Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Spitzboden belüften über KWL?

Diskutiere Spitzboden belüften über KWL? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Emsland
    Beruf
    Gas- und Wasserinstallateur
    Beiträge
    39

    Spitzboden belüften über KWL?

    Hallo!
    Nach 8 Jahren habe ich es endlich geschafft unseren Dachboden zu dämmen und mit einer Dampfsperre abzukleben. Der Dachboden soll irgendwann mal als Zimmer dienen. Heizung ist, bis auf die Zuleitung, noch nicht installiert. Allerdings habe ich bereits die Zu- und Abluftleitungen plus Ventile der KWL- Anlage installiert. Jeweils in Giebelnähe (Satteldach)ein Ventil Zu und ein Ventil Abluft. Unser Haus BJ 2007 ist in Holztafelbauweise ausgeführt nach KfW70. Jetzt zu meiner Frage: Macht es Sinn, den unbeheizten Dachboden über die KWL (Wolf CWL300)zu Lüften? Habe etwas Schiss, dass ohne Lüftung die Feuchtigkeit zu hoch wird. Im Moment herrschen da oben ca 14°C und 60% Luftfeuchte mit Zu und Abluft. Habe auch mal gelesen, dass bei einem gedämmten unbeheizten Dachboden (Warmdach) keine zusätzliche Belüftung stattfinden soll, damit keine feuchte Luft hineinkommt. Wie bei einem indirekt, also über andere Räume, beheiztem Raum.
    Wäre sehr dankbar für Antworten

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Spitzboden belüften über KWL?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Emsland
    Beruf
    Gas- und Wasserinstallateur
    Beiträge
    39
    Hallo! Hat keiner eine Antwort für mich? Die SuFu hat leider auch nicht wirklich geholfen. Viele, die Probleme haben, können überhaupt nicht lüften, da keine Fenster im Dachboden verbaut sind. Im Moment habe ich auch keine Probleme. Der Dachboden ist jetzt endlich gedämmt und die Dampfsperre ist dran. Damals habe ich zusätzlich im OG die Dampfsperre auch an den Decken ausgelegt, so dass nichts in den Dachboden gelangen konnte. Denke, dass das Lüften des Dachbodens über KWL grundsätzlich nicht verkehrt ist. Der Dachboden ist aber nicht beheizt und über die KWL mit Wärmetauscher bringe ich ja wärmere Luft mit mehr Feuchtigkeit in den Dachboden. Über die Ablufthutze findet aber ein Luftaustausch statt. Kann es so trotzdem zu erhöhter Feuchtigkeit und evtl Schäden im Dachstuhl (Dämmung, Sparren etc) kommen?
    GRUß

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Ingenieur FM/IW
    Beiträge
    116
    Technisch spricht sicherlich nichts dagegen, bedenke nur dass durch die weniger vorhandene Wärme hier der "Ertrag" bzw. die Effektivität der WRG für das gesamte Gebäude schlechter wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Emsland
    Beruf
    Gas- und Wasserinstallateur
    Beiträge
    39
    Ja, darüber habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Allerdings möchte ich es nicht riskieren, dass es da oben zu feucht wird. Ich könnte natürlich auch mal schauen, wie sich das Klima da oben ohne Lüftung entwickelt. Dann dürfte man aber wohl kaum die Bodenluken öffnen. GRUß
    und Danke für die Antwort

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen