Ergebnis 1 bis 9 von 9

Balkon mit OSB-Platten abdichten

Diskutiere Balkon mit OSB-Platten abdichten im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Fuldatal
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    103

    Balkon mit OSB-Platten abdichten

    Hallo .
    Ich hab einen Holzbalkon, dessen Grundkonstruktion "im Nassen" steht.
    Jetzt wollte ich die alten Bretter runternehmen, und stattdessen eine 25mm OSB3-Platte verlegen.
    Darauf würde ich dann gern eine Art Dichtbahn kleben.
    Nachdem was ich eben gefunden habe, könnte man eine selbstklebende sog. Axxxxxx-Bahn oder eine Byyyyyy-Bahn verwenden.

    Frage 1: Kann man diese Teile auf OSB kleben? Wenn ja, muss ich grundieren?

    Frage 2: Welche der beiden Bahnen würdet ihr empfehlen? Hab gelesen, dass Alwitra deutlich teurer ist !?
    Geändert von rolf a i b (29.09.2015 um 18:29 Uhr) Grund: herstellernamen gelöscht - bitte nub's beachten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Balkon mit OSB-Platten abdichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast
    Nehmen Sie auf keinen Fall OSB Platten und wenn erforderlich Holzbretter.

    Die OSB Platten sind für diesen Zweck völlig ungeeignet da nicht Wasserfest.

    Bei "selbstklebenden" Dichtbahnen hätte ich auch Bedenken, aber dass wissen die Dachdecker besser.

    Wird das eine DY Aktion? Wenn ja, überlassen Sie diese Fachleuten die etwas davon verstehen!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Fuldatal
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen
    Nehmen Sie auf keinen Fall OSB Platten und wenn erforderlich Holzbretter.

    Die OSB Platten sind für diesen Zweck völlig ungeeignet da nicht Wasserfest.

    Gruß
    Durch die Dichtbahn werden die OSB-Platten kein Wasser sehen... vorausgesetzt es haut so hin.


    Zitat Zitat von JSch Beitrag anzeigen

    Bei "selbstklebenden" Dichtbahnen hätte ich auch Bedenken, aber dass wissen die Dachdecker besser.

    Wird das eine DY Aktion? Wenn ja, überlassen Sie diese Fachleuten die etwas davon verstehen!

    Gruß
    Hab schonmal mit einem bekannten Dachdecker gequatscht, der hatte die selbstklebenden Dichtbahnen angebracht.
    Ansonsten ja, ich wollte das eigentlich selber machen. Dachte eigentlich, dass das keine "Hexerei" ist..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    365
    Was heißt im Wasser stehen? Wäre es nicht sinnvoller die Grundkonstruktion auf entsprechende Träger zu fixieren? Spricht H-Bodenanker bis OK-Wasser? Der Pfusch mit OSB kann doch nicht funktionieren, wie soll das dicht werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Zitat Zitat von Ritter Beitrag anzeigen
    Durch die Dichtbahn werden die OSB-Platten kein Wasser sehen... vorausgesetzt es haut so hin.




    Hab schonmal mit einem bekannten Dachdecker gequatscht, der hatte die selbstklebenden Dichtbahnen angebracht.
    Ansonsten ja, ich wollte das eigentlich selber machen. Dachte eigentlich, dass das keine "Hexerei" ist..

    Wird es nicht, nimm Rauhspund dafür...
    Kleiner Tipp aus der Praxis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Fuldatal
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    103
    Zitat Zitat von artibi Beitrag anzeigen
    Was heißt im Wasser stehen? Wäre es nicht sinnvoller die Grundkonstruktion auf entsprechende Träger zu fixieren? Spricht H-Bodenanker bis OK-Wasser? Der Pfusch mit OSB kann doch nicht funktionieren, wie soll das dicht werden?
    Ok sorry, hab mich nicht verständlich ausgedrückt. Konstruktion steht "im Nassen" nur dahingehend, dass der Regen von oben kommt und durch den bisherigen Bodenbelag durchkommt. Natürlich steht das Teil auf Bodenankern..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2014
    Ort
    Fuldatal
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    103
    Grad mal geschaut nach Rauhspund, denke das ist eine gute Alternative. Gibt es in 28mm Stärke.

    Aber zur eigentlichen Frage: Die Dichtbahn... oder habt ihr hier auch einen anderen Vorschlag ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Ritter Beitrag anzeigen
    Ansonsten ja, ich wollte das eigentlich selber machen. Dachte eigentlich, dass das keine "Hexerei" ist..
    du hast die nub's gelesen und verstanden? immerhin bist jetzt über 1,5 jahre im forum aktiv und du solltest wissen, was bei diy droht. deswegen hänge ich jetzt ein schlösschen an dein diy-vorhaben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    @ Ritter - die antwort auf deine PN steht im auszug der nuzuingsbedingungen:

    7a. Do IT Your Self Anfragen

    Das Bauexpertenforum kann Baulaien Hilfestellung in schwierigen Bausituationen geben und ihnen Wissen vermitteln, um Probleme zu vermeiden.

    NICHT Sinn des Forums sind kostenlose Planungsleistungen und Projekt- oder Bastelanleitungen für DoItYourself-Heimwerker.

    Außerdem sollte sich JEDER VOR einer Antwort genau überlegen, ob er ausreichendes Fachwissen besitzt und im Zweifelsfall lieber auf Ratschläge verzichten.

    Bei Nichtbeachtung dieser Regeln wird die Forenleitung konsequent Beiträge löschen und Themen schließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen