Ergebnis 1 bis 7 von 7

Dachbodendämmung Betondecke mit Holzfaserdämmplatten

Diskutiere Dachbodendämmung Betondecke mit Holzfaserdämmplatten im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3

    Dachbodendämmung Betondecke mit Holzfaserdämmplatten

    Hallo zusammen,

    meine Frau und ich sind im November letzten Jahres in unser Haus eingezogen. Das Haus ist Baujahr 1983 nach konventioneller Bauweise, besitzt 175 qm Wohnfläche auf zwei Etagen und hat bisher energietechnisch noch keine Erneuerungen erhalten, sprich es sind noch doppelscheibenverglaste Holzfenster und keine Dachdämmung vorhanden. Beheizt wird das Haus mit einer Ölheizung Baujahr 1992. Insgesamt fand ich dafür die Heizkosten von hochgerechnet ca. 1200 Euro im Jahr dafür im Rahmen - ok, es war ein milder Winter und die Ölpreise sind derzeit eher gering.

    Als ersten Schritt zur Erhöhung der Energieeffizienz würde ich nun gerne den Dachboden dämmen. Der Dachboden ist ca. 130 qm groß und begehbar, jedoch nicht ausgebaut. In der Mitte kann man geradeso stehen, daher ist der Dachboden für einen Ausbau ungeeignet. Die oberste Geschossdecke ist aus Beton (Stärke und genaue Ausführung ist mir leider unbekannt). Das Dach besteht aus Frankfurter Pfannen unter die eine Folie montiert ist, das war's.

    Meine Idee war nun, den Dachboden mit einer günstigen Dampfbremsfolie ( https://www.bausep.de/dampfbremsfoli...-m-x-25-m.html ) auszulegen, und darauf 2 x 10 cm Steico Flex Holzfaserdämmplatten ( https://www.bausep.de/holzfaser-flex...-x-575-mm.html ) bzw. Steico Top ( https://www.bausep.de/holzfaserdaemm...ndaemmung.html ) aufzubringen. Es sollen ca. 100 qm unbegehbar gedämmt werden (Steico Flex), da dort die Höhe zum Dach sowieso zu gering ist, und 30 qm begehbar (Steico Top). Holzfaserdämmplatten habe ich gewählt, da sie laut meiner Recherche auch gut gegen die Hitze im Sommer sind, gut mit Feuchtigkeit umgehen können, und ein umweltverträglicherer Baustoff sind als Styropor oder Glas-/Steinwolle. Die 2 x 10 cm würde ich versetzt verlegen, damit keine Kältebrücken entstehen, die 20cm Gesamtstärke habe ich gewählt, um EnEV 2014 leicht zu übertreffen (bei WLS 040 werden laut meiner Information 16cm Dämmung gefordert).

    Was haltet ihr grundsätzlich davon? Hättet ihr Verbesserungsvorschläge? Oder würdet ihr mir empfehlen, in das Projekt generell einen Fachmann vor Ort einzubeziehen? Vielen Dank schonmal für eure Tipps!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachbodendämmung Betondecke mit Holzfaserdämmplatten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3
    Hier noch ein grobes Bild des Dachbodens:
    Name:  dachboden.jpg
Hits: 385
Größe:  41.5 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Wieso nicht einfach evtl. vorhandene Löcher schließen und 20cm+ Miwo ausrollen und fertig? Was soll die Holzfaser bringen? Dort wo du lang musst einfach ein Balkenrost und ne OSB drauf. OSB aber auf keinen Fall flächig legen!!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Sanierer
    Beiträge
    463
    Ähnliche Vorraussetzungen wie bei mir.
    Die Wärme ist durch die Betondecke abgehauen, so schnell konntest Du gar nicht nachheizen (Holzofen).
    Ich hab die Billigvariante gewählt- 20cm Styropor drauf. Günstig und 100% zu recyclen. Außerdem druckfest genug um Platten draufzulegen.

    Der Effekt war letzten Winter schon deutlich spürbar. Nach einer Nacht ohne Heizung war immer noch angenehm warm im Raum, das Jahr vorher war es früh arschkalt...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    Mittelhessen
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten!

    Mir mit Holz eine Auflagefläche für OSB-Platten zu bauen, habe ich auch schon überlegt, das ist wahrscheinlich tatsächlich die einfachere Variante.

    Holzfaser wollte ich hauptsächlich verwenden, da sie angeblich sehr gut auch gegen sommerliche Temperaturen schützt. Man muss dazu sagen, dass unser Haus am Hang liegt und daher das Geschoss unter dem Dach unser hauptsächlicher Aufenthaltsbereich ist. Daher kann es im Sommer trotz geschlossener Fenster und Rolladen schon recht warm werden. Im Netz liest man hier und da, dass die Holzfaser einiges an Wärme abhält, z.B. hier https://www.u-wert.net/10-daemmstoffe-im-vergleich/ . Hat damit schon jemand praktische Erfahrungen gemacht? Weil vom finanziellen Aspekt sind klassische Dämmstoffe wie Styropor oder Mineralwolle sicherlich deutlich günstiger, aber da es ja eine einmalige Investition ist für die nächsten x Jahre, wäre es auch nicht dramatisch, wenn es bei dem Projekt ein paar Pfennige mehr kostet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Das Holz wird dir dort wenig helfen. Deswegen tuts auch Mineralwolle.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    ich persönlich würde auch MiWo nehmen, weil einfach günstiger ist. Nur mache bekommen schon Juckreiz, wenn du nur Glaswolle sehen. Dann kann auch Holzfaser nehmen, für das gute Gewissen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen