Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 28
  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Münster
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    5

    Dachpfannen schief verlegt

    Hallo zusammen,

    ich habe im Januar diesen Jahres eine neue Doppelhaushälfte in der Nähe von Münster bezogen und habe letzte Woche von meinem Nachbarn mitgeteilt bekommen, dass auf meinem Dach doch einige Pfannen wohl schief verlegt wurden. Nach meiner Beanstandung beim Bauträger hat er dieses abgelehnt mit der Begründung, dass das Dach bei Abnahme in Ordnung war.

    Meines Wissens hat bei der Abnnahme des Hauses im Januar keine Dachbegehung stattgefunden. Ich kann doch nicht jede einzelne Pfanne prüfen zumal ich dieses auch schwer möglich ist da hier Haus an Haus steht und man für eine genauere Prüfung schon einen gewissen Mindestabstand zum Haus haben muss. Vom Nachbarsgrundstück über einen Gartenzaun ca.10-15 Meter enfernt hat man da schon eine bessere Sicht. Außerdem müsste man bei einer genauen Prüfung aufs Dach um alles genau beurteilen zu können. Das war natürlich nicht möglich weil das Haus ja nicht eingerüstet war. Das meiste sieht man ohnehin mit einer Digitalkamera mit vielfachem Zoom.

    Jetzt meine Frage: Ist der Bauträger da in der Haftung ? Für mich liegt doch ein (versteckter nicht ganz offentsichtlicher) Mangel vor und der Bauträger ist doch in der Gewährleistung ?

    Habe nur Sorge, dass das Dach nicht ganz dicht ist, optisch würde es mich nicht so sehr stören. Darüber hinaus sind bei einigen Pfannen ( ca. 8 Stück) auch die Ecken kaputt. Weiss nicht ob das auch reklamierbar ist.

    Es war keiner nach der Abnahme auf dem Dach weil der Bauträger jetzt argumentiert, dass ich oder fremde beaufragte Handwerker auf dem Dach gewesen sein könnten. Was ich schon dreist finde...warum sollte ich ?

    Was ist Eure unverbindliche (kurze) Meinung hierzu ?



    Tausend Dank im voraus

    Jenny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dachpfannen schief verlegt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Foto? Betondachsteine?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Münster
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    5
    hier das Foto...ich hoffe, dass das mit dem Hochladen klappt ;-)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Wie bekommt man das so hin? Unfassbar...

    Sieht der gesamte Deckgang (Von Traufe zu First) so aus? Das geht natürlich gar nicht und ist entsprechend nachzuarbeiten. Ob der BT das leisten muss ist fraglich, da kein konkretes Wissen über die Abnahme besteht - da kann dir leider nur ein Fachanwalt helfen. Wäre der Mangel im Abnahmeprotokoll, wäre das kein Problem - ich vermute aber mal dass das Abnahmeprotokoll über keine Mängel Auskunft gibt, richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Münster
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    5
    nein nicht das gesamte Dach...eben nur stellenweise. Im Protokoll steht nichts da man es ja nicht offentsichtlich sah (Aufnahme mit starkem Zoom)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Jennifercorsten Beitrag anzeigen
    Nach meiner Beanstandung beim Bauträger hat er dieses abgelehnt mit der Begründung, dass das Dach bei Abnahme in Ordnung war.
    Klar weigert sich der Bauträger. Hast du schon mal gesehen, dass jemand etwas freiwillig macht?
    Dann war es bei der Abnahme alles Inordnung und? jetzt ist es nicht mehr, also wurden die Dachziegel nicht richtig befestigt und sowas man bei Abnahme nicht sehen. Ein Mangel kann doch auch noch nach der Abnahme erst sichtbar werden. Dafür hat man die Gewährleistung. Nach der Abnahme musst du aber beweisen das es sich um einen Mangel handelt.
    Nur die Dachziegeln sind schieß und in meinen Augen ist es ein klarer Fall.
    Wenn z.B. dir erst nach der Abnahme aufgefallen wäre das die Dachziegeln rot statt Schwarz sind, dann kann man sagen, aber die roten ziegel wurden abgenommen.

    Ich persönlcih verstehe auch nicht wie man das hin bekommt. Man müsste sich die Ziegeln und die Lattung mal drunter anschauen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Dann ist das schlicht und ergreifend Euer Problem. Der BT wird hier klar am längeren Hebel sitzen. Entweder Ihr einigt Euch, oder aber beauftragt einen DD mit der Begradigung und ggf. Austausch der kaputten Dachsteine.

    Wie sonst wollt ihr nachweisen, dass es zum Abnahmezeitpunkt schon bestand? Kaum möglich. Ihr habt euer Mittel - die Abnahme - leider nicht sehr gut genutzt, nun liegt es an Euch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Münster
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    5
    danke vorab für Eure Antworten !!!

    Ich glaube aber kaum das man als Bauherrin von mir erwarten kann mit Fernrohr und mit einer 30fachem Zoom Kamera unterwegs zu sein um das Dach nach fehlerhaften Stellen zu überprüfen. Es gibt auch Stellen die sind eben nur auf dem Dach und nicht von unten sichtbar. Wenn es danach geht müsste ich auch jedes Heizungsrohr und jede Wasserleitung prüfen ob nicht evtl. ein Defekt vorliegt. Bei einer Abnahme unternimmt man ja nur eine Sichtprüfung und vollzieht keine Dachabnahme, oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von Kalle88 Beitrag anzeigen
    Wie sonst wollt ihr nachweisen, dass es zum Abnahmezeitpunkt schon bestand? Kaum möglich. Ihr habt euer Mittel - die Abnahme - leider nicht sehr gut genutzt, nun liegt es an Euch.
    Wenn ich das so lese frage ich mich manchmal für die Gewährleistung eigentlich gut sein soll?
    Was ist wenn z.B. bei der Abnahme alles gut aussah, aber die halterung bei den Dachziegeln beschädigt war, aber man das nicht gesehen hat. Jetzt durch einwenig Wind, sind die Dachziegeln verrutscht?
    Man kann doch nicht jeden einzelnen Dachziegel überprüfen.
    Vielleicht ist auchmit der Lattung irgendwas nciht in Ordnung oder oder.

    Es kann durch aus ein Mangel sein, der man zu Abnahmezeitpunkt einfach nicht sehen war.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    es ist ganz einfach die Frage verstecker Mangel oder nicht. Im Zweifelsfall wird das ein Richter beanworten müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Jennifercorsten Beitrag anzeigen
    danke vorab für Eure Antworten !!!

    Ich glaube aber kaum das man als Bauherrin von mir erwarten kann mit Fernrohr und mit einer 30fachem Zoom Kamera unterwegs zu sein um das Dach nach fehlerhaften Stellen zu überprüfen. Es gibt auch Stellen die sind eben nur auf dem Dach und nicht von unten sichtbar. Wenn es danach geht müsste ich auch jedes Heizungsrohr und jede Wasserleitung prüfen ob nicht evtl. ein Defekt vorliegt. Bei einer Abnahme unternimmt man ja nur eine Sichtprüfung und vollzieht keine Dachabnahme, oder ?
    Doch genau das ist es. Dir als Bauherr obliegt es ja selbst Jemand zu bestellen der für dich, beim Bau wie auch bei der Abnahme den fachmännischen Blick hat, dir als Bauherr steht es frei dich anwaltlich zu Beraten. Das alles nicht zu tun und dann zu meckern und sich darauf zu berufen dass man nur Laie ist - ist zu einfach. Auch wenn ich mit dir Fühlen kann und das sicherlich nicht toll ist, unschuldig ist man meist nicht. Mit der Abnahme bestätigst du, dass das gelieferte dem entspricht was du haben wolltest. Unterzeichnest du also vorbehaltlos dann sagt es eben auch genau das aus. Nach Unterschrift bist du beweispflichtig. Du musst nachweisen können, dass der Mangel schon bei der Abnahme bestand. Der BT könnte sich ja jetzt hinstellen und sagen, örtliche Winde hätten die Ziegel verrückt. Wie willst du ihm nachweisen, dass dem nicht so wäre? Über ein Klammerungsschema nach Windlastzone? Vergiss es.

    Dir steht ja jetzt noch frei einen Anwalt zu konsultieren und um fachlichen Rat bitten. Der wird das sicherlich besser einschätzen können - immerhin bin ich ja kein Jurist. Ich sage dir lediglich dass du dir davon nicht all zu viel erhoffen solltest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Dachdecker/ Kaufmann
    Beiträge
    6,160
    Zitat Zitat von Jan81 Beitrag anzeigen
    Wenn ich das so lese frage ich mich manchmal für die Gewährleistung eigentlich gut sein soll?
    Was ist wenn z.B. bei der Abnahme alles gut aussah, aber die halterung bei den Dachziegeln beschädigt war, aber man das nicht gesehen hat. Jetzt durch einwenig Wind, sind die Dachziegeln verrutscht?
    Man kann doch nicht jeden einzelnen Dachziegel überprüfen.
    Vielleicht ist auchmit der Lattung irgendwas nciht in Ordnung oder oder.

    Es kann durch aus ein Mangel sein, der man zu Abnahmezeitpunkt einfach nicht sehen war.
    Dann musst DU ihn nachweisen. Das heißt der/die Steine müssen untersucht werden und es muss festgestellt werden, dass eine Materialfehler vor lag. Was kann der BT dafür, wenn örtlich aufkommende Winde für das Ergebnis sorgten? Wenn er sich an die Verklammerung gehalten hat? Eben nichts. Also wäre es ein Versicherungsfall des TS und nicht mehr. Wenn die Lattung nicht in Ordnung wäre ist es ebenso zu prüfen von beauftragen Dritten deinerseits. Sollte sich so etwas heraus stellen, dann hat der BT zu leisten - weil Gewährleistung.

    Aber einfach zu sagen "du du, du musst das jetzt machen" ist halt einfach nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Münster
    Beruf
    Bankkauffrau
    Beiträge
    5
    super danke....das begradigen lassen (sagen wir mal 10-15 Pfannen) sollte ja an sich nicht die Welt kosten. Das ist doch keine Sache die 8 Std. in Anspruch nimmt oder ?

    Ich meine wenn ich die Gewissheit hätte, dass das Dach auf Dauer dicht wäre würde ich natürlich gar nichts unternehmen....das wäre dann für mich nur ein optischer Mangel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Düren
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    1,312
    wenn die Pfannen nur schief liegen, dann ist es eine Sache von 5min die wieder zu recht zu rücken. Da würde ich in der Tat kein Fass für aufmachen wollen. Stimmt aber etwas grundsätzliches nicht (Lattung oder dergl.) weshalb der Dachi die Pfannen dann nur noch so unschön verlegen konnte, dann ist auch der Beweis erbracht, dass der Mangel schon bei Übergabe bestand, man wird dem Käufer kaum vorwerfen können, dass er die Lattung umgenagelt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Ochtendung
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Beiträge
    88
    Ruf einen Fachbetrieb an und lass die Pfannen richten. Das kostet dich zwischen 100-200€ und es ist erledigt. Vorteil ist das du dir den Streß mit dem BU sparst, das dein Dach wieder richtig liegt und dicht ist und das der Dachdecker nochmal einen fachmännischen (unabhängigen) Blick auf dein Dach werfen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen