Werbepartner

Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    09.2014
    Ort
    Bietigheim-Bissingen
    Beruf
    IT-Berater
    Beiträge
    26

    Fenster wirklich gut? - Bitte um Einschätzung

    Guten Morgen,

    eine Bekannte hat mir ihren Fensterbauer empfohlen, weil damals alles reibungslos verlief.
    Als ich mir die Fenster angeschaut habe, ist mir aufgefallen, dass die Dichtung an der linken unteren Ecke aus meiner Sicht extrem knapp bemessen ist und diese mit Ach und Krach um den Rahmen gezogen wurde.

    Anbei ein Foto.

    Ich bin Laie.
    Könnt ihr mir eine Einschätzung von diesem Fenstereinbau geben? Ist das gut so oder gepfuscht? Würdet ihr zu diesem Fensterbauer gehen?

    Danke und Gruß
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster wirklich gut? - Bitte um Einschätzung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    285
    Schaut auf den ersten Blick OK aus, ist eine von Hand eingezogene Dichtung.

    Besser sind natürlich Fenster mit stabilem Kunststoff-Mitteldichtungssteg anstelle der Gummilippe. Und darauf achten, daß die Profile RAL "A" Qualität sind.

    ... der Flügel gehört mal eingestellt, so wie es auf dem Bild ausschaut schleift der Flügel am Schließteil.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    hessen
    Beruf
    Kaufm. angestelleter
    Beiträge
    324
    Was soll denn an einem stabilem Steg besser sein???
    Was soll RAL A bringen wenn der nicht Stimmt?
    Bei den Schleifspuren würde ich eher auf einen verklebten Flügel achten der setzt sich nicht "mehr".
    Und wenn schon Dichtung dann vielleicht in schwarz weil UV beständiger??
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Eifel/Mosel/Luxembourg
    Beruf
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von hfrogger Beitrag anzeigen
    Was soll denn an einem stabilem Steg besser sein???
    Was soll RAL A bringen wenn der nicht Stimmt?
    Bei den Schleifspuren würde ich eher auf einen verklebten Flügel achten der setzt sich nicht "mehr".
    Und wenn schon Dichtung dann vielleicht in schwarz weil UV beständiger??
    Eine stehende Mitteldichtung hat normalerweise keinen wirklichen Nachteil gegenüber einem Steg.
    RAL A bringt viel, vor allem für die Stabilität und Langlebigkeit des Elementes.
    Wenn man ein ordentliches Fenster mit guten RAL A Profilen und einer Stahlverstärkung im Flügel hat, dann kann ich auf einen Flügel mit Ultradur Aussteifungen und die damit verbundene Verklebte scheibe verzichten.
    zu schwarzen Dichtungen rate ich auch jedem wegen der UV Beständigkeit und der Verschmutzung.

    Ich Persönlich bin kein Fan von dem Beschlag der im Bild zu sehen ist, aber hier kann man sich natürlich streiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640
    Hallo,

    wenn Ihre Bekannte zufrieden ist ist das ein Anhaltspunkt der aber keine eindeutigen Feststellungen über die Qualität der Fenster und (genau so wichtig) die Montage zulässt.

    Auch ist Ihr Foto in diesem Zusammenhang ganz einfach Nichtssagend.

    Stöbern Sie mal in diesem Forum, da finden Sie eine Menge Anregungen und Hinweise. Wenn Sie sich dann einigermaßen informiert haben, lassen Sie sich von mindestens zwei möglichst örtlichen/regionalen Fensterbauern ein Angebot machen und auch die Art und Ausführung der Montage erklären.

    Wenn dann noch Fragen offen sind fragen Sie hier nach. Beachten Sie dabei Produktbesprechungen (über Fabrikat Firmennamen ectr.) gibt es hier nicht.

    Viel Erfolg und Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    285
    Zitat Zitat von hfrogger Beitrag anzeigen
    Was soll denn an einem stabilem Steg besser sein???
    Ist nicht Dein Ernst die Frage, oder? Es gibt nix besseres als einen stabilen Mitteldichtungssteg; alle Premium-Fenster haben so was. Der Mitteldichtungssteg sichert die Fenster zusätzlich gegen Aufhebeln mit Hilfswerkzeugen wie
    Brechstange, Schraubendreher etc.. Wie lange meinst denn dass die billige Gummilippe seinen Dienst tut? Von der nicht vorhandenen Einbruchs- und Schallschutzverbesserung ganz zu schweigen. Putzt sich auch toll der komische Gummilappen und reißt nach kurzer Zeit in den Ecken ein und wird undicht!

    Leider ist der Mitteldichtungssteg im Zuge der schnelleren Fertigung bei Festverglasungen bei den meisten Systemgebern wegrationalisiert worden. Genauso wie aus Sparmaßnahmen weniger Material verwendet wird und jetzt auf dem Markt fast nur noch "B" Ware zu finden ist. Leider, leider. Man tut sich schwer heutzutage noch ein anständiges Profilsystem zu finden; gibt´s nicht mehr viele!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    hessen
    Beruf
    Kaufm. angestelleter
    Beiträge
    324
    Hier mal ein kurzer Auszug von einem Profilgeber der beides Herstellt:
    Tests auf dem Prüfstand führten zu dem Ergebnis, dass beide Dichtungssysteme keine wesentlichen qualitativen Unterschiede aufweisen. Sowohl Mitteldichtung als auch Anschlagdichtung ermöglichen bei entsprechender Verarbeitung der Fenster Dichtigkeit nach den höchsten Beanspruchungsgruppen.

    Das Thema Einbruchhemmung sollte doch durch eine Prüfung RC2 und nicht durch einen Mittelsteg nachgewiesen werden?
    Ach und der Schallschutz ist doch auch in Klassen aufgeteil?
    Ich denke man sollte die geforderten Eigenschaften nicht mit RAL A und Mittelsteg beantworten, dafür gibt es Prüfungen und Normen.
    Der Gummilappen ist doch nur dafür da die Uf Werte zu Verbessern. Aber auch dafür gibt es eine Norm und einen Uw Wert der aus den Einzelwerten bestimmt wird.
    Wecher Hersteller verwendet denn 3 Dichtungen mit Mittelsteg????????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2012
    Ort
    Muenchen
    Beruf
    Schrauber
    Beiträge
    102
    Zitat Zitat von hfrogger Beitrag anzeigen
    Hier mal ein kurzer Auszug von einem Profilgeber der beides Herstellt:
    Tests auf dem Prüfstand führten zu dem Ergebnis, dass beide Dichtungssysteme keine wesentlichen qualitativen Unterschiede aufweisen. Sowohl Mitteldichtung als auch Anschlagdichtung ermöglichen bei entsprechender Verarbeitung der Fenster Dichtigkeit nach den höchsten Beanspruchungsgruppen.
    damit ist ja auch klar, warum das ergebnis so positioniert wird. der "profilgeber" welcher beide varianten herstellt wäre ja schön blöd ergebnisse zu veröffentlichen, welche eine seiner angebotenen varianten schlechter stellt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    hessen
    Beruf
    Kaufm. angestelleter
    Beiträge
    324
    Zitat Zitat von simon84 Beitrag anzeigen
    damit ist ja auch klar, warum das ergebnis so positioniert wird. der "profilgeber" welcher beide varianten herstellt wäre ja schön blöd ergebnisse zu veröffentlichen, welche eine seiner angebotenen varianten schlechter stellt.
    Mistrauen???
    Ich kenne nur keinen Profilgeber der nur Mittelstegprofile herstellt!!!!
    Ich kenne nicht mal einen Verarbeiter der nur Mittelstegprofile verkauft.
    Ich kenne aber sehr viele Verarbeiter die nur Anschlagdichtungssysteme verkaufen.
    Ob nun mit oder ohne macht das Fenster doch nicht besser.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    92699 Trebsau
    Beruf
    Bauzeichner
    Beiträge
    285
    Zitat Zitat von hfrogger Beitrag anzeigen
    Sowohl Mitteldichtung als auch Anschlagdichtung ermöglichen bei entsprechender Verarbeitung der Fenster Dichtigkeit nach den höchsten Beanspruchungsgruppen.
    Es war nicht die Rede vom Unterschied zwischen Anschlagdichtung und Mitteldichtung, sonder dem Unterschied zwischen Gummilippe und stabilem Mitteldichtungssteg bei den Mitteldichtungssystemen.
    Die meisten Fenstersysteme erreichen die Dichtigkeitsklasse 9A, höher wird hier in Deutschland nicht getestet. Anschlagdichtungssysteme kommen meiner Meinung nach nur noch bei Nebengebäuden und "So-billig-wie-möglich"-Baustellen zum Einsatz, da diese keinen einzigen Vorteil zum Mitteldichtungssystem haben, außer dem Preis.

    Vor vier Wochen hatten wir bei einer regionalen Bau- und Immoblienmesse zwei Mitteldichtungssysteme (Kö...76 und Gea...7000+) aufgebaut, an dem die Besucher sich mit Schraubendreher, Keilen, Meissel, kleinem Brecheisen und Fäustel an den beiden Fenstern einen Einbruchversuch durchführen konnten. Nach einigen Versuchen gab bei der Gummilippen-Ausführung der Pilzzapfen nach, da man hier mit den Hebelwerkzeugen weit nach innen vordringen kann. Beim stabilen Mitteldichtungssteg gelang es keinem auch nur bis zur Beschlagsebebene vorzudringen.

    Anbei mal ein Bild von dem Fenster mit dem stabilen Mitteldichtungssteg nach ca. 25 teils brachialen "Einbruchversuchen".

    HF_Mammut.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    08.2015
    Ort
    Eifel/Mosel/Luxembourg
    Beruf
    Selbstständig, Fenster & Türen Branche
    Beiträge
    77
    Mit deinen Ausführungen hast du auf jeden Fall Recht, habe hier trotzdem noch eine Balkontüre mit Mitteldichtungssteg stehen, die nach 27 Versuchen nachgegeben hat.
    Was meiner Meinung nach erheblich mehr bringt als der Unterschied, Mitteldichtungssteg oder stehende Dichtungslippe, ist wie viele der Pilzköpfe hinter Stahlschließbleche haken wenn das Fenster geschlossen ist.
    Viele Hersteller haben standardmäßig nämlich nur 2 Punkte an denen Stahlschließbleche verbaut sind.
    Unser Werk hat standardmäßig 4 Punkte an denen Stahlschließbleche sind und für 25€/Flügel Aufpreis bekommt der Kunde alle Verriegelungspunkte (8 bei einem normalen Fenster) mit Stahlschließblech, sowie einen Anbohrschutz aus gehärtetem Stahl hinter dem Griff.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen