Ergebnis 1 bis 4 von 4

Dämmung Außenwände: Zählt der Drempel als Innen- oder Außenwand?

Diskutiere Dämmung Außenwände: Zählt der Drempel als Innen- oder Außenwand? im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Berufstätig
    Beiträge
    6

    Dämmung Außenwände: Zählt der Drempel als Innen- oder Außenwand?

    Hallo,

    Situation: Holzrahmenbauweise, BJ 2000, WDVS, Dachüberstände ringsrum komplett verkleidet, große Dachgaube.

    Frage: Zählt der Drempel (rot markiert) im DG als Außen- oder Innenwand, da mir auffällt, dass ab der Dachüberstandsverkleidung das WDVS nicht fortgeführt wurde.
    Zwar kann hier kein Niederschlag einwirken und auch ein Putz aus optischen Gründen unterbleiben, logisch finde ich hier dennoch die konsequente Fortführen der Dämmung der Außenwand.

    Wenn ich einen Halogenspot aus der Dachüberstandsverkleidung entferne und durch das Loch gegen die Außenseite des Drempels der Dachgaube gucke, schaue ich nur auf "Holzplatten".
    Fehlt dort nicht die sich aus der Leistungsbeschreibung ergebende Dämmung der Außenwand, da Dachüberstandsverkleidung sowie Dachschräge (Deltafolie / Dachpfannen) ungedämmt sind = blau markiert.

    Aus den Plänen oder der Leistungsbeschreibung lässt sich nicht erkennen, ob der Drempel eine stärkere Dämmung gegenüber den übrigen Innenwänden aufweist.

    Gruß
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dämmung Außenwände: Zählt der Drempel als Innen- oder Außenwand?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Richtig, der Drempel ist als Außenwand zu dämmen. Ebenso die Mauerkrone und die Decke des EG bis zum Drempel.
    Was Du markiert hast, ist die Wand von der Dachgaube. Im übrigen Bereich sitzt der Drempel vermutlich noch weiter nach innen gerückt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Hagen
    Beruf
    Berufstätig
    Beiträge
    6
    Hallo Thomas,

    augenscheinlich der übrige Drempel etwa 20 cm nach innen versetzt, richtig.

    Also keine korrekte Ausführung? Oder sollte ich hoffen, dass diese Drempelwände über eine entsprechende Wandstärke die regelgerechte Dämmung darstellen?
    Etwas Hoffnung gibt mir, dass die gemessene Gesamt-Wandstärke an Fenstern der Gaube und Giebel gleich stark ist (ca. 23 cm). An den Giebelwänden ist definitiv ein WDVS verbaut.

    Man hat damals einfach viel zu wenig Fotos der heißen Bauphase erstellt.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Hoffen kannst Du, nachmessen vielleicht auch.
    Du kannst auch warten, bis es richtig kalt ist und dann die Oberflächentemperaturen an der Innenseite des Drempels und an der EG-Decke unterhalb des Drempels messen. Beides sind außenluftberührte Bauteile, die entspr. zu dämmen sind.
    Gewährleisten lassen, kannst Du sicher niemanden mehr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen