Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 36
  1. #1

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Bad Laasphe
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    69

    Wieviel Abstand zwischen Garage und Haus, damit es nicht zu dunkel wird?

    Hallo,

    wir wollen auf einem Grundstück bauen, wo es zwar einen B-PLan gibt, aber in dem ist keine Firstrichtung vorgegeben, nur Abstandsflächen zur Straße. Es soll ein Buganlow mit 110 m² werden, dazu dann eine extra-lange Garage (auch als Kellerersatz).

    Nun ist dieses Grundstück für Mittelgebirgsverhältnisse relativ eben, ca. 5 % Gefälle, und wir wollen nicht unnötig viel aufschütten. Damit sind dann unserer "Gestaltungsfreiheit" doch wieder ein paar Grenzen gesetzt.... Konkret: Wenn wir die Garage auf die Grundstücksgrenze setzen (Stahlgarage mit Punktfundamenten, Boden wird gepflastert), bekommen wir an der engsten Stelle einen Abstand von ca. 3,5 m zum Haus, aber wir müssen dafür einen Teil der Grenze mit L-Steinen absichern, ca. 40 - 50 cm an der tiefsten Stelle. Wenn wir einen Meter nach innen gehen, könnten wir das Ganze mit einer Böschung machen, aber dann bleiben nur ca. 2,5 m zum Haus.

    Ich habe jetzt mal mit einer Zeichnung versucht, den Licheinfallswinkel zu bestimmen. Nach Neufert komme ich mit den 3,5 m so gerade noch in die hellste Kategorie; 1 m näher dran wäre dann schon die nächste, wo man mehr Fensterfläche braucht. Bei unserer Konstellation von Höhen der Gebäude und Dachüberstand macht das ca. 7° auf 1 m.

    Nun habe ich keinerlei Vorstellung, wie viel das in natura wirklich ausmacht. Garage und Haus stehen etwa in einem Winkel von 45° zueinander, weil wir das Haus genau nach Süden ausgerichtet haben. Allerdings möchten wir uns nun nicht so gerne die Südfront mit der Garage verschatten. Bis zu welcher Entfernung macht sich eine ca. 2,30 m (also locker Fensterhöhe) hohe Garage beim Lichteinfall bemerkbar? - Wenn wir das Haus um 30° drehen, dann parallel zur Straße, kommen die beiden Gebäude schneller auseinander, man hat schneller einen größeren Abstand. Ab welchem Abstand nimmt ein 2,3 m hohes Gebäude fast kein Licht mehr weg? Lohnt es sich, da noch weiter an der Position des Hauses zu tüfteln? Oder evtl. auf eine "normale" Garage an dieser Stelle und Gerätehaus irgendwo im Garten auszuweichen?

    gundi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wieviel Abstand zwischen Garage und Haus, damit es nicht zu dunkel wird?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Soll die Garage tatsächlich nur 2,3 Meter hoch werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Bad Laasphe
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    69
    Danke für den Hinweis! Das ist eine Stahlgarage von Gewa, die Höhe lt. Angebot ist allerdings 2,35 m, das hatte ich falsch im Kopf.

    gundi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    eine Blechgarage als Ersatz für Kellerräume finde ich jetzt nicht so sinnvoll
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    234
    Je nachdem was in der Garage gelagert werden soll stelle ich mir so eine Garage auch nicht gerade als so gut vor. Aber abgesehen davon was spricht dagegen anstelle des Punktfundamentes ein Streifenfundament zu nehmen und sich somit die L - Steine zu sparen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Bad Laasphe
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    69
    Wir wollen dann den Kellerinhalt aufteilen: was frostempfindlich ist, kommt in den Hausarbeitsraum, Fahrräder, Gartengeräte etc. sollen in die Garage. Gibt es eine Bauweise, die für diesen Zweck besser geeignet und bezahlbar ist? Keller wollen wir aus 2 Gründen nicht: hoher Grundwasserstand, Finanzen.....

    Wegen der Streifenfundamente werde ich mal nachhaken. Danke! Angedacht für eine Betongarage waren L-Steine plus Streifenfundamente (????), da dachte ich, dass muss so sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Eine Blechgarage hat hohe Temperaturschwankungen: Im Winter wird fast die Außentemperatur erreicht, im Sommer können es auch schon mal über 50 °C werden. Auch die relative Luftfeuchtigkeit wird entsprechend schwanken. Eine gemauerte Garage schneidet da besser ab, allerdings ist sie natürlich auch teurer. Außerdem kann sich auch optisch passend zum Haus gestaltet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Leverkusen
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    933
    Eine Garage hat vor allem baurechtlich auch eine Bindung an eine ganz bestimmte Nutzung wenn man es genau nimmt. Und diese ist nicht "Lagerraum".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OlliL Beitrag anzeigen
    Eine Garage hat vor allem baurechtlich auch eine Bindung an eine ganz bestimmte Nutzung wenn man es genau nimmt. Und diese ist nicht "Lagerraum".
    Ein heißes Thema, vor allen Dingen dann, wenn die Garage vor lauter Kram nicht mehr als Garage nutzbar ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Bad Laasphe
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    69
    @ OlliL:
    LBO NRW §6 (11) "Gebäude mit einer mittleren Wandhöhe bis zu 3 m über der Geländeoberfläche an der Grenze, die als Garage, Gewächshaus oder zu Abstellzwecken genutzt werden, sind ohne eigene Abstandflächen sowie in den Abstandflächen eines Gebäudes zulässig" - da gibt es auch ältere Versionen, die etwas abweichen, den Text habe ich von der offiziellen Seite recht.nrw, Stand Sept. 2015. Das ist schon erlaubt so in NRW.

    @ mastehr2015
    Gemauert ist sicher schöner und klimatisch besser, aber das übersteigt unser Budget.....

    Aber egal aus welchem Material: wir müssen die Garage irgendwo hinstellen, und darauf bezieht sich meine Anfrage. Mir geht es darum, dass wir möglichst viel Licht ins Haus bekommen, und ich wüsste deshalb gerne, wie viel Abstand zum Haus da wünschenswert ist (s. o.).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von gundi51 Beitrag anzeigen
    Aber egal aus welchem Material: wir müssen die Garage irgendwo hinstellen, und darauf bezieht sich meine Anfrage. Mir geht es darum, dass wir möglichst viel Licht ins Haus bekommen, und ich wüsste deshalb gerne, wie viel Abstand zum Haus da wünschenswert ist (s. o.).
    Sind die Räume in Richtung Garage so wichtig? Könnte man diese vielleicht im Haus anders anordnen?
    Wenn ich den Eingangsbeitrag richtig verstanden habe, dann wäre die Richtung Haus -> Garage "Osten", da macht es bis auf den frühen Morgen, keinen Unterschied ob die Garage nun 3m oder 2m entfernt ist.
    Bei mir, 1,5m Abstand, Garage ca. 2,5m hoch, aber hausseits nur Gäste WC und Badezimmer, ob da jetzt ein bisschen mehr oder weniger Licht ist fällt niemandem auf.
    Es ist ja nicht so, dass nur weil die direkte Achse zur Sonne fehlt, der Bereich in völliger Dunkelheit untergeht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2015
    Ort
    Bad Laasphe
    Beruf
    Rentnerin
    Beiträge
    69
    Wenn wir mit dem Gefälle des Grundstückes arbeiten wollen, landet die Garage im Bereich Süd/Südost und das bedeutet dann, dass Küche, Arbeits-/Kinderzimmer und Wohnzimmer betroffen sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Pläne einstellen sonst gibt das nur ein Ratespiel. Grundstück, Anordnung Haus und Garage, dann sieht man weiter. Darauf achten, dass in den Plänen die Himmelsrichtungen angegeben sind (Nordpfeil o.ä.).
    Mir ist noch nicht klar wie eine Garage die sowieso nur max, 9m lang werden kann, 3 bzw. 4 Räume verschatten kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Mir ist noch nicht klar wie eine Garage die sowieso nur max, 9m lang werden kann, 3 bzw. 4 Räume verschatten kann.
    Es geht auch länger. Meine Garage ist, genau wie die Nachbargarage, 10,80 m lang.

    Was spricht denn eigentlich dagegen, die Garage auf die andere Seite zu setzen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von mastehr Beitrag anzeigen
    Es geht auch länger. Meine Garage ist, genau wie die Nachbargarage, 10,80 m lang.
    Direkt auf der Grenze? War da nicht was mit 9m max.?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen