Werbepartner

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    03.2015
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    Projektierer
    Beiträge
    93

    Beantragung BAFA Förderung bei Wärmepumpe

    Hallo,

    seit ein paar Monaten kann man bei der BAFA eine Förderung erhalten, wenn man eine besonders innovative Wärmepumpe (in unserem Fall mit Tiefenbohrung) einsetzt.
    Dazu hat uns die Baufirma ein Angebot unterbreitet. Zum einem für die Heizung. Das ist soweit passend.

    Weiterhin bieten diese eine Dienstleistung an. Darin enthalten die Beantragung und die Korrespondenz zur BAFA, als auch Organisation und Zahlung rund um die von der BAFA vorgeschriebene Versicherung

    Meine Fragen dazu:
    1.) Was ist das eigentlich für eine Versicherung (die Seite der BAFA erwähnt das nur kurz in den FAQ) und was kostete diese?
    2.) Was steckt eigentlich alles hinter der Benatragung? Auf der BAFA Seite ist viel zu lesen, aber wie kompliziert ist es für einen Bauherren, diesen Antrag selber zu stellen? Und: was sollte so eine Dienstleistung inkl. Versicherungskosten letztlich kosten dürfen?

    Danke und viele Grüße.

    //Edit: habe gerade festgestellt, dass ich versehentlich in den Bereich "Altbau" abgebogen bin. Tatsächlich handelt es sich um einen Neubau. Vielleicht wäre ein Admin so nett, meinen Beitrag zu verschieben? Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beantragung BAFA Förderung bei Wärmepumpe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    Sonneberg
    Beruf
    Dipl. Inf
    Beiträge
    7
    Also der bafa Antrag geht relativ einfach.
    Du brauchst aber einen Heizungsbauer der dir den Antrag unterzeichnet.

    Bzgl. der Versicherung bin ich raus.

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2014
    Beruf
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Beiträge
    1,197
    Neubau: nur Innovationsförderung.
    Heißt:
    Antragstellung VOR Verfahrensbeginn (heißt: vor Unterschrift auf dem Vertrag, mit dem die Leistung erbracht wird, also auch GÜ-Vertrag!)
    Nach spätestens 9 Monaten muss der endgültige Antrag gestellt werden.

    Versicheurng ist bei bei Erdsonden - bin ich raus, da Luftpumpe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    11
    Hallo zusammen!

    Ich klinke mich mal in das Thema hier ein, ich spiele auch mit dem Gedanken eine Wärmepumpe für unseren Neubau zu verwenden (mit Grabenkollektor). Auf der Seite der BAFA steht ja "Den Antrag für die Innovationsförderung müssen Sie unbedingt vor Vorhabensbeginn stellen, das heißt vor Abschluss eines Lieferungs- und / oder Leistungsvertrages."

    Was ist denn genau mit "Vorhabensbeginn" gemeint, habe gegoogelt wie doof aber nichts wirklich gefunden. Heißt das nur bevor ich bei einem Heizungsbauer einen Kaufvertrag für eine Wärmepumpe unterschreibe? Oder spielt das Datum des Bauantrages direkt eine Rolle? Vll. mag mich ja mal wer verständlich aufklären

    Geplant ist die Gewerke einzeln zu vergeben, also alles in Eigenregie, es ist kein Generalunternehmer oder Bauträger im Spiel. Falls das eine Rolle spielt...

    Besten Dank an alle im Voraus

    Gruß
    Ricky
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Siehe BaFa:

    24. Wann gilt ein Vorhaben als begonnen (Definition Vorhabensbeginn)?
    Als Vorhabensbeginn gilt der rechtsverbindliche Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages – in Bezug auf die Wärmepumpe. Planungsleistungen und die Erschließung der Wärmequelle (z.B.Erdwärmesonden- oder Brunnenbohrungen, etc.) dürfen hingegen vor Antragstellung erbracht werden.
    Sobald der Antrag beim BAFA eingegangen ist, darf ein Lieferungs- oder Leistungsvertrag abgeschlossen werden. Der Antragsteller muss nicht den Zugang des Bewilligungsbescheides abwarten, sondern darf mit dem Vorhaben beginnen
    Siehe BaFa Broschüre "Wärmepumpe - Grundwissen zum Marktanreizprogramm" vom 16.11.2015, Seite 14

    http://www.bafa.de/bafa/de/energie/e...rundwissen.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    10.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    11
    Super, besten Dank für die Aufklärung R.B.
    Hatte immer den Bauantrag im Kopf, warum auch immer.

    Gruß
    Ricky
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen