Ergebnis 1 bis 9 von 9

Denkanstoß/-hilfe - Einfahrt mit 8-11er Basaltsplitt

Diskutiere Denkanstoß/-hilfe - Einfahrt mit 8-11er Basaltsplitt im Forum Außenanlagen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Mayschoss
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5

    Denkanstoß/-hilfe - Einfahrt mit 8-11er Basaltsplitt

    Hallo zusammen,

    ich befinde mich zur Zeit im Neubau meines Kfw70 EFH.
    Gerne würde ich noch in diesem Jahr ein paar Kleinigkeiten im Bereich der Aussenanlagen machen.

    Unser Grundstück ist 37m lang und hat von der Straße ausgehend eine leichte Steigung nach hinten.
    Wir haben eine 10,5m lange Garage. Die Findamentaussengrenze der Garage soll durch Betonrandsteine (25cm Höhe, 5 cm Breite, 50 cm Länge) die EInfahrt bilden.
    Da die Einfahrt relativ lang ist würde ich dieses "Becken" aus Betonrandsteinen gerne mit 8/11 Basalt füllen, verdichten und ohne weitere Behandlungen (wie Pflaster/Platten) als Einfahrt zu Garage nutzen.

    Nun habe ich keine Idee wie ich den Abschluss zur Straße hinbekommen soll. Die Randsteine haben eine Höhe von 25 cm, das ist aber defintiv zu hoch für ein Auto , dennoch benötige ich ja aber eine Art abgegrenztes "Becken" für den Basalt damit ich ihn nicht rausfahre mit dem Auto.

    Habt ihr vllt ein paar Denkanstöße für mich?


    Danke und Grüße
    Simon
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Denkanstoß/-hilfe - Einfahrt mit 8-11er Basaltsplitt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SteveMartok
    Gast

    Randsteine entsprechend der Straßenhöhen an der Einfahrt setzen, Gefälle einplanen, innen auspflastern...Oder eben Splitt, ich kenne 8/11 nur als Pflaster...!?!?

    Vielleicht hilft auch ein Bild ganz gut...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Mayschoss
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5
    Wie viel Höhe benötige ich denn an der Straße, dass der Basalt weitesgehend unbeschadet in der Begrenzung bleibt ohne hinaus gefahren zu werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Rentner
    Beiträge
    958
    der Splitt bleibt sowieso nicht "drin" wenn die Fläche befahren wird.
    Eigentlich eine Schnapsidee.
    Aber das wirst du dann schon selbst feststellen.

    Wie viele Garagenzufahrten kennst du, die auf diese Weise ausgeführt sind ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Mayschoss
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5
    nur wenige aber ich halte es auch für sinnfrei 200 qm zu pflastern oder nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wieso 200m²? Ich sehe nur 25m Länge, das wären dann 8m Breite?

    Wie möchtest Du die Einfahrt sauber halten wenn dort Splitt liegt? Obwohl, so weit wird es nicht kommen, weil Du sie sowieso alle paar Monate erneuern musst. Spätestens wenn dort Fahrzeuge rein fahren, wird sich Dein Splitt in alle Himmelsrichtungen verteilen.

    Pflastersteine gibt es in allen möglichen Varianten, denkbar wäre vielleicht auch Asphalt. Ich würde auf jeden Fall darauf achten, dass man die Fläche auch sauber halten kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Mayschoss
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5
    Hinter dem Haus und neben der Einfahrt wird es noch Wege um "sauberen"/"trockenen" Fußes ins Haus zu kommen.

    könnte man nicht hinter den Kantenstein zur Straße hin auf ca 30 cm eine Betoneinfahrtskante giessen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Dornburg
    Beruf
    Revisor
    Beiträge
    373
    Willst Du die von Dir geplante Kante zum Hof als "Abstreifkante" für die Autoreifen nutzen? Na hoffentlich wissen das die Autoreifen und halten sich daran ...
    Im Ernst, mach es jetzt ordentlich mit Pflaster (auf ordentliche und in den Folgekosten günstige Entwässerung denken), sonst ärgerst Du Dich Jahr für Jahr nur herum ... nicht nur mit dem Splitt, auch mit Dreck, Laub und Kräutern ("Unkraut" ist wohl ein Unwort ...).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Mayschoss
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    5
    ihr habt mich überzeugt Dann wird es halt gepflastert ^^
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen