Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Wiese entwässern (in Senke)

Diskutiere Wiese entwässern (in Senke) im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    Graz
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    6

    Frage Wiese entwässern (in Senke)

    Hallo!

    Wir möchten uns eine Wiese kaufen, die direkt neben unserem GS liegt (ca. 1000 m2). Wir möchten unser Haus ausbauen, und dazu den bereits vorhandenen Garten plätten und diesen dann auf dies Wiese verlegen. Das Problem dabei: Die Wiese liegt in einer leichten Senke, von zwei Seiten fallen angrenzende Flanken (Ackerland) mit ca. 1-2 ° ein. Noch dazu ist der angrenzende Ackerboden relativ dicht, und daher nimmt dieser wenig Wasser auf. Das führt natürlich dazu, dass bei länger anhaltenden Regen und Starkregen es zu Wasseransammlungen auf der Wiese kommt, die erst nach Tagen versickern.
    Ich habe jetzt daran gedacht an den betroffenen Seiten einen Graben auszuheben, mit ca. 1 m Tiefe und 0,5 m Breite, diesen mit gut durchlässigen Schotter/Kies aufzufüllen, Vlies darüber und fertig. Mit dem Aushubmaterial möchte ich einen kleinen Wall, direkt neben der "Drainage" errichten, der mit schweren Steinen belegt werden soll. Dazu sollen in Zukunft dann auch Büsche und Sträucher auf den Wall und zwischen den Steinen gepflanzt werden. Für die zwei Seiten, mit jeweils ca. 10 m Länge brauch ich dann insgesamt 10 m3 Schotter. In der Mitte der Wiese dachte ich daran zusätzlich noch einen Schotterkörper einzubauen, um auch das Regenwasser direkt auf der Wiese zu versickern.
    Ein Drainagerohr kann ich nicht verlegen, weil ich das Wasser nirgends hinleiten kann...
    Was denkt ihr, ist das eine annehmbare Lösung, oder bedenke ich hier irgendeine wichtige Sache nicht?
    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wiese entwässern (in Senke)

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Joesy83 Beitrag anzeigen
    ...oder bedenke ich hier irgendeine wichtige Sache nicht?
    Danke!
    Vermutlich hast Du kein Bodengutachten über den Aufbau der Schichten?
    Woher willst Du wissen, ob unter dem Aushub versickerungsfähiger Boden ansteht?

    Unter Umständen hast Du danach einen Artesischen Brunnen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was denkt ihr, ist das eine annehmbare Lösung, oder bedenke ich hier irgendeine wichtige Sache nicht?
    Die baurechtliche...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Emlichheim (Nds.)
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    442
    Wie tief ist denn dein Senke?
    Vielleicht wäre es einfacher hier mit Mutterboden aufzufüllen und dann das ganze einmal durchzuarbeiten? Mit tief meine ich tiefer als die ursprüngliche Pflugtiefe, da hier meist eine recht harte Bodenschicht ist. Vorher sollte man natürlich den Boden erkunden um zu wissen was da wirklich drin ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Hemden
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    24
    Zitat Zitat von Joesy83 Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr, ist das eine annehmbare Lösung, oder bedenke ich hier irgendeine wichtige Sache nicht?
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Die baurechtliche...?
    Die landwirtschaftliche ...?

    (Eine Wiese ist auch eine landwirtschaftl. Nutzfläche.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    Graz
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    6
    Hallo!
    Danke für die Antworten. Mit dem Besitzer des Ackers nebenan hab ich schon gesprochen, der würde mich dabei unterstützen, er hat da nichts einzuwenden - das wird auch schriftlich so niedergelegt. Ich die nächsten Tage mal mit einem Eijkelkamp-Bohrer oder evtl. sogar einer Rammkernsonde runterfahren, zur Not kann ich auch ein paar kleine Baggerschürfe errichten, einen Bagger kann ich besorgen. Die Wiese war Jahrzehnte ungenutzt, ich gehe da von einem normalen Braunerde-Boden aus, mit aufliegender humosen Schicht von ca. 20 cm, danach sandig-kiesigen Boden mitteldicht gelagert. Wie ich die Böden sonst so in der Gegend kenne sind schluffige, geringmächtige Schichten durchaus möglich. Das werde ich mal ckecken.
    Sollte sich rausstellen, dass der Boden, sagen wir ab 1 m u. GOK, versickerungsfähig ist, wäre mein Anliegen technisch ok?
    Als Zusatzinfo: wir haben in der Gegend im Schnitt um die 800 mm Niederschlag pro Jahr, jedoch im Sommer immer wieder Starkregenereignisse, wo durchaus große Mengen in ein paar Minuten niedergehen.
    @Onkel Dagobert: der Tipp mit dem Durchpflügen werde ich mit dem Landwirt auch mal besprechen, das wäre natürlich eine sehr günstige Option!

    Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2014
    Ort
    Kaltenkirchen
    Beruf
    Kfm Angestellter
    Beiträge
    246
    Zitat Zitat von Joesy83 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Danke für die Antworten. Mit dem Besitzer des Ackers nebenan hab ich schon gesprochen, der würde mich dabei unterstützen, er hat da nichts einzuwenden - das wird auch schriftlich so niedergelegt.

    Danke!
    Ich denke mal die Fragen oben, ging mehr in Richtung "haben die diversen Ämter zugestimmt landwirtschaftliche Fläche als Garten zu nutzen". Und "hast du Genehmigung den aktuellen Garten zu plätten und zu bebauen?". Platt gesagt, du kannst nicht einfach 100qm Garten bebauen und denken die erlaubte GRZ berechnet sich über Grundstück & Wiese zusammen.

    Nee, aber sonst - Ich finde es toll benachbartes Land hinzuzunehmen - würde ich auch. Ganz praktisch und meins ist meins.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2015
    Ort
    Graz
    Beruf
    Angesteller
    Beiträge
    6
    Hallo wieder!

    @ekko123: meinen aktuellen Garten darf ich plätten, sind ja nu Blumen- und Gemüsebeete. Und ich war schon beim Bürgermeister (kleine Gemeinde am Land) - es spricht rechtlich nichts dagegen auf dem neu erworbenen GS dann Gemüse anzubauen. Ist ja auch als landwirtschaftliche Fläche ausgewiesen. Ich darf jedoch kein Gebäude errichten, nicht mal ein kleines Gartenhäuschen. Offiziell .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,148
    Was die anderen Bauern erzählen oder unterschreiben ist völlig egal, auch was der Bürgermeister sagt ist erstmal banane.
    Es muß ein Antrag bei der Landwirtschaftskammer und der entsprechenden Behörde gestellt werden, Und Gemüseanbau auf einer Wiese ist eben nicht erlaubt, noch nicht einmal regelmäßiges Rasenmähen. Eine Wiese ist eine Wiese und auch so im Flächennutzungsplan der Gemeinde festgehalten. Auf einer Wiese dürfen Pferde, Kühe, Schafe oder sonst was gehalten werden und man darf sie sogar 3-4 mal pro Jahr Mähen, dann ist aber auch schon Schluß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    von lüneburg bis graz ist ´s schon eine strecke und auf der der gehen landschaftsschutz gesetze schon mal verloren und zwischendurch wird auf der wiese wochenlang nur noch bier gesoffen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen