Ergebnis 1 bis 9 von 9

Fachgerechte Elektro-Verteilung?

Diskutiere Fachgerechte Elektro-Verteilung? im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    38

    Fachgerechte Elektro-Verteilung?

    Hallo,

    der Elektriker hat verschiedene KNX-Busleitungen (EG/OG/außen etc.) auf LSA+ - Leisten
    gelegt. Diese Busleitungen hat er nun (siehe Foto) in Wago-Klemmen, die mit Kabelbinder
    befestigt sind, zusammengeführt.

    Haltet ihr das für fachgerecht?


    Gruß Alfons
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fachgerechte Elektro-Verteilung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    kann man schöner machen, z.B. so:
    http://knx-user-forum.de/filedata/fetch?id=685639

    Warum der Eli die DA nicht direkt auf der LSA gebrückt hat, verstehe ich nicht.
    Für meinen Geschmack ist da auch zuviel abgemantelt und entdrillt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mittel-Deutschland - Sachsen
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von AlfonsOcto Beitrag anzeigen
    Hallo,
    der Elektriker hat ......

    Haltet ihr das für fachgerecht?

    Gruß Alfons
    max. für funktionsgerecht, fachgerecht sieht anders aus, aber für Elektriker im fortgeschrittenen Alter gibt es da wohl keinen so großen Unterschied.
    Wenn er die LSA+ - Leisten auch montiert und beschalten hat ..... auf dem Bild ist nicht wirkl. viel zu erkennen, außer dem Provisorium mit Kabelbindern und einer frei hängenden Busleitung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Mittel-Deutschland - Sachsen
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von SirSydom Beitrag anzeigen
    kann man schöner machen, z.B. so:
    http://knx-user-forum.de/filedata/fetch?id=685639

    Warum der Eli die DA nicht direkt auf der LSA gebrückt hat, verstehe ich nicht.
    Für meinen Geschmack ist da auch zuviel abgemantelt und entdrillt.
    als eine Bus-Installation würde ich das nicht erkennen können, das sieht eher nach sternförmiger Verlegung aus der HVT heraus aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Ein (logischer) Datenbus muss nicht immer (physikalisch) linienförmig sein (ist er sowieso nie ganz, spätestens die Teilnehmeranschlüsse sind kurze Stiche). Es ist zwar aufgrund der auftretenden Reflexionen an den Verzweigungen vorteilhaft, aber nicht zwingend notwendig.
    Beim KNX TP1 ("EIB") ist eine beliebige Topologie, Linie, Stern, Baum, gemischt erlaubt (nur kein Ring). Und das nutzt man in der Praxis auch, da sowohl eine reine Stern- als auch eine reine Linienverkabelung für mehr Leitungslänge sorgt.

    Noch nicht soviel KNX verlegt, wa?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Zitat Zitat von SirSydom Beitrag anzeigen
    Warum der Eli die DA nicht direkt auf der LSA gebrückt hat, verstehe ich nicht.
    Ich schon!
    Liegt vermutlich daran, daß ich im Gegensatz zu Dir deren technische Merkblätter gelesen habe...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Wenn du jetzt wenigstens den Grund niedergeschrieben hättest, hätte dein Post wenigstens einen Sinn über dein kindergartenhaftes "Du bist so blöd, ich bin so schlau" hinaus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    weil (meine vermutung ohne lesen der datenblätter) bei einer LSA Leiste auf jeder Seite maximal eine Ader ran darf. Somit geht das mit dem Brücken direkt an der LSA Leiste nicht auf. du könntest nur 2 miteinander verbinden, aber nicht mehr weiter gehen

    das wird julius damit sicherlich meinen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    04.2013
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von SirSydom Beitrag anzeigen
    Wenn du jetzt wenigstens den Grund niedergeschrieben hättest, hätte dein Post wenigstens einen Sinn über dein kindergartenhaftes "Du bist so blöd, ich bin so schlau" hinaus.
    Vielleicht stoert sich Julius an den unterschiedlichen Leiterquerschnitt/-durchmesser (TK 0,6, KNX 0,8)? (Wobei manche Hersteller der LSA-Leisten bis 0,9 als zulaessig angeben)
    Vielleicht gefaellt ihm die Idee, auf einer Seite die ankommenden Leitungen aufzulegen und auf der anderen Seite einen ungeschnittenen Leiter durchzuverdrahten, nicht...
    Vielleicht haelt er KNX-Busklemmen, Reiohenklemmen fuer besser geeignet...

    (Das die Idee, alles in den zentralen Schaltschrank zu ziehen, und dann busartig zu verknoten nicht im Sinne des Bus-Erfinders ist, sollte aber schon klar sein. Der Grundgedanke "Busleitung spart Verkabelung" wird da irgendwie ad absurdum gefuehrt.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen