Werbepartner

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Schaumglasschotter als Bekiesung auf Flachdach

Diskutiere Schaumglasschotter als Bekiesung auf Flachdach im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Kreis Paderborn
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    795

    Schaumglasschotter als Bekiesung auf Flachdach

    Hallo zusammen,

    es geht um eine angebaute Doppelgarage mit Abstellraum.

    - Flachdach, mit 2% Gefälle mit folgenden seitlichen Abschlüssen:
    Süden: vorgehängten Rinne
    Westen / Norden: waagerechte massive Attika, Höhe über Garagendach ca. 15 cm (höchster Punkt) bis 33 cm (niedrigster Punkt)
    Osten: Anbau Wohnhaus

    Aufbau:
    - Stahlbetondecke im Gefälle (2%)
    - 2-lagige Bitumenabdichtung, unten V60 S4 linienförmig verschweißt
    - oberste Schicht PYE PV 250 S5 beschiefert, vollflächig verschweißt

    Ich würde gern eine Leichtschüttung (ca. 10 cm) aus Schaumstoffgranulat aufbringen (30/50 mm, Schüttgewicht ca. 170kg/m², frostsicher)
    - als zusätzliche Wärmedämmung
    - als UV-Schutz (Alterung, Bitumenkorrosion)

    Kann der Schaumglasschotter ohne weitere „Behandlung“ als oberster Flächenschutz eingesetzt werden?
    Stichworte Zersetzen bzw. Bröseln unter widrigsten Wetterbedingungen?
    Abtrag durch Windverwehungen?

    Hat wer Erfahrungen damit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schaumglasschotter als Bekiesung auf Flachdach

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wie soll das zeug gegen das abtragen durch wind gesichert werden?

    sprich - es funktioniert nicht!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von rechter Winkel Beitrag anzeigen
    Abtrag durch Windverwehungen?
    Ja, und zwar ziemlich flott. Nein, das wird nichts. Eine sinnvolle Alternative wäre grundsätzlich ein bekiestes Umkehrdach.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen