Ergebnis 1 bis 5 von 5

Wandanschluss abgekoppelte Dachterasse an bestehendes WDVS

Diskutiere Wandanschluss abgekoppelte Dachterasse an bestehendes WDVS im Forum Außenwände / Fassaden auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hallgarten
    Beruf
    Area Sales Manager
    Beiträge
    10

    Wandanschluss abgekoppelte Dachterasse an bestehendes WDVS

    Hallo,


    unsere Dachterasse (68 qm) muss neu eingedeckt werden und die Abdichtung unter dem Belag erneuert werden.
    Folgender Aufbau ist noch ok und vorhanden:

    - Rohbetondecke
    - Gefälleestrich (Gefälle von Fassade weg zu einer Seite)

    Die Fassade ist mit einem WDVS ausgestattet (12 cm + Putz).

    Meine Frage: wie sieht hier der korrekte Aufbau aus, wenn großformatige Platten auf Stelzlager gelegt werden sollen? Wie ist der Wandanschluss korrekt auszuführen, ohne das WDVS zu beschädigen?

    Danke für jede Info!

    Gruß,

    LK
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wandanschluss abgekoppelte Dachterasse an bestehendes WDVS

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Wohnraum unter und beheizt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hallgarten
    Beruf
    Area Sales Manager
    Beiträge
    10
    Hallo,

    drunter befindet sich eine LAgerhalle, unbeheizt. Der Vorbesitzer hat die Terasse nur mit einem Flüssigkunststoff gedichtet. Da der Fließenbelag aber beschädigt ist, tritt an einer Stelle Wasser ein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Hallgarten
    Beruf
    Area Sales Manager
    Beiträge
    10
    Ach so, und auch wichtig zu sagen. Die Terasse wurde mit einem Schnitt thermisch von der Außenfassade abgekoppelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Ehrlich gesagt kann man dir das aus der Ferne und ohne Kenntnis des Objektes nicht sagen. Man kann dir lediglich Info's an die Hand geben worauf man achten sollte:

    Beim Trennschnitt, so fern hieraus zwei unterschiedliche Baukörper entstanden sind braucht es eine Bewegungsfuge/ Beweglichen Wandanschluss. Hier gilt es zu planen welcher Fugentyp vorliegt. Also Typ 1 oder Typ 2.

    Abdichtungen bei gestelztem Plattenmaterial sollte vorzugsweise einlagig sein. Also EPDM, PIB etc. oder Flüssigkunststoff.

    Es ist beim Wandanschluss nötig die spätere Terrassenhöhe dazu zu addieren. Ebenso sollte er gegen Hinterlaufen geschützt werden. Ggf. werden vor der Tür Drainrinnen erforderlich.

    Ggf. kann bei der Sanierung auf den vorhanden Fliesenboden die Abdichtung appliziert werden, so dass dieser nicht abgebrochen werden muss. Kommt halt auf die baulichen Gegebenheiten drauf an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen