Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Fertiggarage mit Schwingtor nachträglich auf Rolltor umrüsten

Diskutiere Fertiggarage mit Schwingtor nachträglich auf Rolltor umrüsten im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    71

    Fertiggarage mit Schwingtor nachträglich auf Rolltor umrüsten

    Hallo zusammen,

    wir bauen eine DHH bzw. lassen diese von einem Bauträger kaufen. Dann wisst ihr ja, dass der Bauträger oder die Gewerke sich jedes Extra teuer bezahlen lassen.

    Wir hätten gerne an unserer Garage ein Rolltor. Da diese Option einen Aufpreis von ca. 2.500 EUR ausmacht, denke ich mir, wir lassen die Garage kommen und tauschen das Schwingtor gegen ein Rolltor und bekommen es am Ende auch noch günstiger - abgesehen davon, dass wir dann ein neues Schwingtor übrig hätten.

    Es handelt sich um eine einfache Fertiggarage und ich würde vom Elektriker schon Strom für Licht und den Motor in die Garage legen lassen.

    Geht das oder stelle ich mir das zu einfach vor?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fertiggarage mit Schwingtor nachträglich auf Rolltor umrüsten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    roll- oder sektionaltor?
    beachte den unterschied!
    eventuell sind auch sturzhöhen und leibung, je nach hersteller, verschieden und es paßt nicht jedes tor in jede garage.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    71
    ...ich glaube ich meine Sektionaltor

    Wir dachte an solch ein Tor um in der Einfahrt zwei Autos hintereinander dicht an das Garagentor stellen zu können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    Beton - Fertiggarage?
    ist das Schwingtor da nicht einbetoniert ?
    wenn ja, dann ist das sicher ein Spass das auszubauen.

    Ich halte nichts von dieser Spar-idee. Da kommt nichts dabei raus mit dem man zufrieden sein kann. Wenn du das Schwingtor ausbauen kannst, ist es garantiert nicht mehr"neuwertig"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    also 2500€ erscheinen mir schon etwas heftig, aber die meisten Fertiggaragenhersteller lassen sich das schon von Hause aus gut bezahlen, typischer Aufpreis bei einem Fertiggaragenhersteller statt Schwingtor Sektionaltor mit Antrieb und Elektropaket rd. 1600€ bei einer typischen Einzelgarage. Der BT will auch noch was verdienen und dann bist du nicht mehr soweit weg von 2500...
    Ist halt der Nachteil von Fertiggaragen, dass man an den Hersteller bei den Extras gebunden ist.
    Ich würde halt versuchen mit dem BT noch ein wenig zu handeln, die Idee das neue Tor rauszureißen und ein anderes Tor einzusetzen halte ich nicht so viel. Da muss man auch erstmal klären wie das mit Sturz und Laibung aussieht, evtl. brauchst du einen Niedrigsturzbeschlag, der Eli muss die Verkabelung machen usw. Am Ende wird der Preisvorteil nicht mehr so groß sein. Ob ich dafür dann die neue Garage "bearbeiten" wollen würde?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    71
    Gute Frage, ob das Tor einbetoniert ist oder nicht. Wenn das natürlich einbetoniert ist, dann geht das wirklich nicht. Könnte noch versuchen (wenn die Maße ein Sektionaltor zulassen) die Fertiggarage ohne Tor zu bekommen.

    An Sturz und Laibung habe ich noch gar nicht gedacht. Dachte aber, dass das doch ziemlich standard sein sollte. Zumindest vermitteln einem das die Sektionaltorhersteller.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    freier Architekt
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von br2015 Beitrag anzeigen
    An Sturz und Laibung habe ich noch gar nicht gedacht. Dachte aber, dass das doch ziemlich standard sein sollte. Zumindest vermitteln einem das die Sektionaltorhersteller.
    Eben eher nicht, Es gibt selbst bei Sektionaltoren alleine etliche verschiedene Ausführungsvarianten. Auch das Abweichen von Standardmaßen treibt die Kosten nach oben.

    Wichtig für dich wäre zu wissen:

    Lichte Höhe/Breite der Toröffnung
    Sturzhöhe
    Abstand Innenkante Seitenwand zur Toröffnung
    Ausbildungsdetail Abschluß Tor zur Bodenplatte
    Einbauebene Tor

    Mit diesen Angaben kannst du dir auch Angebote einholen und schauen wo du preislich landest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    71
    ich melde mich wieder wenn ich die Maße habe. Dann kann ich bestimmt auch konkrete Angebote einholen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    71
    so kenne jetzt die Maße und weiß auch, dass es ein Tor nur in Sonderanfertigung gibt. Die Garage ist eine Fertiggarage mit einer lichten Öffnung von 2,77 mal 2,25 und besitzt keine Laibung und keinen Sturz. Wenn man ein Tor einbauen möchte, dann geht das nur mit Winkeln an der Laibung und einer Sturzblende.

    Also kann ich schon mal keine Standardtore nehmen und somit wird es wohl oder über teuer. Der Bauträger will für ein Hö... Tor in den Maßen mit L-Sicke, einem Marant.. Comfort 360 Motor und Installation von allem 2.160 EUR.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Du kannst versuchen mit den jetzt vorhandenen Vorgaben alternative Angebote einzuholen, aber ich bezweifle, dass es deutlich günstiger wird. Immer wenn vom Standard abgewichen wird, macht sich das im Preis bemerkbar.
    Das Tor und Antrieb müssen auch montiert werden, also braucht man jemanden der nicht tagelang anreisen muss. Das könnte die Auswahl einschränken, zumal viele solche Aufträge gerne ablehnen weil sie eben nur Standard 08/15 kennen. Alles in allen eine nicht gerade einfache Situation.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    ich habe gerade mal bei einem sehr großen Toranbieter dein Tor gerechnet (2,75m Breite und 2,25m hoch) inkl. Niedrigesturzbeschlag, Zargenverkleidung oben und seitlich, Antrieb, in L-Sicke, Farbe weiß: 1800€ OHNE Einbau, also ob das jetzt irgendwo deutlich günstiger ist, da habe ich erhebliche Zweifel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    vergiss das mit dem Tor in Eigenregie.
    Wo Du sparen kannst, ist beim Antrieb.

    Lass Dir das Sektionaltor ohne el. Antrieb anbieten (die Anfrage musst Du geschickt verpacken dass der BT den Wert des Antriebs möglichst hoch ansetzt) und rüste den nachträglich selber nach.
    Das hat bei mir ca. 600€ Unterschied ausgemacht und ich hatte am Ende einen besseren Antrieb drin als vom Hersteller angeboten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Essen
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    71
    Vielen Dank für eure Hinweise.

    Habe gestern auch noch mal telefoniert und mit den anderen Anbietern wie Nov.. und Norm. und wie sie alle heißen und die liegen bei der Garage preislich ähnlich und haben ehrlicherweise davon abgeraten, es im Nachhinein auf Sektionaltore umzurüsten. Zumal man das Schwingtor bei der Garagengröße vermutlich auch nicht los wird.

    Also wird es über den BT bestellt und dann ist das halt so.

    Würdet Ihr außen an der Garage (die Garage ist direkt am Haus) noch einen Taster zum Öffnen anbringen oder reicht das mit der Fernbedienung vom Auto bzw. vom Küchenfenster aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Aber Vorsicht, wenn kein Sturz etc. zur Verfügung steht, fallen auch gleich mal ein paar Antriebe durch´s Raster.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von br2015 Beitrag anzeigen
    Würdet Ihr außen an der Garage (die Garage ist direkt am Haus) noch einen Taster zum Öffnen anbringen oder reicht das mit der Fernbedienung vom Auto bzw. vom Küchenfenster aus?
    Außen? Dann könnte jeder die Garage öffnen. Wenn es sonst keine Möglichkeit gibt, die Garage zu betreten oder das Tor von außen zu öffnen, würde ich einen Schlüsselschalter für den Fall der Fälle vorsehen.

    Wenn es noch einen anderen Zugang zur Garage gibt, würde ich innen einen Taster zum Öffnen und Schließen vorsehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen