Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574

    "Finish" Installationsebene OSB+GK, Holzinnenausbauplatte oder Holzzementplatte

    Hi,

    wir überlegen gerade die letzte Schicht unserer neuen Aussenwände (Aufstockung/Umbau eines Altbau) , geplant wurde von Aussen nach Innen:

    - Stülpschalung
    - Lattung 30mm
    - KVH 60 mm
    - KVH 100mm
    - Folie (Luftdicht)
    - Holzfaserplatte 22mm
    - Ständerlage 160mm Dämmstoff (Holzfaser)
    - OSB 3 15mm
    - Installationsebene 60 mm Dämmstoff (Holzfaser)
    - Gipskarton 12mm
    - Putz



    Eine Gipskartonplatte empfinden wir als zu unstabil, unangenehm (klingt so hohl wenn man drauf klopft, und wir haben angst dass wenn man mal beim Möbel verrücken eine Loch reinschrammt),
    der Zimmermann meinte er würde bei sich die Installationsebene mit 12 mm OSB beplanken und darauf eine GKP Schrauben.

    Klingt für mich ordentlich, hat man das "hohle empfinden" nicht, und die OSB Platte gibt zusätzlich Stabilität, und man kann einfach Bilder / Lampe / Deko ... an die Wand Schrauben

    Nun habe ich mich gefragt ob es nicht eine Kombination gibt, um sich Arbeitsschritte zu sparen. Weil müsste man ja einmal OSB passend schneiden, und dann den GK , da wir Sichtdachstuhl haben, eine Fummelsarbeit (x2)
    Bin dabei über eine Innenausbauplatte Pava**om von Pava**x gestolpert.

    Kann man so eine Holz Innenausbauplatte (30mm) vergleichen mit dem Aufbau OSB(12mm)/GK(9mm) ?
    Wiegen ja um einiges weniger, nicht das trotz 30mm das gleiche Gefühl wie einer 12mm GKP aufkommt.

    Dann bin ich auch über eine Duri**el Holzzementplatte gestolpert. Finde ich aber nicht so viele Infos drüber.
    Lässt sich wohl ähnlich der Holz Innenausbauplatte verarbeiten.

    Preislich scheint es mir auch kein großer Unterschied ob man jetzt OSB+GKP+Mehraufwand oder so eine HolzInnenausbauplatte nimmt.

    Falls solche Platten vergleichbar sind mit dem (festigkeit) Aufbau OSB+GK, sollten wir da noch den Bauphysiker fragen, ob diese Platten ein Einfluss haben könnten auf den vorhandenen Wandaufbau?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. "Finish" Installationsebene OSB+GK, Holzinnenausbauplatte oder Holzzementplatte

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    561
    Die OSB Platte wird als Dampfbremse eingesetzt, entsprechend kann man nicht ohne Rückfrage umplanen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Viersen
    Beruf
    Anwendungsentwickler
    Beiträge
    574
    Zitat Zitat von Bauking Beitrag anzeigen
    Die OSB Platte wird als Dampfbremse eingesetzt, entsprechend kann man nicht ohne Rückfrage umplanen.
    Hab mal nachgefragt, die Antwort: alles was Diffussionsoffen ist kann verwendet werden, wobei drauf zu achten ist das nach Innen nicht besser gedämmt wird wie außen.

    Mit den Holz Innenausbau Platten klingt nach einer guten Lösung.

    Allerdings fungieren diese Platten auch als Dampfbremse bzw. wird beschrieben mit:

    Die beidseitige Beschichtung macht den Einsatz als dampfbremsende und luftdichte Ebene möglich. Eine zusätzliche Dampfbrems- / Luftdichtigkeitsfolie ist nicht notwendig
    Oberfläche: Beidseitig weisse Funktionsschicht auf Zellulosebasis mit dampfbremsender Wirkung.
    Sind Verspachtelte und verputzte GKP (ohne OSB) nicht auch eine Dampfsperre?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen