Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    angeh. Architekt
    Beiträge
    51

    Lösung für Dachrinne in gleicher Ebene wie Dachbalkone?

    Hallo,

    bei einem Bauvorhaben sind 5 Dachbalkone geplant, die oben mit dem Gesims auf selber Höhe liegen. Nur Schneiden diese aber ja die am Gesimsband hängende Dachrinne ab. Unter dem Balkon wie auch über scheidet leider aus. Wir überlegen nun den Balkon nur minial auskragen zu lassen, da er zum Inneren hin ins Dach hineinragt, sodass von unten ein kleiner Sprung im Gesims wahrgenommen wird wo dann die Rinne wie üblich herumgelegt wird.

    Hat jamand eine andere Idee?

    Thx vorab
    werdi01
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lösung für Dachrinne in gleicher Ebene wie Dachbalkone?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ich verstehe nur bahnhof.
    skizze?

    dann ist die rinne halt hinter dem gesims.
    irgendwann kommt ein fallrohr.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    angeh. Architekt
    Beiträge
    51
    Skizze-Balkon.jpg

    So in etwa. Und davon sind 5 nebeneinander. Wir hätten dann neben den Fallrohren der Balkone (DN70) noch weitere Hauptfallrohre DN100 vom Dach. Wir trennen Dach und Balkonentwässerung.
    Ich hoffe, es genügt zur Verständigung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    sorry, aber ich verstehe deine axonometrie auch nicht.
    wo ist das problem die dachrinne hinter dem gesmis
    zu "verstecken"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    angeh. Architekt
    Beiträge
    51
    Die Dachrinne ist sowieso da und stört auch nicht. Nur sie kann eben nicht quer durch den Balkon laufen, sodass wir Fallrohre anordnen müssten. Und bei 5 Blkonen auf der ganzen Fassadenseite würden dann überall nach jedem Balkon Hauptfallrohre neben den ja schon benötigten DN70 der Balkone
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Und die Entwässerungen kann man nicht zusammen legen?....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von werdi01 Beitrag anzeigen
    Die Dachrinne ist sowieso da und stört auch nicht. Nur sie kann eben nicht quer durch den Balkon laufen, sodass wir Fallrohre anordnen müssten. Und bei 5 Blkonen auf der ganzen Fassadenseite würden dann überall nach jedem Balkon Hauptfallrohre neben den ja schon benötigten DN70 der Balkone
    immer noch bahnhof. weshalb nach jedem balkon hauptfallrohre?
    hauptfallrohr(e) für die dachrinne.
    balkonentwässerung, entwässert unabhängig vom dach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Baumal, die Steildachflächen zwischen den Balkonen müssen ja irgendwie entwässert werden. Daher wohl die Annahme von werdi01 es braucht in jedem Zwischenstück ein Fallrohr für die Steildachentwässerung.

    Warum man die Rinne nicht auf der entsprechenden Höhe in die Balkone integriert frag ich mich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    wieso denn jetzt plöztlich ein steildach?
    ich ging von einem flachdach aus.

    sorry, ich verstehe die zeichnung nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Das grau schattierte ist n Steildachfläche, ich nehme an Traufseitig. Eigentlich ist es eine Loggia - da in das Dach gebaut - und Balkon zusammen. Die Balkonplatte hat das gleiche Höhenniveau wie die vorgehängte Rinne der Steildachfläche. Also wird die vorgehängte Rinne 5 mal von den Balkonplatten durchbrochen. Zwischen den Balkonplatten braucht es dann aber eine Entwässerung.

    Nu klarer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    ich check das immer noch nicht.
    ursprüngliche balkongrösse, terrasse?
    welche balkone? ich geh ins bett.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Dann geb ich es auf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum Avatar von Ralf Wortmann
    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Beiträge
    2,216
    Zitat Zitat von werdi01 Beitrag anzeigen
    Wir hätten dann neben den Fallrohren der Balkone (DN70) noch weitere Hauptfallrohre DN100 vom Dach. Wir trennen Dach und Balkonentwässerung.
    Ich vermute, dass das Problem darin liegt, dass ihr aus optischen Gründen um die die Balkone herum nicht ebenfalls die wuchtigen DN100-Dachrinnen führen wollt, sondern nur die kleineren DN70, oder?

    Sonst könnte man, so wie Kalle es offenbar schon meinte, die Dachrinnen der Dachentwässerung ja einfach, ebenfalls in DN100-Größe (in gleichem leichten Gefälle) um die herauskragenden Balkonplatten herumführen und jeweils auf der anderen Seite an die vorhandene DN100-Dachrinne anschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Baumal Beitrag anzeigen
    ich geh ins bett.
    warte da etwa jemand?

    vielleicht stellt der angehende kollege einfach mal einen schnitt und einen grundriss ein, wie er sich das vorstellt.

    die räumliche darstellung taugt nichts!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Entweder, vorgehängte Rinne und Traufabschluss in eine innliegende Entwässerung mit Attikacharakter umbauen und die Rinne hinter einer Verkleidung verschwinden lassen und das anfallende Wasser vom Steildach über Rohre auf dem Balkon in einen Ablauf auf dem Balkon entwässern und von diesem dann mit nötigen Fallrohrquerschnitt nach unten ableiten.

    Oder aber die Rinnenhöhe beibehalten und in die Balkonplatte integrieren was anschließend in einer Terrassenrinne verschwindet. Muss man sich nur Gedanken machen wie man die halbrunde Rinne in eine vermutliche kastenförmige bekommt. Plus die Sachen wie Gürtel und Hosenträger für solch empfindliche Details.

    Ideen der technischen Umsetzung sollten einem da eigentlich genügend kommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen