Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Industriemeister Metall
    Beiträge
    17

    Bodenaufbau für Fliesen auf Holzbalkenlage

    Moin,moin,
    ich habe ein altes Haus aus den 50er Jahren. Ich bin dabei ein Badezimmer im OG zu installieren. Die Zwischendecke zum EG ist aus Holzbalken (Sparrenabstand 50-80 cm unterschiedlich). In der Mitte der Balkenlage befindet sich zwischen den Balken eine lose eingelegte Bretterlage und darauf ist eine Schüttung. Das ganze war dann mit 2,5 cm dicken Nut und Federbrettern vernagelt. Diese Bretter habe ich hochgenommen um in der Zwischendecke Abwasser, Heizung usw. zu verlegen.
    Meine Frage: Es soll natürlich gefliest werden. Wie baue ich den Boden am besten auf um später keine Probleme mit Rissen oä. zu bekommen?
    Es gibt ja mehrere Ansätze, z.B. mit Fermacell Trockenestrich und einer Schüttung darunter. Oder mit OSB Platten und dann Fermacell...?
    Ich greife da lieber auf Erfahrungen aus der Praxis zurück, die im Baumarkt können ja viel erzählen...
    Freue mich auf "sachkundige Hinweise"...Gruß, Marc
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bodenaufbau für Fliesen auf Holzbalkenlage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Industriemeister Metall
    Beiträge
    17

    gibt es...

    ...denn hier keinen der soetewas schoneinmal gemacht hat. Ich dachte hier wimmelt es von "Experten"???

    Schade
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Wieviel Aufbauhöhe ab Balkenlage steht zur Verfügung?

    Welche Anforderungen in Bezug auf Schalldämmung der Decke ( Luft- Trittschall )?

    Aus welchem Material sind die Wände im Badezimmer ?

    Darfs was kosten oder solls preiswert werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Industriemeister Metall
    Beiträge
    17
    Hallo,

    Wieviel Aufbauhöhe ab Balkenlage steht zur Verfügung? mögl. unter 5cm

    Welche Anforderungen in Bezug auf Schalldämmung der Decke ( Luft- Trittschall )? keine besonderen, Standart

    Aus welchem Material sind die Wände im Badezimmer ? Eine Wand ist gemauert aus Kalksandstein, der Rest ist Rigips.

    Hast Du einen Vorschlag...? Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Industriemeister Metall
    Beiträge
    17
    Ach so...möglichst preisgünstig und in Eigenleistung machbar!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Sind mir zuviel Vorgaben:

    - später keine Probleme mit Rissen
    - mögl. unter 5cm
    - möglichst preisgünstig und in Eigenleistung machbar
    - Schalldämmung der Decke ( Luft- Trittschall )? keine besonderen, Standart,
    also Mindestschallschutz ???

    ...... und an Feuchtigkeitsschutz denken, sonst gibts am Ende noch Schwamm in der Holzbalkendecke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Industriemeister Metall
    Beiträge
    17
    Hallo,
    meinst Du das es mit unter 5cm nicht machbar ist

    Ich habe es mir so gedacht:
    Die Schüttung zwischen der Balkenlage belassen. Auf die Balkenlage eine 19mm OSB-Platte o.ä. aufbringen. Bei dem großen Balkenabstand einen zusätzlichen Balken einziehen um ein durchbiegen zu verhindern. Dann eine Folie (welche?) als Feutigkeitsschutz. Dann Trockenestrich schwimmend verlegen und darauf Fliesen. Dann bin ich bei gut 5cm angekommen.

    Könnte das klappen...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    kaffesatzleserei. toi, toi, toi.
    pauschalrezepte? funktionieren nie.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Hi,

    Prügel erwartend - so habe ich es gemacht:

    Wasserfeste Spanplatte V100 25 mm (Balkenabstände bei mir allerdings um die 50-60 cm) sehr eng auf Balken verschraubt (Unebenheiten mit "Kompriband" ausgeglichen), Nut-Federstöße verleimt (wasserfest). Anstrich mit PCI Wadian - darauf sollst Du Alternative Abdichtung durchführen (Lastogum). Großformatige Fliesen (30er diagonal, schwarz-weiß-Schachbrett) mit Flexkleber. "Frauenbaustelle".

    Aufbauhöhe also ca. 35-40 mm ab OK Balken. Funzt bei mir.

    Was für eine Schüttung haste? Wir hatten ziemlich versiffte Lehm+Stroh+Müll+etc. Ersetzt durch MiWo eingepackt.

    Laien+Bastlerinnen-Meinung.

    Grüße!

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Laien+Bastlerinnen-Meinung.
    Bislang bin ich immer davon ausgegangen, daß Susanne Archi ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345

    @ Eric


    "Baufrau" ist die höfliche Formulierung für den sonst normalen Titel "Ausführungsschlampe"...
    Also:
    Entweder mls folgen oder heimwerkeln...

    Grüße!

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Industriemeister Metall
    Beiträge
    17

    Lehmschüttung

    Hi,

    es sieht aus wie eine Mischung aus Staub (fast wie Asche) und Stroh. Ist einfach reingeschüttet ohne Folie darunter, teilweise ist es verklumpt. Ich wollte das eigentlich drinnen lassen weil das entfernen unheimlich viel Dreck macht. Der Rest vom Haus ist ja schon fertig renoviert.
    Das mit der wasserfesten Spanplatte ist ein guter Tip...!

    Danke und Gruß,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Moin,

    ich zitiere mal Berni, falls Du mit V100 arbeiten willst:

    "(...)wenn Du Fliesen auf Holz verlegst, muß der Untergrund biegesteif sein.
    Das wird erreicht, wenn der Untergrund (V100) in 25mm Plattenstärke die die Balken etwa 41cm, bei 28mm Plattenstärke bei 51cm und bei 38mm 68 cm auseinander liegen. Alles andere gilt als nicht biegesteif.
    Auf die Holzdielen ist auch eine Verlegeplatte aufzuschrauben. Alles andere sind Sonderkonstruktionen.(...)"

    Du siehst, bei meiner 25er und den Abständen, ist die Platte eigentlich mindestens 3mm zu dünn. War allerdings so schon schwer genug...(treppehochschlepp).

    Ja, die Schüttung rausschippen war eine Sch...-Arbeit und machte echt Dreck+Staub.

    Grüße!

    Susanne
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Itzehoe
    Beruf
    Industriemeister Metall
    Beiträge
    17

    MSB-Platten?

    Ich war gestern mal im Baumarkt...V100 Platten hatten die nicht, dafür aber MSB-Feuchtraumplatten in 19mm Stärke. Kann ich die auch nehmen, kennt die Jemand? Laut Produktbeschreibung sind die Platten für den Bodenaufbau geeignet. Die 19mm sind nicht das Problem, da ich zusätzliche Träger eingezogen habe.
    Noch ne Frage: Mit welcher Folie oder welchem Anstrich kann man am besten die Feutigkeitssperre herstellen?

    Danke und Gruß, Marc
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    woher der optimismus, die balken würden sich nicht schädlich durchbiegen oder schwingen? ist das schon geklärt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Fliesen in der Garage
    Von Jürgen im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 14:52
  2. Teppich auf Fliesen verlegen
    Von Keks im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 08:46
  3. Tipps zum Bodenaufbau
    Von M900 im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 23:06
  4. Gewährleistung für elastische Fugen bei Fliesen
    Von Smiler im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 14:19
  5. Filigrandecke liegt nicht auf!!?
    Von bauoptimist 1 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 13:45