuer. Ich hatte gehofft, solch ein Problem wäre unter Experten bekannt und irgendwie zu beheben.

    LG

    Chemikus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    2,183
    Zitat Zitat von Chemikus Beitrag anzeigen
    Hallo Thomas aus Magdeburg,

    sorry, dass ich nicht antworten konnte. Aber es ist so wie oben beschrieben: man kann den Zylinder nur nach innen ausbauen, da außen so eine Zieh- und Aufbohrschutzrosette drauf ist.

    Chemikus
    Dann muss man eben alles zerlegen/abmontieren. Die ist dann von innen befestigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Chemikus Beitrag anzeigen
    ..., da außen so eine Zieh- und Aufbohrschutzrosette drauf ist. ...
    Auch frage ich mich, wie so etwas bei einem Markenzylinder nach wenigen Jahren sein kann?...
    Meinst Du sowas?
    Der Aufbohrschutz lässt sich von innen abbauen. Lass das aber besser einen Fachmann machen. Der richtet weniger Kolateralschäden an.
    Die zweite Frage meinst Du nicht ernsthaft?
    Fehlt nur noch "warum gerade ich?" und "womit habe ich das verdient?".

    Gruß
    Thomas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen