Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134

    verstopfter Abfluss, Propfen quillt auf

    Unser Küchenabfluss (Bj. 2009) ist verstopft. Es verschwindet ein DN50-Rohr mit 90°-Winkel in der Leichtbauwand, das dann unter dem Estrich verzogen ist und nach vermutlich 2 oder 3 weiteren 90°-Winkeln in den Keller geht, wo es dann mit größerem Durchmesser zum Vorschein kommt. Mit einer 3 m langen Spirale aus dem Baumarkt konnte ich nichts ausrichten. Mit einem besseren Modell (9 mm, hochflexibel, gummiummantelt) merkte ich bei ca. 3,5 m einen Widerstand, der durchstoßen werden kann (die Stelle dürfte im letzten waagerechten Stück unter dem Estrich sein). Trotz Drehens und Vor- und Zurückbewegens haftet hinterher an der Spirale nichts an. Das Wasser läuft nach so einer Aktion relativ zügig ab, solange man den Wasserhahn maximal halb öffnet. Läßt man hingegen ein halbes Spülbecken ab oder dreht den Wasserhahn voll auf, so verschluckt sich der Abfluss. Es steht dann etwas Wasser im Nebenbecken und es blubbert gelegtentlich, während das Wasser nur mit wenigen mm / Minute abläuft.

    Mit Abflussreiniger (NaOH-Granulat) geht die Leitung wieder komplett zu, das haben wir jetzt in drei Zyklen festgestellt. Ich denke, da ist irgendwo eine seifige/fettige Ablagerung, die von der Lauge nur quillt. Kochendes Wasser auszugießen, hat leider auch nicht geholfen.

    Was kann man noch versuchen?
    - Fräse für Hochdruckreiniger bestellen? - kommt die überhaupt um die Ecken rum? Geht mit Gartenschlauch jedenfalls nicht.
    - Spirale ohne Gummischlauch?
    - Spirale mit einer Art Drahtbürste an der Spitze?
    - andere chemische Keule?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. verstopfter Abfluss, Propfen quillt auf

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Wie wäre es mit einer professionellen Abflussreinigungsfirma. Und lass die Finger von Rohrreiniger, schädlich für die Umwelt und bewirken auf Dauer nur eine Verschlechterung. So eine Reinigung kostet nicht die Welt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Inkognito
    Gast
    Pümpel? Oder kann der bei 3,5m nix mehr?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Südwest
    Beruf
    Dipl.-Phys.
    Beiträge
    1,134
    Habe so'n Pistolenpümpel, hat gar nichts gebracht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von capslock Beitrag anzeigen
    Habe so'n Pistolenpümpel, hat gar nichts gebracht.
    Wenn dann nur den guten alten Pümpel, ist immer noch der effektivste.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ich bevorzuge eine Spirale mit 9 oder 10mm (genauen Durchmesser weiß ich jetzt nicht auswendig). Als Ergänzung einen Rohrreinigungsschlauch mit verschiedenen Düsen. Beim Rohrreinigungsschlauch muss man darauf achten, dass der HDR nicht nur ausreichend Druck zur Verfügung stellt, sondern dass er vor allen Dingen auch die notwendige "Wassermenge" liefert. Es gibt Düsen mit wenigen feinen Bohrungen, die sich auch mit 15-20 Liter/Min. zufrieden geben, andere Ausführungen (bsp. rotierend) erfordern deutlich mehr "Wasser" und überfordern jeden "kleinen" Hochdruckreiniger.

    Chemie ist ein zweischneidiges Schwert. Wenn immer möglich, dann sollte man den Einsatz von Chemie vermeiden. Es gibt aber manchmal Situationen, da ist auch der Einsatz von Chemie sinnvoll. Wichtig ist, dass man die Mittel genau nach "Anleitung" einsetzt und nicht willenlos den Kram in den Abfluss kippt, denn sonst könnte es passieren, dass danach der Schaden nur noch größer wird, und am Ende darf das komplette Rohr ersetzt werden.

    Hat sich das Rohr nach 3-4m zugesetzt, dann kommt man mit heißem Wasser nicht mehr weit. Hier würde ich nach einem Fettlöser schauen, und danach mit dem HDR und viel Zeit und Wasser das Rohrstück reinigen. Danach sollte man sich ein paar Verhaltensregeln angewöhnen damit man nicht in kürzester Zeit wieder reinigen muss.
    Fette gehören nicht in den Abfluss, genau so wenig wie Essensreste. Regelmäßig von Hand spülen oder dafür sorgen, dass immer mal wieder heißes Wasser durch den Abfluss geht. Der Einsatz von Spülmittel ist hier sinnvoll.

    Das beste Mittel gegen Rohrverstopfung ist ein regelmäßig genutzter Abfluss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und nach erfolgreicher Reinigung den vermutlich vergessenen Rohrbelüfter unter der Spüle ergänzen (lassen)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Und nach erfolgreicher Reinigung den vermutlich vergessenen Rohrbelüfter unter der Spüle ergänzen (lassen)!
    Ob der hier zwingend erforderlich ist, das kann ich aus den bisherigen Beiträgen nicht entnehmen. Ob sinnvoll, das steht auf einem anderen Blatt. es äre algo gut möglich, dass er nicht "vergessen" wurde.
    Je nach Nutzung kann man jede Abwasserleitung überfordern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Ex-Installateur
    Beiträge
    84
    probiere es so wie R.B geschrieben hat, ansonsten einen Profi kommen lassen, kostet ca 150 Euro und du hast die nächsten Jahre Ruhe
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ich kenne einen Profi in diesem Bereich recht gut. Er meinte mal zu mir die Leute die selber versuchen mit Chemie und/oder Spiralen so etwas zu lösen sind oft seine liebsten Kunden. Denn entweder geht irgendwann im Rohr gar nichts mehr oder die Verstopfung setzt sich an einer viel schwerer zu erreichenden Stelle fest. Denn das wichtigste ist ausreichend Spülwassermenge bei der Reinigung. Dafür haben die einen 2000 Liter Tank im Auto mit einer Pumpe die mehrere hundert Liter Wasser pro Minute durch die Leitung jagen können.

    Nur mal so als Zusatzinfo.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,470
    probiere es so wie R.B geschrieben hat, ansonsten einen Profi kommen lassen, kostet ca 150 Euro und du hast die nächsten Jahre Ruhe
    Die letzten 150 Euro ... wenn da einer mit nem voll ausgestatteten Rohrreinigungsequipment vorfährt kostet das u.U. schon die Anfahrt .

    Im Fußboden über längere Strecken mit 2 oder 3 90° Bogen verzogene Küchenabflüsse sind Rohrreinigers Arbeitsplatzsicherung .... wenn da mehr als ein Gegenstand an der Leitung hängt dann ists mit Druck aufbauen zum "Schlonz ausspülen" sowieso nix. Dann hilft nur Hochdruckreiniger oder Spirale mit nem Fräßkopf.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Rudolf Rakete
    Nur mal so als Zusatzinfo.
    Beim TE geht es um ein 50er Abwasserröhrchen, wenn er da mit mehreren hundert Litern Wasser pro Minute kommt, reißt es ihm die Rohre aus der Wand, und in der Küche hat er eine Überschwemmung.

    Sehr wahrscheinlich handelt es sich um Fettablagerungen, die kriegt man mit Hausmittelchen noch weg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    das problem hatte ich auch mal in der küche.
    hab mir bei einem bekannten (vertreter der firma kä...... ) den grössten und stärksten nasssauger mit rohradapter geliehen und den ganzen schamass rausgesaugt. das war so gut, dass ich alle abflüsse im haus profilaktisch bearbeitet habe.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Beim TE geht es um ein 50er Abwasserröhrchen, wenn er da mit mehreren hundert Litern Wasser pro Minute kommt, reißt es ihm die Rohre aus der Wand, und in der Küche hat er eine Überschwemmung.

    Sehr wahrscheinlich handelt es sich um Fettablagerungen, die kriegt man mit Hausmittelchen noch weg.
    Ich habe geschrieben "können" dass das natürlich an den Rohrleitung angepasst wird, ist logisch. (manchmal wunder ich mich echt über Deine Kommentare)

    @ Achim wenn da noch andere Abgänge dran hängen werden diese dann ja verschlossen, aber es geht ja darum denn Müll auch wegzuspülen und nicht nur bis zum nächsten Abzweig zu drücken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2014
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Ex-Installateur
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von Achim Kaiser Beitrag anzeigen
    Die letzten 150 Euro ... wenn da einer mit nem voll ausgestatteten Rohrreinigungsequipment vorfährt kostet das u.U. schon die Anfahrt .
    Achim Kaiser
    Ich arbeite selbst in einer Rohrreinigungsfirma. Bei uns kostet die Stunde 98 Euro Netto (Werkzeug, Monteur usw inkl.) plus einmalig 29 Euro Netto für An/Abfahrt. Ergibt 151,13 Euro inkl. Mwst für eine Stunde arbeit. Und das ist sehr fair wie ich finde. Und das Rohr ist anschließend blitze Blank.
    Aber es stimmt schon, es gibt sehr viele schwarze Schafe in dem Geschäft
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen