Ergebnis 1 bis 8 von 8

Nachträgliche Errichtung einer Dachterrasse

Diskutiere Nachträgliche Errichtung einer Dachterrasse im Forum Baugesuch, Baugenehmigung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325

    Nachträgliche Errichtung einer Dachterrasse

    Hallo liebe Mitexperten. Ich steh grad etwas ratlos vor einer Frage:

    Gegeben ist ein MFH mit Gewerbe, Wohnen nach B-Plan zulässig.
    Auskragendes EG mit Flachdach, darüber eine WEG-Einheit, Nutzungsänderung zu Wohnen soll beantragt werden, reine Formsache.
    Auf dem vorhandenen Flachdach soll eine Dachterrasse entstehen. Standsicherheit ist auch mit Terrassennutzung gesichert.
    Umwehrungen sind ausreichend hoch vorhanden, es würde lediglich auf der Abdichtung ein Nutzbelag verlegt und eine Brüstung eines Fenster entfernt, um den Zugang mit einer Fenstertür herzustellen.
    Grenzabstand locker eingehalten.
    Oberhalb noch eine Wohneinheit.
    Erlaubnis der WEG liegt vor.

    Brauchts dafür eine Baugenehmigung???

    Unter den Verfahrensfreien Maßnahmen ist das nicht aufgeführt. Die Änderung der Nutzung von Dach zu Dachterrasse wird mit dem Nutzungsänderungsantrag erledigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Nachträgliche Errichtung einer Dachterrasse

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Hey hatte mal auch so eine Frage gestellt weiß du noch was du geschrieben hast. Hol die eine Genehmigung, dann bist du auf der sicheren Seite.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    die nutzungsänderung gewerbe zu wohnen ist verfahrensfrei?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nutzungsänderung = Nutzungsänderungsantrag!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    NBauO § 61
    (2) Keiner Baugenehmigung bedürfen
    1. Baumaßnahmen innerhalb vorhandener Gebäude, ausgenommen Nutzungsänderungen,
    2. Änderungen des Äußeren vorhandener Gebäude, wenn sie deren Rauminhalt nicht vergrößern,
    Die Dachterrasse zählt doch jetzt mit zum BRI , da die Fläche dem Bereich c bei der Ermittlung der BGF zuzuordnen ist.
    Wie ist das zu bewerten ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    61 klingt erstmal gut, gilt aber nur für öffentliche Bauvorhaben, also Kommune, Land etc als Bauherr und Planer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Hey hatte mal auch so eine Frage gestellt weiß du noch was du geschrieben hast. Hol die eine Genehmigung, dann bist du auf der sicheren Seite.
    Nein, hast Du nicht und ich habe geantwortet, Du sollst den Antrag stellen, damit Du schriftlich bekommst, dass die den nicht haben wollen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    NBauo § 62

    "Keiner Baugenehmigung bedarf:
    von baulichen Anlagen, die keine Gebäude sind, in Gewerbegebieten und in Industriegebieten ...

    aber, ist deine dachterrasse eine unbedeutende bauliche anlage,
    oder nicht? darüber lässt sich trefflich steiten.
    in dem fall wohl eine unbedeutende bauliche anlage = keine
    genehmigung erforderlich.

    umwehrung ist vorhanden, und es wird ein bischen bodenbelag
    draufgeklatscht. die nachbarn links und rechts und nach vorne,
    die werden vielleicht stunk machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen