Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    Steinfurt
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    13

    Altbausanierung- durch die Steigleitung alle Kabel durchführen - Störsignale?

    Guten Abend,

    ich bin etwas Ratlos und bitte um eure Hilfe. Wir haben uns einen Altbau aus dem Jahre 1960 gekauft. Das Gebäude wird nur teilweise entkernt (auch eine Steigleitung die vom Keller bis ins 1.OG führt). Somit haben wir uns entschlossen unseren Örtlichen Elektriker zu Rate zu ziehen ob er direkt die Offenlegung nutzt und die Benötigten Kabel durchzieht (SAT, LAN, Stromversorgung fürs OG und Leerrohre).

    Mittlerweile sind mir bedenken bzgl. der Abschirmung gekommen, weil doch sehr viele Kabel durch diesen kleinen Schacht laufen, zusätzlich wird dort noch Abwasser und die Zuleitung für Kalt und Warmwasser durchgeführt.

    Ich habe ihn darauf angesprochen, aber er meinte er sieht dort keine Probleme bzgl. Störsignale im TV oder im LAN.

    Mir kommt dies aber doch sehr komisch vor und darum bitte ich um euren Rat.

    Fall Angaben fehlen versuche ich diese so gut es geht zu liefern.

    Bilder sind leider noch nicht vorhanden da wir erst am 1.Nov anfangen.


    Vielen Dank im Voraus

    Grüße Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Altbausanierung- durch die Steigleitung alle Kabel durchführen - Störsignale?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wat is eine Dampfmaschin - äh, Steigeleitung?
    Das stelle mer uns ganz dumm...

    Meinst Du vielleicht eine stillgelegte Abwasserleitung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    Zitat Zitat von Sebastian1701 Beitrag anzeigen
    [...] Altbau aus dem Jahre 1960 [...] Steigleitung vom Keller bis ins 1.OG [...] die Offenlegung [...] durch diesen kleinen Schacht [...] Abwasser und Kalt- und Warmwasser [...]
    Schacht ?

    LAN & Sat an die eine Seite, Strom an die andere Seite; Kabel befestigen, Heißwasserleitungen und Heizungsleitungen sehr gut dämmen und auf Wärmebeständigkeit der Kabel/Leitungen achten.

    Iss det jrooße schwarze Loch nu rund oda so eckich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von OLger MD Beitrag anzeigen
    Schacht ?

    LAN & Sat an die eine Seite, Strom an die andere Seite; Kabel befestigen, Heißwasserleitungen und Heizungsleitungen sehr gut dämmen und auf Wärmebeständigkeit der Kabel/Leitungen achten.

    Iss det jrooße schwarze Loch nu rund oda so eckich?
    Das wäre auch meine Strategie. Unterstellen wir, dass die Schirmung der Kabel OK ist, und auf den Netzleitungen in einem EFH sowieso nur "kleine" Verbraucher hängen, dann wäre die räumliche Trennung sicherlich ausreichend. Meist genügen schon Abstände von 3-5cm, je mehr um so besser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    Steinfurt
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    13
    Ja diese "Steigleitung" ist ein Schacht ;-)

    es hat die Maße 40/20 cm und dort sollte die räumliche Trennung also möglich sein.

    Bzgl der Isolierung vertraue ich auf unseren Heizungsmonteur aber ich denke die Isolierung ist ja auch irgendwo die Grundvoraussetzung für die Montage.

    Dann bedanke ich mich mal ganz herzlich das meine Bedenken aus dem Weg geräumt worden sind, ich werde bei der Montage mal einen Blick drauf werfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen