Ergebnis 1 bis 5 von 5

kein Steinüberstand auf BoPl, poroton

Diskutiere kein Steinüberstand auf BoPl, poroton im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633

    kein Steinüberstand auf BoPl, poroton

    Hi.

    Statiker ist fleißig am rechnen.
    Kantenpressung ist ihm zu hoch, hieß es.

    Haus, ohne Keller.

    Nun soll es kein Steinüberstand geben (wo man dann einfach die Stirndämmung unterm Sockelputz verstecken könnte).
    Steine sollen bündig mit der BoPl abschließen.
    Noch besser wäre es, wenn die BoPl so ein paar cm überstehen würden, hieß es.
    Außerdem soll BoPl ebenerdig mit GOK sein, nicht mehr 5cm rausstehen.


    Wenn die BoPl auch noch was übersteht, lässt sich dann wahrscheinlich der Bereich für Eingangstür/Gartentür leichter gestalten?


    Bei welcher Lösung gibt es den mehr Sicherheit, dass ordentlich dicht zu bekommen (bzgl. Niedreschlag der am Außenputz runterläuft).
    Womit hat man i.A. mehr praktische Erfahrung?

    Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. kein Steinüberstand auf BoPl, poroton

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2014
    Ort
    Heddesheim
    Beruf
    Aussendienstler
    Beiträge
    288
    Geht es deinem Planer nur um die 1. Steinreihe? Ich kenne das eigentlich nur so:

    1. Steinreihe 24er oder 30er Stein bündig mit Außenkante BoPl. Somit kannst Du problemlos seitlich 6er oder 12er Dämmung anbringen lassen.
    2. Steinreihe siehe 1. oder gleich mit richtiger Breite fortfahren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von malgucken Beitrag anzeigen
    Hi.

    Statiker ist fleißig am rechnen.
    ..
    dann wart´ halt, bis er fertig gerechnet hat .. dann
    wird dein architekt ein konzept für die fußabdichtung
    entwickeln. schnellschüsse helfen nicht wirklich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Ja, 1. Seinreihe.

    Also, nachdem wieder werkstags ist:
    Wenn die Steine vollflächig auf der BoPl aufstehen, reicht es statisch. Kantenpressung nur an wenigen Punkten knapp über 150...
    Bettungsziffer ks einstellig ist auch nicht soo gut, sagte auch Planer.
    Deswegen denke ich mir jetzt, größere Fläche mehr Sicherheit, und für später Dämmung in evtl. 30 Jahren hat es wohl auch Vorteile, wo man unten aufsetzen kann. Es gibt ja auch mineralische Steine, nit nur EPS...

    Er lässt die Wahl. Mindestens bündig, wenn wir wollen auch mehr Überstand.

    https://my.mail.de/dl/7e7ab60c0aadf01f77971a1b72229df2
    https://my.mail.de/dl/f810efd5ad53cf4b29675d1e207c3dfa

    Welches System lässt sich einfacher/sicherer in der Praxis umsetzen, insbesondere auch an Stellen wie Türen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    NRW
    Beruf
    Elektronik
    Beiträge
    633
    Hier die Idee mit bündig.
    Quasi wie die Profis es sich wohl schon vorgestellt haben.
    https://my.mail.de/dl/cea63282d40c3ed3553796b68f9ae6b7

    Nun steh ich aber vor der Wahl, dieses oder jenes?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen