Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Ks für Sichtmauer aussen

Diskutiere Ks für Sichtmauer aussen im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Chemikant
    Benutzertitelzusatz
    Chemietechniker
    Beiträge
    359

    Ks für Sichtmauer aussen

    Hallo
    ich möchte auf der Genze zum Nachbarn eine Wand erstellen.
    Habe mich beim Bauamt erkundingt das ich so etwas machen darf aber nur bis zu einer höhe von 2 m .
    Ich benutze 5df ks 240*300*113 für die Wand von 2,0*2,80

    Zu meiner Frage
    Kann ich die normale Ks benutzen wegen Frostschutz ?
    Gibt es bestimmte Sachen worauf ich aufpassen muss bei Kauf ?
    Wieviel cm Sockel brauche ich für die Steine ?
    Mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Ks für Sichtmauer aussen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SteveMartok
    Gast
    Hallo,

    ja, kein Problem, dass man so etwas bis zu 2 m bei Ihnen bauen darf ohne Baugenehmigung. Dennoch muss man alle Bauvorschriften einhalten und nicht einfach als absoluter Laie ne 2m hohe Mauer drauf losbauen. So eine Mauer braucht eine Statik, Fundament usw., die Windlasten werden von Heimwerkern immer wieder unterschätzt! Erst kürzlich ist ja eine solche Mauer bei ein wenig Sturmböhen umgefallen und hat einen Mann erschlagen. Lassen Sie das Profis machen, ihre Fragen implizieren, dass sie keinen Schimmer haben, was sie da tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    425
    Schließe mich SteveMartok hier mit Nachdruck an: Dies gehört berechnet!! eine 11,5cm starke KS-Wand freihstehend ohne weitere Aussteifungen usw. ist LEBENSGEFÄHRLICH!!!
    Überlasse das bitte den Profis und bastel da nicht irgendwas hin!!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Chemikant
    Benutzertitelzusatz
    Chemietechniker
    Beiträge
    359
    Hallo
    es ist ein 240 mm breiter und 300mm Stein.
    Ich benutze Mauerverbinder zur Bestandsmauer.
    Dazu kommen noch Eisen in das Fundament alle 50 cm ( in die breite) und je 50 cm versetzt in die höhe einbringen.
    Da versetzte einbringen in die höhe bringt ja mehr als ein Eisen 2 m durch in die Höhe.
    Über Fundament eine Dichtbahn gegen Feuchtigkeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    Bei Wind fallen auch schon mal 30 cm dicke Wände um...

    #2 und #3 nochmal lesen und beachten!

    Ohne Statik funktioniert das nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    425
    OK, habe mich versehen. 24er MW ist schonmal besser als 11,5er. Was das Eisengebiege angeht verstehe ich nur Bahnhof. Aber trotzdem bleibt das gefährlich!!!! Lass das bitte durch einen Profi kontrollieren und am besten ausführen. Ich denke dass hier sowieso gleich dicht ist wegen DIY
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Für Laien ist halt schwer zu verstehen, warum eine 24 cm Mauer umfallen soll. Häuser werden sogar mit 17,5 cm gebaut und fallen nicht. Nur das Stichwort ist "Aussteifungen". Deswegen benötigt man eine Statik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Chemikant
    Benutzertitelzusatz
    Chemietechniker
    Beiträge
    359
    Ich kann es verstehen das eine grössere Kraft an der grosse Oberfläche angreift und in verhältniss zur Auflage sehr hoch ist.
    Deshalb Mauerverbinder und Eisen rein als Stabilität im Netz .
    Ich hole mir aber trotzdem Fachmann zur seite.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von saarplaner
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Benutzertitelzusatz
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Beiträge
    1,821
    was soll das Eisen bewirken? du hast ein freies Ende
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von saarplaner Beitrag anzeigen
    was soll das Eisen bewirken? d
    Die sorgen für die notwendige Dosis AWG Hormone.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Neuss
    Beruf
    Chemikant
    Benutzertitelzusatz
    Chemietechniker
    Beiträge
    359
    Zitat Zitat von saarplaner Beitrag anzeigen
    was soll das Eisen bewirken? du hast ein freies Ende
    Das es gut gegen umkippen gestärkt ist als Anker in den unteren ebenen .
    Loch in fundament und durch 3-4 KS und dadurch hat man ein stabileren stand.
    Ist so wenn du stehst und paar Nägel in die Schuhe rein machst damit du nicht umkippst
    :-) ;-)
    Ist eine Logische überlegung .
    Eine seite gesichert an der Mauer + Eisenstäbe .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Aha....war das nun "Statik light" ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    425
    Ich würde sagen "Aussteifungsstütze extrem light". Ich hoffe stark dass du wirklich einen Fachmann (Statiker) dazunimmst!
    Nochmal: Es geht hier nicht um einen Kaninchenstall sondern um eine 2,00 m hohe Mauer die durchaus Menschen erschlagen kann wenn diese trotz Bastl-Wastl-Möchtegern-Bewehrung umfällt!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    wasweissich
    Gast
    Da kommt doch eine sperrbahn zwischen fundament ks . Und durch regenn saugen sich die steine schön voll ,da wird das gewicht ja höher ,wie bei schiffen die nehmen auch wasser gegen umkippen ,und auf der sperrbahn rutscht das ding nur zur seite und fällt nicht um


    Dir rostenden stäbe kerben das ding auch noch an ,so dass es garnicht am stück umfallen kann....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Kaltenkirchen
    Beruf
    Kfm Angestellter
    Beiträge
    246
    Zitat Zitat von internetnihat Beitrag anzeigen
    Hallo
    ich möchte auf der Genze zum Nachbarn eine Wand erstellen.
    Habe mich beim Bauamt erkundingt das ich so etwas machen darf aber nur bis zu einer höhe von 2 m .

    Mfg
    nett, dass du es darfst. Noch etwas, nicht vergessen deine Haus&Grund Haftpflicht zu informieren und dir bestätigen lassen, dass eine DIY 2m Mauer (also, die bei Sturm umgefallene und Mensch & Sachschäden verursacht hat) von der Versicherung auch gedeckt ist.

    Ach, und deine Rechtsschutz vielleicht auch wegen sonstigen Prozessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen