Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Schllnach
    Beruf
    IT-Kaufmann
    Beitrge
    12

    Abstandsflche Nebengebude - maximale Lnge grenznaher Bebauung

    Hallo miteinander,

    ich habe vor einen Schuppen auf meinem Grundstck an der Grenze zum Nachbarsgrundstck zu errichten.

    Hier sind Gebude mit einem Brutto-Rauminhalt bis zu 75 m nach Bayerischer Bauordnung grundstzlich genehmigungsfrei.

    Dieses Nebengebude lst keine Abstandsflchen aus und drfte direkt an die Grenze bzw. als sog. grenznahe Gebude (d. h. mit einem beliebigen Abstand) errichtet werden, wenn nachfolgende Voraussetzungen eingehalten werden:

    Die Gesamtlnge der Nebengebude je Grundstcksgrenze betrgt maximal 9 m --> wird eingehalten
    Die Hhe der Grenzwand betrgt im Mittel nicht mehr als 3 m --> wird eingehalten
    Die gesamte Grenzbebauung/grenznahe Bebauung betrgt je Grundstck nicht mehr als 15 m

    Fr das Hauptgebude liegt eine Abstandsflchenbernahmeerklrung vor, da der Mindestabstand auf der Ostseite aufgrund der Hhe des Hauptgebudes nicht eingehalten werden konnte (Abstand zu Grenze 4 m, Gebudelnge ca. 12 m). Hier liegt nach meinem Verstndnis also bereits eine Grenzbebauung vor.

    Meine Frage wre nun, ob die Grenzflche der Ostseite des Hautgebudes der maximalen Lnge der grenznahen Bebauung hinzuzurechnen ist (Die gesamte Grenzbebauung/grenznahe Bebauung betrgt je Grundstck nicht mehr als 15 m abzglich 12 m Lnge des Hauptgebudes, somit wrden fr den Schuppen nur 3 m Lnge verbleiben) oder gilt diese Voraussetzung nur fr die Nebengebude und ich knnte die maximale Lnge von 9m ausnutzen?

    Mit freundlichen Gren
    Josef Zitzelsberger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abstandsflche Nebengebude - maximale Lnge grenznaher Bebauung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beitrge
    1,160
    Nach meinem Verstndnis ist eine Grenzbebaung nur dann eine Grenzbebauung, wenn tatschlich direkt an der Grenze gebaut wird.

    Ansonsten hast Du da aber was miverstanden. Ohne Einhalten von Abstandsflchen ist bei 50 m umbautem Raum Schluss. Und zum umbauten Raum gehren auch die unterirdischen Fundamente!

    brigens: wie lang ist die betroffene Grundstcksgrenze?
    Ab 42m machet das noch mal einen Unterschied:

    BayBO Art 6, 9, 1:
    "Garagen einschlielich deren Nebenrume, berdachte Tiefgaragenzufahrten, Aufzge zu Tiefgaragen und Gebude ohne Aufenthaltsrume und Feuersttten mit einer mittleren Wandhhe bis zu 3 m und einer Gesamtlnge je Grundstcksgrenze von 9 m, bei einer Lnge der Grundstcksgrenze von mehr als 42 m darber hinaus freistehende Gebude ohne Aufenthaltsrume und Feuersttten mit einer mittleren Wandhhe bis zu 3 m, nicht mehr als 50 m Brutto-Rauminhalt und einer Gesamtlnge je Grundstcksgrenze von 5 m; abweichend von Abs. 4 bleibt bei einer Dachneigung bis zu 70 Grad die Hhe von Dchern und Giebelflchen unbercksichtigt,"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von Corinna 72
    Nach meinem Verstndnis ist eine Grenzbebaung nur dann eine Grenzbebauung, wenn tatschlich direkt an der Grenze gebaut wird.
    falsch siehe:

    In den Abstandsflchen eines Gebudes sowie ohne eigene Abstandsflchen sind, auch wenn sie nicht an die Grundstcksgrenze oder an das Gebude angebaut werden, zulssig
    =Corinna72
    Und zum umbauten Raum gehren auch die unterirdischen Fundamente!
    auch falsch. Fundamente werden bei der BRI Berechnung nicht eingerechnet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beitrge
    1,160
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    auch falsch. Fundamente werden bei der BRI Berechnung nicht eingerechnet.
    Da glaube ich aber liegst jetzt Du falsch.
    Die Lokalbaukomission Mnchen hat und uns fr ein Gartenhaus unsere Tochter ganz klar die Vorgabe gemacht, dass der umbaute Raum inklusive der betonierten Bodenplatte, also inklusive der unterirdischen Teile berechnet wird. Die Bodenplatte liegt natrlich unter dem sichtbaren Pflaster.
    Deshalb mussten wir das Gartenhaus dann kleiner ausfhren, als ursprnglich geplant.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Baufuchs
    Gast
    Nein, ich liege nicht falsch, Du hast falsche Begriffe verwendet. In diesem Fall "unterirdische Fundamente".

    Das ist etwas anderes, als eine "Bauwerkssohle", welche mitzurechnen ist.

    Guckst Du:

    Bei untersten Geschossen gilt als Hhe der Abstand von der Unterkante der konstruktiven Bauwerkssohle bis zur Deckenbelagsoberkante der darber liegenden Grundriebene.
    Httest Du das Gartenhaus auf Streifenfundamenten gegrndet, wren diese nicht mitzurechnen gewesen..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beitrge
    958
    die 50 cbm Brutto Rauminhalt interessieren nur bei "darber hinaus"
    ohne "darber hinaus" gibts keine Beschrnkung fr den Rauminhalt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Baufuchs
    Gast
    die 50 cbm Brutto Rauminhalt interessieren nur bei "darber hinaus"
    ohne "darber hinaus" gibts keine Beschrnkung fr den Rauminhalt
    Bei 50cbm Rauminhalt ist fr Gebude i.S. von Art. 6 bei 50m Schluss..

    Erklr mal was Du meinst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beitrge
    958
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Bei 50cbm Rauminhalt ist fr Gebude i.S. von Art. 6 bei 50m Schluss..

    Erklr mal was Du meinst...

    Zitat Zitat von BayBO Art. 6 Abstandsflchen, Abstnde

    (9) 1 In den Abstandsflchen eines Gebudes sowie ohne eigene Abstandsflchen sind, auch wenn sie nicht an die Grundstcksgrenze oder an das Gebude angebaut werden, zulssig

    1. Garagen einschlielich deren Nebenrume, berdachte Tiefgaragenzufahrten, Aufzge zu Tiefgaragen und Gebude ohne Aufenthaltsrume und Feuersttten mit einer mittleren Wandhhe bis zu 3 m und einer Gesamtlnge je Grundstcksgrenze von 9 m,

    bei einer Lnge der Grundstcksgrenze von mehr als 42 m darber hinaus freistehende Gebude ohne Aufenthaltsrume und Feuersttten mit einer mittleren Wandhhe bis zu 3 m, nicht mehr als 50 m Brutto-Rauminhalt und einer Gesamtlnge je Grundstcksgrenze von 5 m;

    abweichend von Abs. 4 bleibt bei einer Dachneigung bis zu 70 Grad die Hhe von Dchern und Giebelflchen unbercksichtigt,

    2. gebudeunabhngige Solaranlagen mit einer Hhe bis zu 3 m und einer Gesamtlnge je Grundstcksgrenze von 9 m,

    3. Sttzmauern und geschlossene Einfriedungen in Gewerbe- und Industriegebieten, auerhalb dieser Baugebiete mit einer Hhe bis zu 2 m.


    2 Die Lnge der die Abstandsflchentiefe gegenber den Grundstcksgrenzen nicht einhaltenden Bebauung nach den Nrn. 1 und 2 darf auf einem Grundstck insgesamt 15 m nicht berschreiten.
    was ich meine:
    das was oben blau markiert ist, kann fr den Fall des TS einfach ignoriert werden. Er braucht dieses "darberhinaus" ja nicht, weil er mit seinem Schuppen Lnge und Hhe (9 Meter, 3 Meter) nach dem 1. Satz einhlt

    das was oben grn markiert ist, betrifft den Fall des TS auch nicht, denn ein Gebude das "in den Abstandsflchen eines Gebudes sowie ohne eigene Abstandsflchen" errichtet wird, hat ja definitionsgem keine eigenen Abstandsflchen und kann demnach auch nicht "die Abstandsflchentiefe gegenber den Grundstcksgrenzen nicht einhalten"

    natrlich mu mit dem an der Grenze zu errichtenden Gebude aber der Brandschutz beachtet werden

    ich hoffe meine Argumentation ist verstndlich: es gilt nicht das was man meint da in der Bauordnung steht, sondern das was dort steht
    der TS kann sogar ein Gebude mit 9 Meter Lnge, 3 Meter Wandhhe und 70 Grad Dachneigung an die Grenze stellen. Das wren dann bei einem Satteldach 15 Meter Firsthhe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Schllnach
    Beruf
    IT-Kaufmann
    Beitrge
    12
    Danke fr die Antworten ;-)

    Da es sich nicht um eine Garage handelt knnte der Gerteschuppen also 75 m Rauminhalt umfassen, bei maximal 3 m Wandhhe und beliebiger Firsthhe ;-)

    Die Lnge des Schuppens auf der Nordseite des Grundstcks knnte also 9m betragen, unabhngig von der berschreitung der Abstandsflchen des Hauptgebudes auf der Ostseite des Grundstcks?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beitrge
    1,160
    Firsthhe darf nicht beliebig sein. Nur bis 70 Dachneigung bleibt sie unbercksichtigt.
    Auerdem musst Du bei ber 50m Rauminhalt Abstandsflchen einhalten. Mindestens 3 Meter von der Grenze weg. Bis 50 m gehts auch direkt an der Grenze.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beitrge
    958
    Zitat Zitat von Corinna72 Beitrag anzeigen
    Auerdem musst Du bei ber 50m Rauminhalt Abstandsflchen einhalten. Mindestens 3 Meter von der Grenze weg. Bis 50 m gehts auch direkt an der Grenze.
    das stimmt nicht, das msste er nur im Fall von "darber hinaus" nach Art.6 Abs. 9 Satz 1
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beitrge
    1,160
    ja da hast Du recht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen