Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    56479
    Beruf
    zeichnen
    Beiträge
    8

    Alte Holzfenster weiss deckend streichen

    Hallo,

    ich habe ein Haus gekauft welches mit Holzfenster ausgestattet ist. Diese Fenster sind mit Dickschichtlasur lasiert, welche mittlerweile allerdings richtig kaputt ist und abblättert. Die Fenster sind ca. 15 Jahre nicht gestrichen worden und dementsprechend sieht die Südseite aus. Ich würde die Fenster gerne weiss deckend streichen. Welches Produkt und welche Vorgehensweise würden Ihr empfehlen? Ich denke abschleifend wird so oder so Pflicht sein oder?

    Danke und Gruß
    S.Schmidt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alte Holzfenster weiss deckend streichen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Lausitz
    Beruf
    Schreinermeister
    Beiträge
    330
    Schleifen Pflicht; Malerfachhandel hat die passende Farbe
    Produktdiskussionen hier unerwünscht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Produktbesprechnungen wird es hier nicht geben. Siehe Nutzungsbedingungen.

    Wie alt sind die Fenster?
    Zur Vorgehensweise, abschleifen und den Anstrich komplett neu aufbauen. Schau mal nach einem Fachhandel in Deiner Nähe, da findest Du alles was Du brauchst. Wenn Du das selbst machen möchtest, dann muss man Dir sicherlich nicht erklären wie der Lack, oder was auch immer Du mit den Fenstern anstellen möchtest, zu verarbeiten ist.

    Je nach Zustand der Fenster wäre zu überlegen, ob man diese austauscht. Diese Option würde ich im Hinterkopf behalten. Unter Umständen lohnt es nicht, jetzt noch Zeit und Geld in die Fenster zu investieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    56479
    Beruf
    zeichnen
    Beiträge
    8
    die Fenster sind 22 Jahre alt, aber ewig nicht gestrichen worden. Die Vorbesitzerin hat ihr Eigentum leider sehr verlottern lassen. An neue Fenster habe ich sofort gedacht, allerdings ist das erstmal nicht im Budget.

    Den Spruch mit "wenn ich das selbst machen will, muss man mir das sicherlich nicht erklären" find ich recht seltsam. Was möchtest du mir damit sagen? Das die Arbeit nur was für Spezialisten ist?

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von moe777 Beitrag anzeigen
    Den Spruch mit "wenn ich das selbst machen will, muss man mir das sicherlich nicht erklären" find ich recht seltsam. Was möchtest du mir damit sagen? Das die Arbeit nur was für Spezialisten ist?
    Nö, Spezialisten braucht man dafür nicht. Ich gehe davon aus, dass wenn Du das selbst machen möchtest, dass Du keine Anleitung dafür brauchst. Sonst würde man ja so etwas nicht selbst machen sondern jemanden machen lassen der sich damit auskennt.

    Fenster instandsetzen die so lange nicht gepflegt wurden, da sollte man neben der Optik auch die Mechanik im Auge behalten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    56479
    Beruf
    zeichnen
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Nö, Spezialisten braucht man dafür nicht. Ich gehe davon aus, dass wenn Du das selbst machen möchtest, dass Du keine Anleitung dafür brauchst. Sonst würde man ja so etwas nicht selbst machen sondern jemanden machen lassen der sich damit auskennt.
    im ehrlich zu sein, bin ich mir wirklich noch nicht sicher ob ich das selbst machen kann. Ich bin jetzt kein Paradehandwerker. Heisst also das ich das vorher noch nicht gemacht habe. Über Tipps wäre ich also dankbar. Wo die Lasur abplatzt, wird man runterschleifen müssen. Davon gehe ich mal aus, weil ja sonst kein tragfähiger Grund da ist. Einige Fenster sind aber noch recht gut in Schuss...soll heissen die Lasur. Da frage ich mich ob es ggf. reicht nur anzurauhen und dann deckend zu streichen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ohne zu wissen was da auf das Fenster gestrichen wurde, kann man gar nichts sagen. Einfach anschleifen hilft nicht wenn Teile davon sowieso schon abgeplatzt sind. Also bleibt nur auf Nummer sicher zu gehen, runter mit, und zwar komplett. Dann ein sauberer Schichtaufbau. Dann sieht es wieder ordentlich aus und hält auch ein Weilchen.
    Wenn Du jetzt aus Bequemlichkeit die losen Stellen nur anschleifst, sieht man das später und es ist sehr wahrscheinlich, dass in Kürze die nächsten Stellen lose werden.

    Man muss auch schauen ob durch den fehlenden Anstrich, bzw. die abgeplatzen Stellen, das Holz schon zu sehr gelitten hat. Neue Farbe auf einen maroden Rahmen streichen ist nicht so der Brüller.

    Und wenn man sich schon die Mühe macht, dann schaut man sich die Fenster komplett an. Wie oben schon angemerkt, Mechanik....aber auch Dichtungen & Co.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Gast23627
    Gast

    Bastelanleitungen für Fensteranstrich?

    Sorry, dass wusste ich noch nicht.
    Sind die hier kostenlos?
    Dann mal los, aber bitte nicht so oberflächliche Hinweise sondern fundiert mit Hand und Fuß.

    Was ist z. B. der Tip "ein sauberer Schichtaufbau" an einen offenbar auf dem Gebiet Ahnungslosen gerichtet?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    56479
    Beruf
    zeichnen
    Beiträge
    8
    danke für Hinweise und die rege Diskussion.

    Wer wäre denn diesbzgl. der richtige Ansprechpartner? Maler oder Schreiner/Tischler?
    Ich hatte bereits mit einem Maler gesprochen der sich die Fenster auch angeschaut hat. Er wollte die "nur" anschleifen....das hat mich etwas stutzig gemacht ob er fachlich jetzt besser geeignet ist als ich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Sorry, dass wusste ich noch nicht.
    Wir lernen alle täglich dazu.

    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Sind die hier kostenlos?
    Aber klar doch.

    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Dann mal los, aber bitte nicht so oberflächliche Hinweise sondern fundiert mit Hand und Fuß.
    Die Hinweise können immer nur so gut sein wie die Informationen die man zur Verfügung hat.

    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Was ist z. B. der Tip "ein sauberer Schichtaufbau" an einen offenbar auf dem Gebiet Ahnungslosen gerichtet?
    Der Tip ist das was da steht, ob der TE ahnungslos ist oder nicht, das ist sein Problem. Entweder er kann es oder halt nicht. Wenn Du alle Beiträge gelesen hättest, dann hätte sich diese Frage von Dir erübrigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von moe777 Beitrag anzeigen
    Ich hatte bereits mit einem Maler gesprochen der sich die Fenster auch angeschaut hat. Er wollte die "nur" anschleifen....das hat mich etwas stutzig gemacht ob er fachlich jetzt besser geeignet ist als ich.
    Wenn der Zustand so ist wie von Dir beschrieben, dann genügt etwas anschleifen nicht. Entweder hat er mehr gesehen als Du hier beschrieben hast, oder er wollte sich das Leben (zu) leicht machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    56479
    Beruf
    zeichnen
    Beiträge
    8
    ich schleife jetzt ganz runter. Ist zwar Arbeit, aber dann ist es wenigstens ordentlich.
    Bleibt die Frage nach einem ordentlichen Neuaufbau. Ich schwanke zwischen Ölfarbe, Ventilack, und skandinavische Fensterfarbe. Wenn ich mir schn so viel Arbeit mache, möchte ich bei der System. bzw Produktauswahl natürlich keinen Fehler machen und nur das beste nehmen. Gerade weil ja auch weiss gestrichen werden soll bzgl. Schmutzanfälligkeit etc. Gerne auch per PN.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2015
    Ort
    56479
    Beruf
    zeichnen
    Beiträge
    8
    Als Laie würde ich da sagen: "ja glatter, desto mehr Lotuseffekt" oder? Dagegen spricht, das ich mir sehr glatten Lack spröde und wenig dehnbar vorstelle. Ihr seht....ich bin absoluter Laie und brauche den Rat von Profis. Streichen wirds dann wahrscheinlich ein Maler, aber der wollte Farben draufschmieren, die nach kurzer Recherche wohl ziemlich ungeeignet sind. Er wollte auch nur an- statt abschleifen. Ihr könnt mir allerdings glauben, das zumindest an der Süüdseite garkein Weg an abschleifen vorbeiführt. Qualifizierte Rat also bitter nötig. Gesucht wird natürlich auch ein System mit langen Renovierungsintervallen. Wie gesagt sehr gerne per PN

    Danke und Gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Zitat Zitat von moe777 Beitrag anzeigen
    Streichen wirds dann wahrscheinlich ein Maler, aber der wollte Farben draufschmieren, die nach kurzer Recherche wohl ziemlich ungeeignet sind.
    Gut, dann ist die erste Erkenntnis, dass dieser Maler nicht streichen sollte.

    Persönliche Erfahrung, allerdings nicht für Fenster sondern für Terrassendachkonstruktion, da liegen etwas andere bauphysikalischen Verhältnisse vor: die norwegischen Holzfarben von J...n sind zwar teuer, aber echt klasse. Und letztendlich kommt es nicht auf 100 oder 500 Euro an, wenn es dann 5 oder 10 Jahre länger hält.

    Ohne zu wissen, ob das dann am Ende das Ergebnis wäre: Hätte ich Fenster zu streichen, würde ich dort dann mal anfangen zu suchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von moe777 Beitrag anzeigen
    Als Laie würde ich da sagen: "ja glatter, desto mehr Lotuseffekt" oder?
    Glatt hat nichts mit Lotuseffekt zu tun.

    zum Rest, s.o. mein Beitrag #3

    Schau mal nach einem Fachhandel in Deiner Nähe, da findest Du alles was Du brauchst.
    Wenn´s ein Maler machen soll, was ich nicht glaube, dann weiß der sowieso mit was er die Fenster am besten aufbereiten kann. Der macht das ja nicht zum ersten Mal, kennt die verschiedenen Farben und Hersteller, und weiß auch, dass man am bestem im System bleibt. Bei der Verarbeitung helfen dann die Verarbeitungsrichtlinien der Hersteller, aber die sollte ein erfahrender Maler sowieso kennen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen