Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27

Aufpreis für Frostschutz

Diskutiere Aufpreis für Frostschutz im Forum Tiefbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Drachseslried
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    23

    Aufpreis für Frostschutz

    Hallo zusammen,
    ich bin im Juli in meinen Neubau eingezogen. Der Neubau wurde von einer Firma schlüsselfertig hingestellt.
    Trotz mehrmaliger Aufforderung wurde mir lange Zeit keine Aufstellung der Aufpreise mitgeteilt.
    Gestern bekam ich die Abschlussrechnung. Nun werden von mir fast 9000 Euro Aufpreis für Frostschutz für die gepflasterte Fläche gefordert. Während der Bauphase wurde mir nie mitgeteilt, dass eine so erhbeliche zusätzliche Menge an zusätzlichem Frostschutz für die Zufahrt benötigt wird. Laut Aussage des Bauleiters musste anstelle der im Angebot enthalten 45cm Frostschutzhöhe mehr eingebaut werden. Aber hätte ich nicht darüber informiert werden müssen, denn es handelt sich hierbei ja nicht nur um ein paar Kubikmeter zusätzlich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Aufpreis für Frostschutz

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    wie viel mehr?

    und was ist das für eine autobahn ?100m lang und 6m breit ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Sarstedt
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    2,847
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    und was ist das für eine autobahn ?100m lang und 6m breit ?


    Bei dem Preis könnte man das wirklcih denken.

    hast du dir angeschaut ob wirklich mehr als 45 cm verbaut wurden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Software-Entwickler
    Beiträge
    3,936
    Zitat Zitat von Wieser Beitrag anzeigen
    Während der Bauphase wurde mir nie mitgeteilt, dass eine so erhbeliche zusätzliche Menge an zusätzlichem Frostschutz für die Zufahrt benötigt wird.
    Warum wurde mehr Frostschutz benötigt? Wurde an der Zugspitze gebaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Ingenieur FM/IW
    Beiträge
    116
    Wie ist das vertragsverhältnis?
    Hat man dir diese Mehrleistung als Nachtragsangebot angeboten und du dieses schriftlich beauftragt? Oder evtl. mündlich mit Zeugen? Diese Summe erscheint mir doch recht hoch -es sei denn es wurde zum Frostschutz eine Beheizung der gesamten Pflasterfläche eingebaut?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Beiträge
    220
    Welches Vertragsverhälnis habt Ihr BT\GU\GÜ ?
    Um wieviel m² handelt es sich? Sind die 9000,- € nur die Mehrkosten für die Tragschicht zur frostfreien Gründung der Pflasterfläche oder sind dort noch andere Mehrksten versteckt?
    Ich würde ein prüffähiges Aufmass + Lieferscheine für die Mehrarbeiten anfordern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Drachseslried
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    23
    Wir haben mit einem Generalunternehmer gebaut. DieArbeiten im Außenbereich wurden von von seinen Arbeitern durchgeführt.
    Die fast 9000 Euro sind nur der Aufpreis für liefern und einbauern der zusätzlichen Menge an Frostschutz.
    Im Vertrag steht:
    Frostschutzschicht (ca. 85 Quadratmeter) und zugleich Schottertragschicht für Zugang, Terasse usw. aus Schotter-Splitt-Brechsand-Gemisch liefern und in Fahrbahnen in einer Dicke von ca. 45 cm einbauen und verdichten.
    Feinplanie
    Erstellen der Feinplanie für Straßen, Wege, Zugänge usw. mit anschließendem Verdichten des Untergrunds"

    Diese Mehrleistung wurde mir vorher nicht angeboten oder mit mir besprochen. Ich kann ja jetzt schlecht das Pflaster rausreißen und schauen wie hoch die Einbauhöhe des Frostschutzes ist.
    Ich würde mir ja eingehen lassen, wenn etwas mehr verbaut worden wäre, aber doch nicht diese Summe! Ich denke mir halt, dass spätestens nachdem z.B. 2000 Euro mehr verbaut worden sind, man stoppen hätte müssen und dann mit mir zuerst das Gespräch suchen hätte müssen, um das weitere Vorgehen abzusprechen. Ich kann ja jetzt nicht mehr beurteilen, ob diese Menge z. B. aufgrund des schlechten Untergrundes nötig war und ich das so haben will. Also ich denke, dass sie die Menge schon verbaut haben, aber müsste das nicht vorher mit mir abgesprochen werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Der Vorschlag von flehmann bzgl. Anforderung von Aufmaß und Lieferscheinen ist sicher nicht der schlechteste.

    Wobei man aus taktischen Gründen vielleicht erst einmal den Anspruch "dem Grunde nach" prüfen sollte und erst später ggf. "der Höhe nach".

    Was sagt dein Planer und deine Bauüberwachung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Drachseslried
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    23
    Mein Planer bzw. Bauüberwacher ist der Bauleiter der Baufirma, die auch gepflaster hat. Die Menge an Frostschutz sind ca. 230 Kubikmeter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    nirgendwo
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    778
    230 Kubik Kies? Wo haben die denn das verbuddelt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    und dem gu war nicht bekannt, dass ein frostschutzaufbau erforderlich ist?

    230 cbm für 85 qm macht 2,70 m höhe.

    bezahl erst einmal nur die vertraglich vereinbarten leistungen. die 230 cbm soll er dir erst einmal mit aufmaß und (einbau)zeichnung prüffähig belegen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Drachseslried
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    23
    Entschuldigung. Ich habe in der Eile vergessen die Zufahrt aus dem Angebot dazu zuschreiben:
    Im Angebot war auch der Unterbau und die Asphaltierungsarbeiten für die Zufahrt: ca. 184 Quadratmeter enthalten. Das macht in der Summe eine Fläche von 300 Quadratmetern im Angebot. Geworden sind es 350 Quadratmeter. Mit einer Einbauhöhe von 45 cm wären das zusätzlicher Frostschutzbedarf von 22,5 Kubikmetern. Das ist auch alles in Ordnung. Wie gesagt, ich lasse mir auch eine etwas größere Menge eingehen, aber wir sprechen von 200 Kubikmetern mehr ohne Rücksprache!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    230 cbm bei 350 qm ergibt einen aufbau von 0,65 m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2015
    Ort
    Drachseslried
    Beruf
    Landwirt
    Beiträge
    23
    So stimmt es nicht. Der Aufbau von 45 cm waren ja im Angebot. Es kommen ja 200 Kubikmeter extra dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Teltow bei Berlin
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    1,447
    ich versteh bei den angaben echt nur

    oben steht was von ca. 85m2 im angebot. nun auf einmal noch was extra von 184m2. Summe auf einmal 300m2. geworden sind es 350m2. 85+184 sind bei mir auch nicht 300

    wie wäre es mal die fakten richtig zusammenzutragen. wieviel m2 sind im vertrag enthalten mit welcher stärke. wieviel m2 sind es wirklich. was sind die 230m3. das extra berechnet wird, oder für die ganze fläche mit kompletter jetziger stärke?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen