Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Hilfe Schimmelbildung!

Diskutiere Hilfe Schimmelbildung! im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    3

    Hilfe Schimmelbildung!

    Hallo miteinander,

    nach Dämmung unserer oberen Geschossdecke (Balken/Schlacke) mit 22cm Glaswolle haben wir eine leichte Schimmelentwicklung in den letzten 5 Jahren beobachtet. Es ist dunkler Schimmel an Balken und Ziegelunterseite. Auch im Winter gefriert Tauwasser an der Ziegelunterseite was vor der Dämmung nicht so war. Es ist keine Folie verbaut worden. Liegt da das Problem? Kann ich das Problem auch anderweitig lösen ohne die ganze Wolle wieder rauszuwerfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hilfe Schimmelbildung!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Bitte präzisere Beschreibung oder Skizze (Schichtaufbau)!

    Wo genau tritt Schimmel auf?
    Welche Ziegelunterseite?
    Wurde damals noch etwas geändert (z.B. Fenster erneuert)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ziegel von innen verstrichen? Wie sieht die Querluft im Spitzboden aus? Wurde der First gemörtelt? Lüfterziegel vorhanden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    3
    Der Aufbau ist folgendermaßen:
    Damals vor 2010 - Wohnraum -Rigips -Fichtebalken mit Schwarten dazwischen -darauf feste Schlacke
    Heute nach 2010 - Wohnraum -Rigips -Fichtebalken mit Schwarten dazwischen -darauf feste Schlacke
    - 2/3 22cm Glaswolle und 1/3 20cm EPS als begehbare Schicht EPS ist mit OSB abgedeckt

    Die Höhe bis zum eingemörtelten First sind ab OSB-Platte 170cm auf 0 auslaufend. An beiden Giebelseiten befindet jeweils zentriert eine ca. 0,4 qm2 große Maueröffnung zur "lüftung". Es gibt 2 Schonsteine (mit Steinwolle verkleidet) die in der Flucht der Maueröffnungen also direkt neben dem First nach außen führen.

    -Baujahr des Hauses 1966
    -der Schimmel tritt meist an der Überlappung der Ziegel auf (Innerseits)
    mittlerweile auch punktuell an den Trägerbalken und an gelagerten Gegenständen
    -Das Dach ist von untenher komplett Sichtbar die Ziegel sind nicht gestrichen
    -Keine Lüftungsziegel verbaut

    Was ist mit "Querluft" gemeint? Ist die Längsluft die Achse zu den Maueröffnungen hin?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Mach doch mal Fotos, so mit Erklärung wird das nichts - wobei ich bezweifel das man dir hier helfen kann. Die Ursachenfindung dürfte nur vor Ort realisierbar sein. Welche Himmelsrichtung haben die Dachflächen? Nord/Süd?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Du meinst also Dachziegel.
    Ist es von einem Maurer zuviel verlangt, dies gleich so zu beschreiben, daß man es versteht?

    Wie alt ist die Eindeckung? Zustand?

    Wie ist der Zugang zum Dachboden ausgeführt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen