Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    1

    Fenster tauschen Baujahr 1981

    Hallo Zusammen,

    da es im Bereich Altbau keinen "Fenster-Bereich" gibt, habe ich den Thread mal hier platziert.

    Sind in ein Haus mit Baujahr 1980/1981 gezogen, das Mahagoni-Holzfenster hat. Die Rahmen sind aufgrund der Pflege noch top in Schuss. Allerdings sind Fensterglas mit der Beschriftung "re-therm 1981" verbaut. Kann mir jmd. etwas zu den Dämmeigenschaften dieses Glases etwas sagen?

    Wir spielen mit dme Gedanken das Glas durch besseres Glas austauschen zu lassen. Rahmen ist ca. 60mm und derzeit verbaute Glas hat ca. 22mm. Da müsste denke ich Luft für eine 3-fach-Verglasung sein.
    Ist das zu empfehlen oder eher nicht? Was sind die Vor- und Nachteile?

    Vielen Dank für die zahlreiche Meinungen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenster tauschen Baujahr 1981

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    3-fach Glas ist deutlich schwerer als was da jetzt drin ist. Hält das die Konstruktion aus?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    2.fach in Hochwertig ist schon ein riesen Fortschritt, 3fach wird dir warscheinlich das Fenster killen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die Beschriftung sagt mir jetzt nichts.

    Isolierscheiben aus der damaligen Zeit hatten einen U-Wert zwischen etwa 2,7W/m²K und 3,0W/m²K, das Glaspaket war typ. 4+12+4, also 20mm.

    Im Vergleich dazu kommt heute ein Standardfenster mit 2fach Verglasung auf einen U-Wert von 1,3W/m²K, (Ug = 1,1W/m²K), Glaspaket typ. 4+16+4mm, also 24mm.
    Ein Fenster mit 3fach Verglasung hat, je nach Ausführung, einen U-Wert deutlich unter 1W/m²K, die Scheiben liegen gerne mal im Bereich um 0,7W/m²K.

    Achtung, das Scheibengewicht ist bei 3fach Verglasung deutlich höher, das kann insbesondere bei größeren Fenstern zu einem Problem werden.

    Durch einen Scheibentausch kann man also den U-Wert um etwa 1,5W/m²K verbessern, was unter´m Strich zu einer jährlichen Einsparung von etwa 120-150kWh pro m² Fensterfläche führt. Hierbei sollte auch darauf geachtet werden, dass die Dichtungen in Ordnung sind (evtl. ersetzen) und dass die Fenster neu eingestellt werden und dicht schließen. Die Energieverluste durch unkontrollierte Lüftung sollte man nicht unterschätzen.

    Weiterhin sollte man bei einem Fenstertausch bzw. Austausch der Scheiben, auch den U-Wert der Wand mal genauer unter die Lupe nehmen. Unter Umständen kann es sinnvoll sein, die Wärmedämmung der Fenster nicht zu sehr zu verbessern damit sich Kondensat später nicht an den dann kälteren Wänden niederschlägt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ja.
    Und ggf. das Nachrüsten von Dichtungen nicht vergessen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Bei diesem Rahmen kann es sein, dass du mit 3-fach Glas nur ein Ug 0,8 bis maximal Ug 0,7 reinbekommst (bzw. mit sehr hohem Aufpreis Ug 0,5 - 0,6 mit Kryptongas-Füllung), mit bisherigen genannten Nachteilen (Gewicht) und noch den zusätzlichen: weniger Lichteinfall, weniger solarer Energiegewinn.
    Das stelle ich dann schon in Frage, ob das sinnvoll ist, vor allem bei dem Preis (wenn du wirklich gut dämmendes Glas haben willst), und wann dann das Fenster seinen Zenith erreicht hat und man das ganze austauschen muss (in 10 Jahren, 15 Jahren?)

    Holz-Fenster können schon sehr lange halten, wenn sie gepflegt sind (das scheint bei dir der Fall zu sein), aber bei Baujahr 1980/81 würde ich die bestehende Verglasung gegen eine moderne 2-fach Verglasung mit sehr gutem Abstandhalter tauschen. Das kommt dann auf einen Ug-Wert von 1,1 bis 1,0, und erreicht genau das was du willst (bessere Dämmung, weniger Beschlagen der Innenscheibe im Randbereich, etc.), ohne die Nachteile der 3-fach Verglasung zu haben.

    Wie R.B. schon geschrieben hat, sollte man sich auch die Dichtungen ansehen. Generell sind dort 2 Dichtungen verbaut (in welchem Zustand?) und bei hochwertigen Holz-Fenstern aus diesem Baujahr bestünde vielleicht auch noch die Möglichkeit, eine dritte Dichtung einzuziehen. Manche Hersteller haben das damals bereits vorgerichtet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das sind wohl 56mm-rahmen.
    3-fach-glas passt ned.
    2-fach (4-16-4 mit argon) erfordert u.u. anpassung der glashalteleiste.
    2-fach (4-12-4 mit argon) dämmt etwas schlechter, könnte aber trotzdem interessant sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    bei 3-fach verglasung mit 12 mm szr und jeweils 4 mm glas bleiben dir wahrscheinlich 6 - 7 mm glashalteleiste - das kanst du vergessen.

    das höhere glasgewicht wird wahrscheinlich deine fensterflügel in die knie zwingen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Nur mal so nebenbei es gibt auch Zweifachglas mit Ug < 0,9.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen