Ergebnis 1 bis 7 von 7

Fußbodenheizung: 3 Installateure drei Lösungen

Diskutiere Fußbodenheizung: 3 Installateure drei Lösungen im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    28

    Fußbodenheizung: 3 Installateure drei Lösungen

    Hallo,

    ich möchte ja in unserem Nebengebäude das OG mit einer Fußbodenheizung ausrüsten. Diese soll über ein im Hof liegendes KG-Rohr (ca.11m) an unseren Gasbrennwertkessel im Hauptgebäude angeschlossen werden. Im Hauptgebäude sind nur Heizkörper verbaut, d.h. hohe Vorlauftemperatur.

    Nun habe ich mit drei Installateuren gesprochen und jeder hat ne andere Lösung vorgeschlagen:

    1. Mit dem hoher Vorlauftemperatur bis in das OG fahren und die Fußbodenheizung mit einem Rücklaufbegrenzer für jeden Heizkreis anschließen.

    2. Im Keller des Hauphauses über ein Thermostatmischer (?) eine konstante Vorlauftemperatur von z.B. 30 Grad festeinstellen und über eine Schaltbare Pumpe ins Nebengebäude führen. Pumpe wird dann über einen Temperaturfühler im OG des Nebengebäudes an/ausgeschaltet.

    3. Temperatur des Vorlaufs mittels Plattenwärmetauscher (nach Aussage Ideale Lösung) bzw. 3-Wegemischer reduzieren und mit diesem in Nebengebäude.

    Was ist davon jetzt die vernünftigste, preiswerte Lösung für einen Raum.

    Danke für Eure Hilfe.
    Tom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fußbodenheizung: 3 Installateure drei Lösungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Temperatur über einen Mischer anpassen und vielleicht auch noch entsprechend der AT regeln, das wäre mein Favorit. Ob´s dafür unbedingt noch einen WT braucht, das kann man so nicht sagen. Je nach Anzahl, Größe der Kreise, wäre eine Trennung sinnvoll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    28
    Hatte vergessen zu sagen, es soll nur ein einziger Raum mit 30m2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ja, schon wegen der Minimierung der Verluste schon im Haupthaus heruntermischen!
    Natürlich nur, wenn im Nebengebäude keine weiteren Hochtemperatur-Abnehmer sitzen sollen (z.B. Heizkörper oder Trinkwassererwärmung über die Heizung).

    Ob Wärmetauscher sinnvoll/nötig ist, hängt vor allem vom Aufbau der bestehenden Anlage im Hauptgebäude ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von escamoteur Beitrag anzeigen
    Hatte vergessen zu sagen, es soll nur ein einziger Raum mit 30m2
    Ändert an meiner Aussage nicht viel, nur dass die Wahrscheinlichkeit, dass es auch ohne WT funktioniert, höher ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    28
    Wie ist die Lösung 2 zu bewerten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Was machst Du wenn der FBH Kreis 35°C fordert? Dann drehst Du den Festwert hoch.
    Die "Regelung" über das Ein- und Ausschalten der Pumpe wäre für mich nur zweite Wahl. FBH Kreise reagieren träge, das sollte man nicht vergessen.
    Dann kannst Du auch gleich mit einer höheren Temperatur in die FBH fahren und mit einem Raumthermostat den Kreis abwürgen. Läuft letztendlich auf das Gleiche hinaus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen