Ergebnis 1 bis 4 von 4

Dachkehle realisieren

Diskutiere Dachkehle realisieren im Forum Hilfestellung für Neulinge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Berater
    Beiträge
    2

    Dachkehle realisieren

    Hallo,

    ich möchte zwei Dachhälften, die in etwa in einem 45 Winkel aufeinander treffen, verbinden. Das Dach gehört zu einer Grillhütte, die nach einigen Seiten offen ist. Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich die Dachkehle bauen muss. Wenn ich das richtig verstehe, gibt es zwei Alternativen: Kehlbleche oder Aluminium/Bleibänder.

    Welche Alternative würdet Ihr empfehlen? Wenn es Aluminiumbänder wären, würde dann auch sowas gehen: Kamin- Wandanschlussband von isdochegal

    Viele Grüße
    Sascha
    Geändert von R.B. (23.11.2015 um 10:29 Uhr) Grund: link entfernt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachkehle realisieren

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Nein, geht nicht. Das kannst du allerhöchstens für den Kehlauslauf benutzen.
    Ich nehme dafür Alubleche, Zinkbleche oder Folienbleche aber nicht so einen Mist...
    Blei würde ich auch nicht nehmen, viel zu instabil und teuer...

    Ich kante mir die Bleche selber, aber jedes Bedachungsgeschäft kann dir die problemlos besorgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Den link habe ich entfernt weil man das als Werbung auslegen könnte, zudem war das gezeigte Band sowieso ungeeignet.

    Weitere Infos wie Dachneigung, Art der Eindeckung, Unterkonstruktion, Länge der Kehle wären schon hilfreich. Ganz pauschal würde ich sagen, dass man mit einem Kehlblech das "Problem" wohl am einfachsten lösen kann. Einfach bedeutet aber nicht, dass man hier nicht auf Details achten muss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Königstein
    Beruf
    Berater
    Beiträge
    2
    Ok, danke für die Antworten. Mag Euch vielleicht erschrecken, aber das was ich da gerade baue, muss nur schön aussehen. Soll heißen: die Ansprüche, die man normalerweise an solche Dachkehlen stellt, um bspw. die Dichtigkeit zu gewährleisten, habe ich hier nicht. Daher haben mir die Beiträge schon sehr geholfen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen