Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    562

    Frage Welcher Rollladenkasten?

    online-detailplanung geht nun gar nicht mehr.

    deswegen gibt es jetzt hier ein schlösschen an das thema.
    Was hat die Diskussion Sturzrollladenkasten vs. Vorbaurollladenkasten mit Detailplanung zu tun? Ein Bauplaner (!) und ein Fensterhersteller haben mir gesagt, dass Sturzrollladenkästen bzw. ein Aufsatzrollladen überhaupt kein Problem ist in Bezug auf Wärmebrückenfreiheit. Wird Außen überdämmt und alles ist prima. Und die haben beide gesagt, Vorbaurolllädenkästen sind etwas für die spätere Nachrüstung / Sanierung.

    Jetzt habe ich, entgegen der Aussage eines nach eigener Aussage "renommierten Bauplaners der Region" (Bau.-Ing. mit über 20 Jahren Erfahrungen im EFH-Bereich und jedes Jahr ein Dutzend Häuser), hier mal gelesen, dass die gepriesen Sturzrolllädenkästen doch nicht so super-toll wie dargestellt sind.

    Rein logisch erscheint mir aber die Aussage des Bauplaners auch richtiger, siehe meine Zeichnung. Ein Sturzrollladenkasten oder ein Aufsatzrollladenkasten wird außen überdämmt und ist damit m.E. energetisch besser als ein Vorbaurollladen, welcher ja in der Dämmebene liegt und damit quasi ungedämmt ist einerseits und andererseits nie so gut dämmen kann wie Dämmung selbst.

    Edit: Und Sachen, welche VOR Vertagsabschluss FESTGELEGT werden, gehören für mich nicht zur Detailplanung!??

    Edit 2: Und noch eine andere Frage, auch keine Detailplanung m.E. sondern reiner Wissenserwerb: Warum soll ein Sturzrollladenkasten, außen vollgedämmt, eine Wärmebrücke sein? Geht es hier lediglich darum, dass dieser bei nicht optimaler Ausführung evtl. nicht luftdicht ist? Oder warum Wärmebrücke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welcher Rollladenkasten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Also auf jeden Fall hast Du Dir mittlerweile die goldene Bauexpertenforums-Plakete verdient, so dass sich fast ein eigenes Unterforum "x versus y" lohnen würde. Du hast ja mittlerweile eine beeindruckende Historie an Fragestellungen. Bin mal gespannt, ob es demnächst weitergeht mit "Flachspüler vs. Tiefspieler", "1,5mm^2 oder besser 2,5mm^2 für Elektroleitung" und "Lohnt sich Cat7 im Neubau" und es irgendwann mit "Lappen oder Schwamm zu Geschirrspülen?" endet.

    Nix für Ungut und noch einen schönen Sonntag
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    562
    Man möchte sich ja informieren, bevor man unterschreibt. Oft wird beklagt, dass sich Leute beim Kauf eines Haushaltsgerätes mehr informieren als bei dem Hausbau. Diesen Fehler möchte ich eben nicht machen.

    Und ein Forum lebt doch von interessanten Fragestellungen...

    Ein paar this vs that habe ich übrigens noch, werde ich mal zu gegebener Zeit einstellen...
    (Aber die großen Fragestellungen beim Projekt Hausbau werden deutlich weniger mit der Zeit)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    deine themen nehmen einfach überhand. such dir endlich einen versierten planer.

    ansonsten wird vermehrt geschlossen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Controller
    Beiträge
    562
    Wie gesagt, die Aussage pro Sturzrollladenkasten war von einem Bauplaner mit über 20 Jahren Erfahrungen, welcher ausschließlich EFHs macht. Am Ende planen und bauen die meisten Bauplaner und Architekten doch eh immer nur das, was sie schon immer gemacht haben. Wir hatten noch ein kurzes Gespräch mit einem anderen hier ansässigen Bauplanungsbüro und die haben z.B. gesagt die planen nur monolithische Wände. Wenn ich Stein plus WDVS haben WÖLLTE, würden die das nicht machen. Da kann es nicht schaden, wenn man sich in einem Internet-Forum mal ein paar weitere Meinungen holt. Dafür sind Foren schließlich da?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    253
    Du stellst halt sehr viele neue Themen ein, die hier schon in zigfacher Ausführung mehr oder weniger besprochen wurden. "Erdwärme gegen Gas", "Keller gegen Bodenplatte", "Lohnt sich eine KWL", "Lohnt sich eine PV-Anlage", "der atmende Putz".

    Dann Fragen wie "Kosten Stahlträger", "Kann man Terassentür austauschen", "Was ist mit 200000 Euro machbar", "460qm mit 5% Gefälle ebnen und Aushub für Bodenplatte - Kosten", das sind doch alles Fragen, die einem kein Forum beantworten kann.

    Dazu braucht man einen Architekten, mit dem man seine Wünsche, Ideen und Kostenrahmen bespricht. Der kann damit schon abschätzen, was mit einem Budget machbar ist. Richtige Kosten gibt es erst nach konkreter Ausschreibung mit genauen LVs. Der kann Dir dann z.B. auch ausrechnen, was Dämmung oder Wärmebrücke Deiner Rollädenalternativen angeht. In unseren LVs waren teils auch Alternativen drin wie Tiefenbohrungen gegenüber Flächenkollektor bei der Wärmepumpe. Da hat man dann schwarz auf weiß, was es kostet und man kann sich für eine Richtung entscheiden.

    Sprich: Du postest entweder Fragen, die sich in einem Forum schlecht beantworten lassen oder bereits beantwortet sind. Von daher auch der verständliche Hinweis von Rolf auf einen versierten Planer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928
    Kopfschüttel...oder soll ich einfach nur lachen.....oder doch weinen?
    Er baut auf alle Fälle günstiger als mit HRB, weiß aber weder mit welchem Wandaufbau, welchen Rollläden, Fenstern.....genaugenommen weiß er noch garnichts...ausser halt günstiger...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    .. und das Wichtigste - nämlich ein gescheiter Entwurf- fehlt eh noch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von kike Beitrag anzeigen
    .. und das Wichtigste - nämlich ein gescheiter Entwurf- fehlt eh noch.
    ...... und dafür fehlt wiederum das grundstück ......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    1,928
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ...... und dafür fehlt wiederum das grundstück ......

    Rolf, du bist nicht auf Stand. Hat er😉...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    gut, da blickt man auch nicht mehr durch.

    er ist ja auch schon bei den fensterfalzlüftern, der entwurf liegt immer noch in der tonne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Wissenschaftler
    Beiträge
    184
    Hi BauGrym,

    was ist besser: 19" Felgen oder 15" Felgen?

    Was Dir fehlt, sind nicht Antworten auf einzelne Fragen, sondern ein stimmiges System. Eine Detaillösung X kann bei einem Gesamtsystem Y gut sein, aber für Gesamtsystem Z untauglich. Daher brauchst Du jemand, der das ganze System (Haus) betrachtet, und nicht nur einzelne Details. Dieser "jemand" muss dann bewerten, welche Detaillösungen zum Gesamtsystem passen. Mein GÜ hat z.B. nur Einzelkomponenten des Hauses betrachtet und nicht das gesamte Haus mit alles Schnittstellen und dem ganzen Zusammenwirken der Einzelkomponenten. Das hat weitreichende negative Folgen. Suche Dir jemanden, der Dein Haus als Gesamtsystem entwirft und entwickelt. Einzelne Fragen auszugliedern ist genauso sinnlos, wie meine Eingangsfrage. Denn: Es kommt darauf an, wie die Randbedingungen sind.

    Beispiel: An meine Heizungsanlage hatte ich ganz bestimmte Anforderungen (Details). Ich hätte mir das alles selbst zusammenstückeln können und hoffen, dass alles wie gewünscht funktioniert. Besser war es aber, dass ich einen Hersteller gefunden habe, der meine Anforderungen als erprobtes und fertiges Gesamtsystem löst - fertig zum Kaufen und nicht verbastelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen